header

Ansprech­partner

Oskar Krohmer
Telefon: 0351 4402 876
Fax: 0351 4402 617

Trans­fer­preis 2017

Wissens- und Techno­lo­gie­transfer spielt für die Innova­ti­ons­kraft und Wettbe­werbs­fä­higkeit von Unter­nehmen eine wichtige Rolle. Der Sächsische Trans­fer­preis ehrt Know-how-Geber und -Mittler, die in beson­derer Weise zum Gelingen eines solchen Trans­fer­pro­zesses beitragen und somit maßgeblich die Zukunft des Innova­ti­ons­standorts Sachsen mitge­stalten.

Was wird gesucht?

Der Sächsische Trans­fer­preis sucht Wissens- und Techno­lo­gie­trans­fer­pro­jekte (z. B. Techno­logie, Lizenz, Idee) mit Modell­cha­rakter. Hierbei steht nicht das Endprodukt, sondern die Gestaltung sowie die Effek­ti­vität des Trans­fer­pro­zesses im Mittel­punkt. Der Sächsische Trans­fer­preis ist branchen- und techno­lo­gie­offen.

Worauf kommt es an?

Die Bewertung orien­tiert sich an den folgenden Kriterien:

  • Netzwerkeffekte
  • Organisation und Struktur
  • Marktrelevanz

Warum mitmachen?

  • Zugang zum futureSAX-Netzwerk mit über 6.000 Akteuren aus Wissenschaft und Wirtschaft
  • Steigerung des Bekanntheitsgrads
  • Intensiver Erfahrungs- und Know-how-Austausch zu Innovations- und Wachstumsprozessen weit über den
    Wettbewerbszeitraum hinaus (futureSAX-Alumni)
  • Kontaktaufbau zu Kapitalgebern

Wettbewerbsablauf

  • Nominierungsphase: 21. November 2016 – 15. März 2017
  • Finalisierung der Bewerbung: bis 15. April 2017
  • Jurysitzung:[nbsp19. Juni 2017
  • Prämierung der Preisträger: im Spätsommer 2017

Preisgeld

ingesamt 30.000 Euro