header

Persön­lich­keits­ei­gen­schaften von Menschen zu messen und Vorher­sagen über deren zukünf­tiges Verhalten zu machen ist ein äußerst spannendes Gebiet

Björn Hommel von der magnolia psycho­me­trics GmbH stellt sich am 11. Mai 2017 in Berlin bei der futureSAX-Inves­toren Roadshow in einem 3-Minuten-Pitch Inves­toren. Was die magnolia psycho­me­trics GmbH zu bieten hat und welche Erwar­tungen er an den Tag hat, verrät er im futureSAX-Interview.

futureSAX: Herr Hommel, bitte beschreiben Sie Ihr Unternehmen in einem Satz:

Björn Hommel: Mit Qualia AMS stellen wir eine Technologie zur Verfügung, um die Qualität der Vorhersagen durch psychologische Diagnostik zu erhöhen und Fehlentscheidungen zu reduzieren.

futureSAX: Sie beschreiben sich als psychometrisches Beratungsunternehmen. Was ist das in Worten für einen Ottonormalverbraucher?

Björn Hommel: Psychometrie ist die Wissenschaft des psychologischen Messens. Ähnlich wie das Gewicht einer Person mithilfe einer Personenwaage ermittelt werden kann, können wir durch unsere webbasierte Softwarelösung mehrere psychologische Eigenschaften zuverlässig bestimmen, um daraus Vorhersagen über zukünftiges Verhalten von Personen abzuleiten. Dieses Wissen geben wir an unsere Kunden weiter.

futureSAX: Wo liegen die genauen Anwendungsbereiche?

Björn Hommel: Grundsätzlich bringen unsere Lösungen immer dort einen Nutzen, wo Entscheidungen bezüglich der Einschätzung von Menschen getroffen werden. Unsere ersten Kunden sehen wir insbesondere im Bereich der Personalberatung und -auswahl. Hier können wir die Trefferquote bei der Bewerberauswahl nachweislich bis zu 36% erhöhen und die Vorhersagen bezüglich zukünftiger Leistungen der Bewerber transparent kommunizieren.

futureSAX: Sie nehmen am 11. Mai an der futureSAX-Investoren Roadshow in Berlin teil. Was sind Ihre Erwartungen?

Björn Hommel: Wir möchten Qualia AMS weiterentwickeln und unser Geschäftsmodell bis 2019 skalieren. Für diesen Schritt benötigen wir noch Kapital. Idealerweise wünschen wir uns Investoren aus dem Verlagswesen oder der Personalberatungsbranche, damit diese uns nicht nur durch Kapital, sondern auch durch umfassendes Know-how unterstützen.

futureSAX: Sind Sie schon aufgeregt? Und können Sie Ihre sehr komplexe Idee in drei Minuten spannend präsentieren?

Björn Hommel: Eher erwartungsvoll als aufgeregt! Natürlich freue ich mich über neue Kontakte und die Möglichkeit, einen adäquaten Partner für unser junges Unternehmen zu finden. Persönlichkeitseigenschaften von Menschen zu messen und Vorhersagen über deren zukünftiges Verhalten zu machen ist ein äußerst spannendes Gebiet. Ich bin zuversichtlich, dass sich das Interesse hierfür bereits nach drei Minuten wecken lässt.

futureSAX: Zu guter Letzt: Wo steht die magnolia psychometrics GmbH in fünf Jahren?

Björn Hommel: Wir möchten einen Industriestandard in der psychologischen Diagnostik schaffen. Dieses Ziel werden wir zwar nicht binnen fünf Jahren erreichen, aber dennoch auf gutem Wege dorthin sein. Dies gelingt uns durch strategische Partnerschaften zu Testverlagen, die unser System als Distributionsplattform nutzen. So können wir viele verschiedene Branchen bedienen und den Schritt vom psychometrischen Beratungsunternehmen bis hin zum psychometrischen Technologiekonzern machen.