header

Ansprech­partner

Marina Heimann
Telefon: 0351 4402 822
Fax: 0351 4402 617

Wettbe­werbe für Gründer und Unter­nehmer beim futureSAX-Innova­ti­ons­forum am 9. Oktober 2014 in Freiberg gestartet

Rund 150 Vertreter aus Wirtschaft, Wissenschaft, Forschung und Politik trafen sich am 9. Oktober 2014 in der TU Bergakademie Freiberg zum futureSAX-Innovationsforum. Im Rahmen des Forums, das unter dem Motto „Zukunft beginnt mit Innovation“ stand, wurde auch der Startschuss für den Sächsischen Staatspreis für Innovation 2015 und den futureSAX-Ideenwettbewerb 2015 gegeben.

Staats­mi­nister Sven Morlok und Prof. Dr. Broder Merkel, Prorektor Forschung an der TU Bergaka­demie Freiberg, eröff­neten gemeinsam das futureSAX Innova­ti­ons­forum, das unter dem Motto „Zukunft beginnt mit Innovation“ stand.

„Sachsen ist ein wichtiger Innova­ti­ons­standort. Erfin­dungs- und Unter­neh­mer­geist prägen die sächsische Wirtschaft. Viele Unter­nehmen im Freistaat haben sich mit einer Idee oder mit innova­tiven Produkten am Markt durch­ge­setzt - und einige sind dabei sogar zu Weltmarkt­führern gewachsen. Die Bandbreite der sächsi­schen Innova­tionen ist groß, sie reicht von der beson­deren Bühnen- und Verpa­ckungs­technik über Skisprung-Stiefel bis hin zur Entwicklung neuer, wegwei­sender OLED-Techno­logien. Diese Vielfalt zeigt, wie sich sächsische Unter­nehmen auf beein­dru­ckende Weise den wandelnden Heraus­for­de­rungen stellen und Neues schaffen“, betonte Sven Morlok, Staats­mi­nister für Wirtschaft, Arbeit und Verkehr, in seinem Grußwort.

„Damit Sachsen auch zukünftig als Innovationsstandort eine Vorreiterrolle in Deutschland, Europa und in der Welt einnimmt, fördern wir den Innovationsprozess und würdigen unternehmerisches Handeln. Deshalb rufe ich Gründer und Unternehmer auf, sich am heute startenden Wettbewerb um den Sächsischen Staatspreis für Innovation und am futureSAX-Ideenwettbewerb 2015 zu beteiligen“, so Morlok weiter.

Für den Sächsischen Staatspreis für Innovation bewerben können sich in Sachsen ansässige klein- und mittelständische Unternehmen mit bis zu 500 Mitarbeitern und bis zu 100 Mio. Euro Umsatz im Jahr, die seit mindestens fünf Jahre am Markt etabliert sind. Für erfolgreiche Innovationen sächsischer Unternehmen werden Preisgelder von insgesamt 50.000 Euro ausgelobt.

Der mit 30.000 Euro dotierte futureSAX-Ideenwettbewerb 2015 richtet sich an Einzelpersonen, Teams und Unternehmen im Gründungsprozess bzw. deren Gründung nicht länger als drei Jahre zurückliegt.

Bewerbungsschluss für die beiden technologie- und branchenoffen‎en Wettbewerbe ist der 15. Februar 2015.