header

Die Partner­schaft geht weiter – futureSAX meets Jugend forscht

Nun schon zum zweiten Mal wurden die futureSAX-Sonder­preis­träger auf dem Jugend forscht-Landes­wett­bewerb Sachsen gekürt. Wir freuen uns auf eine gemeinsame futureSAX-Innova­ti­ons­kon­ferenz 2017!

Der Landes­wett­bewerb Jugend forscht Sachsen fand vom 06. – 08. April 2017 im Deutschen Hygie­ne­museum in Dresden statt.

Der ideale Zeitpunkt, um die Koope­ration zwischen Jugend forscht und futureSAX fortzu­setzen. futureSAX gratu­lierte den Siegern des Landes­wett­be­werbs persönlich und hatte wieder eine ganz besondere Überra­schung für die Landes­sieger im Gepäck.

Einige der heraus­ra­genden Forschungs­leis­tungen wurden mit dem futureSAX-Sonder­preis „Präsen­tation auf der futureSAX-Innova­ti­ons­kon­ferenz 2017“ geehrt. Als Ehren­teil­nehmer erhalten sie somit die Möglichkeit ihre Projekte auf der futureSAX-Innova­ti­ons­kon­ferenz im Spätsommer in Dresden auszu­stellen:

Wir beglück­wün­schen nochmals alle Preis­träger zu Ihrer heraus­ra­genden Leistung und drücken für den Jugend forscht-Bundes­wett­bewerb vom 25. bis 28. Mai in Erlangen fest die Daumen.

Was verbirgt sich hinter futureSAX meets Jugend forscht?

Innova­tions- und Erfin­der­geist in Sachsen stärken – das ist sowohl Aufgabe des Schüler­wett­be­werbes Jugend forscht, als auch von futureSAX – der Innova­ti­ons­plattform des Freistaates Sachsen. Martin Dulig, Staats­mi­nister für Wirtschaft, Arbeit und Verkehr, nahm diese Gemein­samkeit und das 25-jährige Jubiläum von Jugend forscht in Sachsen zum Anlass, im Jahr 2015 die Jubiläums- und Vernet­zungs­ver­an­staltung „futu­reSAX meets Jugend forscht“5 zu initi­ieren. Ziel der jungen Koope­ration ist es seither, den Austausch zwischen den Jungfor­schern und Jungfor­sche­rinnen sowie Innova­toren aus dem futureSAX-Netzwerk zu inten­si­vieren, die jungen innova­tiven Talente zu fördern sowie in ihrem Gründungs­willen zu unter­stützen.