Interview mit Andre Schult

  1. futureSAX
  2. Interview mit Andre Schult

Interview mit Andre Schult

futureSAX im Alumni-Interview mit Andre Schult, Geschäftsführer Peerox GmbH (Team SAM Assistance)

In einem, bis auf die letzte Minute andauernden, Kopf an Kopf Rennen ist die Peerox GmbH (vormals Team SAM Assistance) als Sieger beim futureSAX-Publikumspreis 2019 hervorgegangen und darf sich dabei nicht nur über ein hochwertiges Notebook, das mit freundlicher Unterstützung der SEEDMATCH GmbH bereit gestellt wurde, freuen sondern auch über die Ernennung zum futureSAX-Alumni. Die Dresdner überzeugten die Community mit einem Assistenzsystem für Maschinenbediener, das den Wissenstransfer in diesem hochkomplexen Feld erleichtern und an mancher Stelle vielleicht erst ermöglichen wird. Wir haben mit Andre Schult, Geschäftsführer der Peerox GmbH über den Sieg und die nächsten Meilensteine gesprochen.

futureSAX: Bitte beschreibe eure Innovation in einem Satz.

Unser Assistenzsystem für Maschinenbediener erhöht die Effizienz von Maschinen indem es mit den Bedienern gemeinsam Erfahrung aufbaut und im Fehlerfall selbstständig mit passenden Vorschlägen aus der Datenbank unterstützt.

futureSAX: Wie seid ihr auf den Gedanken gekommen? Was war der Auslöser?

Bereits seit vielen Jahren führen wir regelmäßig Effizienzanalysen an Maschinen im laufenden Produktionsprozess durch. Dabei fiel uns immer wieder auf, dass auch hochmoderne Maschinen erfahrene Bediener für einen effizienten Betrieb benötigen. Fehlt diese Erfahrung kommt es immer wieder zu Produktionsstörungen und in der Folge zu hohen Verlusten beim Betreiber und Frustration beim Bediener. Beispielsweise waren wir Zeuge, als einer Schicht eines Lebensmittelproduzenten bei einer Verpackungsmaschine mehr als 80 gleichartige Produktionsstörungen auftraten. Trotz intensiver Suche des zuständigen Bedieners konnte die Ursache aber nicht gefunden werden. Diese Überforderung führte zu einer starken Frustration beim Bediener. Erst durch den Schichtwechsel war eine erfahrene Mitarbeiterin verfügbar, welche sofort eine leicht verklebte Klebedüse in einer vorgelagerten Maschine identifizieren und die Störungsursache nachhaltig beseitigen konnte. Dieses Erfahrungswissen wird jedoch kaum dokumentiert und ist im Fehlerfall auch nicht zugänglich. So wie in diesem Fall auch.

Diese und ähnliche Erfahrungen motivierten uns dazu ein System zu schaffen um den Erfahrungsaustausch unter Mitarbeitern zu verbessern. Damit wollen wir nicht nur die Produktivität der Maschinen steigern, sondern auch die Wertschätzung und das Engagement der Mitarbeiter durch einen besseren Austausch untereinander erhöhen.

futureSAX: Hat der Ort der Startup-Gründung eine wichtige Rolle gespielt, oder würdet ihr eher sagen, dass ihr ortsunabhängig seid?

Unsere Kollegen am Fraunhofer IVV Dresden sind eine sehr starke Unterstützung unserer Arbeit und werden auch perspektivisch eine zentrale Rolle in unserer Entwicklung einnehmen. Aus diesem Grund spielt der Gründungsort Dresden für uns eine wichtige Rolle.

futureSAX: Was war der beste Rat, den du/ ihr je erhalten hast/habt?

Seid mutig, habt keine Angst vor potentiellen Wettbewerbern und glaubt an euch. Geht raus und sprecht so früh und so oft es geht mit potentiellen Partnern und Kunden. Setzt dabei eure Ideen in Prototypen um und sammelt Feedback ein. Nehmt Feedback und Kritik möglichst offen auf und versetzt euch in die Lage eures Kunden. Schafft Mehrwert und entwickelt euch und euer Produkt ständig weiter.

futureSAX: Ihr habt den futureSAX-Publikumspreis 2019 gewonnen! Wie wichtig ist dieser Zuspruch der Community für euch?

Die Unterstützung unserer Freunde, Familien und Kollegen ist uns sehr wichtig. Das wir mit einer vergleichsweisen kleinen Community so viele Stimmen sammeln und damit tatsächlich den Publikumspreis gewinnen konnten ist ein toller Nachweis für den sehr intensiven und ehrlichen Support aus unserem privaten und beruflichen Umfeld. Diese Unterstützung ist für uns sehr wichtig für die intensive Gründungsphase und spätere, vertrauensvolle Zusammenarbeit.

futureSAX: Warum sollten (angehende) Gründer an Wettbewerben wie dem Sächsischen Gründerpreis teilnehmen?

Die Teilnahme an dieser Form von Wettbewerbern hat mehrere Vorteile. Zum einen zwingt man sich, seine Geschäftsidee einfach und plakativ darstellen. Dabei kann man prüfen, wie verständlich diese Darstellung ist und dadurch Gespräche mit Kunden und Partnern ideal vorbereiten. Zum anderen erhält man wertvolles Perspektiven, Feedback und Kritik aus anderen Fachrichtungen und kann diese in die eigene Produktentwicklung einfließen lassen. Außerdem ist der Kontakt zu anderen Gründern eine tolle Plattform für den Erfahrungsaustausch bspw. für den Gründungsprozess, Investments und Beteiligungen.

futureSAX: Wie sehen die nächsten Meilensteine aus? 

Nach unserer Gründung Anfang Juli bereiten wir weiter intensiv unsere ersten Pilotprojekte mit dem MVP vor. Im August planen wir den ersten produktiven Einsatz unseres Systems und sind sehr gespannt auf das Feedback unserer Nutzer und Kunden. Mit diesem Feedback werden wir unser System in kurzen Schleifen gezielt weiterentwickeln und zur Interpack2020 einer breiten Öffentlichkeit präsentieren. 

Mehr zu SAM Assistance erfahren Sie hier.

Unterstützt wird der futureSAX Publikumspreis 2019 von der SEEDMATCH GmbH.

Abonnieren Sie unseren Newsletter!

Neuigkeiten aus den Netzwerken, kommende Veranstaltungen und aktuelle News aus dem sächsischen Innovationsland. Das und vieles mehr in unserem monatlich erscheinenden Newsletter!