header

Ansprech­partner

Marina Heimann
Telefon: 0351 4402 822
Fax: 0351 4402 617

: „Ich sehe (…) großes Potential für mehr Effizienz und Inter­ak­ti­vität in der Kommu­ni­kation.“

futureSAX im Alumni-Interview mit Manuel Dudczig, Gründer und Geschäfts­führer Team VRENDEX

VR-Rendering – Design – Experience – das ist VRENDEX. Das Gründerteam um Manuel Dudczig schafft virtuelle Erleb­nisse. Egal ob für Kommu­ni­kation allgemein, Schulungs­zwecke oder die Produkt­ent­wicklung. Dafür verbindet das Team aus Königshain-Wiederau verschiedene virtuelle Techno­logien. Woher die Idee dazu stammt und welche Ziele als nächstes anstehen, erfahren Sie im Interview.

futureSAX: Bitte beschreiben Sie Ihre Innovation in einem Satz.

Wir verbinden mit einem inter­dis­zi­pli­nären Ansatz Virtuelle Techno­logien wie VR, AR und 360° Medien um inter­aktive Lösungen zur skalier­baren Kommu­ni­kation technisch komplexer Produkte und Vorgänge zu erzeugen.

futureSAX: Wie sind Sie auf den Gedanken gekommen? Was war der Auslöser?

Ich selbst bin viele Jahre in der Produkt­ent­wicklung und im Bereich Virtu­eller Techno­logien tätig und sehe durch aktuelle Hardwa­re­ent­wick­lungen (z.B. neue VR- und AR-Brillen) ein großes Potential für mehr Effizienz und Inter­ak­ti­vität in der Kommu­ni­kation. Dort wo viel Vorstel­lungs­kraft vonnöten ist, gerade in der Produkt­ent­wicklung, im Marketing und in Schulungs­auf­gaben komplexer Produkte und Prozesse können durch die neuen Medien neue Möglich­keiten mit enormem Mehrwert geschaffen werden. Um dieses Potential auch anderen zugänglich zu machen, gründen wir.

futureSAX: Hat der Ort der Startup-Gründung eine wichtige Rolle gespielt, oder würden Sie eher sagen, dass Ihr ortsunabhängig seid?

Ich würde sagen, dass die Gründung eher ortsun­ab­hängig ist, wobei sich die natur­be­lassene Umgebung positiv auf die innova­tiven und kreativen Prozesse ausge­wirkt hat. Ein Großteil der Ideen sind nicht im Büro am Rechner entstanden, sondern zwischen­durch in der Natur.

futureSAX: Was war der beste Rat, den Sie je erhalten haben?

Niemals aufgeben!

futureSAX: Welche wichtige Empfehlung oder welchen Tipp würdest du anderen Gründern mit auf den Weg geben?

Frühzeitig mit (poten­ti­ellen) Kunden und Nutzern ins Gespräch kommen und die Idee oder das Produkt mit entwi­ckeln lassen. Das hat uns frucht­baren Austausch ermög­licht und manche langwierige Korrek­tur­schleife erspart.

futureSAX: Warum sollten (angehende) Gründer an Wettbewerben wie dem Sächsischen Gründerpreis teilnehmen?

Um von anderen inspi­riert zu werden, sich selbst heraus­zu­fordern und zu zeigen, was für tolle Ideen und Gründungs­vor­haben es gibt.

futureSAX: Wie sehen die nächsten Meilensteine aus?

Gründen und Loslegen - kurz gesagt. Wir haben einige Pilot­pro­jekte mit Kunden in denen wir unsere Techno­logien und Anwen­dungs­mög­lich­keiten weiter pushen. Daneben entwi­ckeln wir das Thema virtuelle Schulungen mit VR und 360° Medien aus inter­dis­zi­pli­närer Sicht (techno­lo­gisch und wahrneh­mungs­psy­cho­lo­gisch). Außerdem sind wir gezielt im Marketing aktiv um neue Anwen­dungs­felder und Kunden zu erschließen.

Mehr zum Team Vrendex erfahren Sie hier.
www.vrendex.de

youtube-image-cNtlunENnYI 1:33