Gründerförderung in Sachsen

  1. futureSAX
  2. Gründen
  3. Gründerförderung

Sachsen ist Gründerland!

Wer den Schritt zur Selbst­­stän­­digkeit geht, dem bietet der Freistaat eine Reihe an Förder­in­stru­­menten als Zuschuss oder Darlehen an. Ganz besonders unter­­stützt er dabei wissensin­tensive und techno­lo­gie­ori­en­tierte Gründungen. Diese schaffen neue Märkte und sind besonders wachs­tums­stark.

Die Sächsische Aufbaubank – Förderbank (SAB) ist der zentrale Ansprech­partner in Sachen Gründer­för­derung in Sachsen. In der nachfol­genden Übersicht ist das ­Spektrum der SAB verlinkt. Die Programme umfassen Angebote vor der Gründung und helfen beim weiteren Aufbau/Wachstum junger Unternehmen, wenn investiert wird oder wenn Innovationen sowie Forschungs- und Entwicklungsaufgaben anstehen. Ist ein Vorhaben bereits begonnen, schließt dass in der Regel eine Unterstützung von vorn herein aus. Es ist wichtig, sich vor dem Eingehen rechtlicher Verpflichtungen bei der Bewilligungsstelle über das jeweilige Verfahren zu informieren.

Zudem bieten die sächsischen Landkreise und kreisfreien Städte regionale Förderinstrumente an, die jeweils bei den Wirtschaftsförderämtern vor Ort erfragt werden können. Auch die Bundesebene unterstützt junge Unternehmen und Gründer mit zahlreichen Programmen.

Gründungs­för­derung InnoStar­tBonus!

Jetzt informieren & bewerben!

Für die Verwirk­li­chung Ihrer innovativen Geschäftsidee unter­stützt Sie der Freistaat vor und zu Beginn Ihrer Existenz­gründung mit dem InnoStar­tBonus.

Vorgründungsphase

Nachgründungsphase

Allgemeine Förderungsmöglichkeiten

InnoStartBonus

Sie haben eine innovative Geschäftsidee und möchten diese in einem Gründungs­vor­haben umsetzen? Mögli­cher­weise beschäf­tigen Sie sich damit bereits im Neben­erwerb? Für die Verwirk­li­chung dieser Geschäftsidee unter­stützt Sie der Freistaat Sachsen vor und zu Beginn Ihrer Existenz­gründung mit dem InnoStar­tBonus.

Gründerberatung der Sächsischen Aufbaubank -Förderbank

Das Programm "Gründungsberatung" ist auf die Gründung von wettbewerbsfähigen kleinen und mittleren Unternehmen (KMU) mit dem Ziel der Vollexistenz ausgerichtet. Eine gute Geschäftsidee ist erst der Anfang.

Betriebsberatung/Coaching

Professionelle Beratungsleistungen werden mit dem Programm "Mittelstandsrichtlinie - Betriebsberatung, Coaching" von der Sächsischen Aufbaubank - Förderbank gefördert, um speziell das Know-How zu erweben, welches notwendig ist, um das eigene Unternehmen zu gründen und zu entwicke.n.

Mikrodarlehen

Um die ersten Schritte zur Selbstständigkeit und zur Umsetzung der eigenen Geschäftsidee realisieren zu können, fördert die Sächsische Aufbaubank - Förderbank mit Mikrodarlehen eine stabile, finanzielle Grundlage.

Gründungs-/Wachstumsförderung

Existenzgründende, Freiberufliche sowie kleine und mittlere Unternehmen können mit der Unterstützung der Sächsischen Aufbaubank - Förderbank Darlehen für Investitionen, Betriebsmittel und Liquiditätshilfe bis zu einer Höhe von 2,5 Millionen Euro erhalten.

Investitionszuschuss GRW

Zur Verbesserung der regionalen Wirtschaftsstruktur unterstützt die Sächsische Aufbaubank - Förderbank Investitionsvorhaben der gewerblichen Wirtschaft.

E-Business

Speziell für kleine und mittlere Unternehmen (KMU) ist mit der "Mittelstandsrichtlinie - Digitalisierung von Geschäftsprozessen (E-Business)" ein Programm geschaffen worden, um Unternehmen aus den Bereichen Handwerk, Handel, Dienstleistung, Kultur- und Kreativwirtschaft, Angehörige freier Berufe sowie Existenzgründende dabei zu unterstützen, fortschrittliche Informations- und Kommunikationstechnologien einzuführen und weiterzuentwickeln.

Messen und Außenwirtschaft

Zur Erhöhung des Bekanntheitsgrades und der Akzeptanz sächsischer Unternehmen an den nationalen und internationalen Märkten fördert die Sächsische Aufbaubank - Förderbank KMUs aus Sachsen mit dem Programm "Mittelstandsrichtlinie - Messen, Außenwirtschaft".

Markteinführungsphase Zuschuss

Mit dem Programm "Markteinführung innovativer Produkte MEP" fördert die Sächsische Aufbaubank - Förderbank kleine und mittelständige Unternehmen in der Markteinführung von neuen oder weiterentwickelten, innovativen Produkten, Verfahren oder Dienstleistungen.

Markteinführungsphase - Darlehen

Die Sächsische Aufbaubank - Förderbank unterstützt kleine und mittelständische Unternehmen mit dem Programm "Markteinführung innovativer Produkte und Produktdesign" speziell bei neuen oder weiterentwickelten Produkten, Dienstleistungen oder Verfahren. Hierfür werden zinsgünstige Darlehens zur Verfügung gestellt.

Besondere Angebote für technologie- und wissensbasierte Gründungen

Technologiegründerstipendium

Speziell für Gründungen mit wissenschaftlichen Hintergrund ist das Technologiegründerstipendium der Sächsischen Aufbaubank - Förderbank eine Möglichkeit, bei einer Gründung eines jungen, innovativen Unternehmens in einem zukunftsträchtigen Technologiebereichs Unterstützung zu erhalten.

Innovationsprämie

Für Gründungen und Unternehmen gleichermaßen kann diese Fördermaßnahme bei der innovationsorientierten Zusammenarbeit mit Forschungseinrichtungen unterstützen, um Ergebnisse aus Forschung & Entwicklung schneller in erfolgreiche Innovationen umzusetzen.

InnoTeam

Die Sächsische Aufbaubank Förderbank unterstützt mit deem Programm "InnoTeam" Kooperationen von Unternehmen und Hochschulen bzw. Forschungseinrichtungen bei der Bildung von Kompetenzteams, um neue Produkte oder neue technologische Verfahren zu entwickeln oder solche Entwicklungen vorzubereiten.

Innovationsprämie

Für Gründungen und Unternehmen gleichermaßen kann diese Fördermaßnahme bei der innovationsorientierten Zusammenarbeit mit Forschungseinrichtungen unterstützen, um Ergebnisse aus Forschung & Entwicklung schneller in erfolgreiche Innovationen umzusetzen.

InnoExperts

Die Sächsische Aufbaubank Förderbank unterstützt die Einstellung und Beschäftigung von hochqualifiziertem Personal mit dem Programm "InnoExperts", um die Innovationskraft und Wettbewerbsfähigkeit insbesondere bei Klein- und Mittelständischen Unternehmen (KMUs) in Sachsen zu stärken.

Technologietransferförderung

Insbesondere für Klein- und Mittelständische Unternehmen (KMUs) unterstützt die Sächsische Aufbaubank - Förderbank mit dem Programm "Technologietransferförderung" den Erwerb von neuem technologischen Wissen, um den Technologiebedarf decken zu können und das technische und finanzielle Risiko bei der Integration neuer Technologien zu reduzieren.

Transferassistent/-in

Um den Wissens- und Technologietransfer zu erleichtern, fördert die Sächsische Aufbaubank - Förderbank die Personalkosten von einem/-r Transferassistenten/-in in Klein- und Mittelständische Unternehmen (KMUs) der gewerblichen Wirtschaft, Hochschulen sowie Forschungsreinrichtungen, Kammern, Verbände, freiberufliche Ingenieure, sonstige Technologiemittler mit Sitz oder Betriebsstätte im Freistaat Sachsen.

Gründerforen Wertvolles Know-How
Gründerbrunches Austausch und Impulse

Weitere Ansprechparter für Gründungen

Neben den oben aufge­führten Förder­an­ge­boten der Sächsi­schen Aufbaubank finden Gründer in Sachsen bei der Finan­zierung ihrer Unter­nehmen viele Unterstützungs­mög­lich­keiten.

Technologiegründerfonds TGFS

Für Start-ups in der Branche ITK mit einer Beteiligung von 0,1 bis 5 Millionen Euro und einem weitreichenden Netzwerk

Bürgschaftsbank Sachsen

Für Existenzgründungen, Unternehmensnachfolgen, Investitionen, Innovationen, Wachstumsfinanzierung, Betriebsmittel und Unternehmen im Bereich Landwirtschaft

Mittelständische Beteiligungsgesellschaft

Für Existenzgründungen, Unternehmensnachfolge, Investitionen, Innovationen und Wachstumsfinanzierungen

Gründungen aus dem Hochschul- und Forschungsbereich

Für Gründungsinteressierte aus dem Hochschulbereich oder von außeruniversitären Forschungseinrichtungen stehen die unten aufgeführten Gründerinitiativen den Jungunternehmerinnen und -unternehmern zur Seite.

Raum Dresden dresden | exists
Raum Leipzig Smile
Raum Chemnitz Saxeed
Raum Zittau/Görlitz Gründerakademie

Ihr Ansprechpartner bei futureSAX

Bild

Heinz Truckenbrodt

Projektmanager Modellprojekt InnoStartBonus

Nach mehrjähriger Tätigkeit als internationaler Produktmanager eines globalen Automobilkonzerns absolvierte Heinz Truckenbrodt ein Masterstudium im Fachbereich Wirtschaftsingenieurwesen an der Technischen Universität Dresden und der Mid Sweden University mit den Themenschwerpunkten Corporate Development & Innovation sowie Leichtbau. Während dieser Zeit arbeitet er als Gründungsberater bei dresden|exists und machte sich als solcher im Bereich Business Development für Start-ups selbstständig. Seine Affinität zu digitalen Technologien und Geschäftsmodellinnovationen resultierten in einer Abschlussarbeit über die Digitale Transformation der Automobilindustrie. Darüber hinaus engagiert er sich seit mehreren Jahren ehrenamtlich in zwei Vereinen zur Kulturförderung.

Abonnieren Sie unseren Newsletter!

Neuigkeiten aus den Netzwerken, kommende Veranstaltungen und aktuelle News aus dem sächsischen Innovationsland. Das und vieles mehr in unserem monatlich erscheinenden Newsletter!