Interview mit Danny Arnold

  1. futureSAX
  2. Interview mit Danny Arnold

Interview mit Danny Arnold

futureSAX: Stellen Sie doch bitte kurz Ihre Gründungsidee vor! Mit welchem Produkt oder Dienstleistung möchten Sie den Markt erobern?

Danny Arnold: Die Idee von BRICK4U gehört in die Sparte der PropTech's, eine Hardware, der BRICK, digitalisiert Immobilien. Verbraucher (Mieter und Eigentümer), in der Zukunft auch die Objektverwalter, können via App Verbräuche wie Strom, Gas, Wärme und Wasser nachvollziehen – in Echtzeit! Auch Gefahrensituationen, wie zum Beispiel einen Brand oder einen Gasaustritt wird die Hardware in der Zukunft erkennen und meldet diese über die App.

„Unsere Vision ist, das Betriebssystem für digitale Gebäude zu entwickeln.“

futureSAX: Sie haben sich auf die Gründungsförderung InnoStatBonus beworben. Wie sind Sie auf die neue Gründungsförderung InnoStartBonus ausmerksam geworden und warum haben Sie sich für dieses Förderinstrument entschieden?

Danny Arnold: Durch Hinweise von Freunden sowie durch die eigene Internetrecherche – so bin ich auf die Gründungsförderung aufmerksam geworden.

„Das Programm InnoStartBonus ist am Puls der (Gründer-)Zeit und ist die Art von Unterstützung, welche Gründer benötigen!“

Gerade in der Anfangszeit, vor und während der Gründung, gibt es nur sehr wenige Förderprogramme, die man als Gründer tatsächlich optimal nutzen kann. Mit dem InnoStartBonus steht genau dieser Zeitabschnitt und die Absicherung der Gründer*innen im Vordergrund – daher habe ich mich für die Bewerbung entschieden.

futureSAX: Wie lief das Bewerbungsverfahren aus Ihrer Sicht ab?

Danny Arnold: Durch die erstklassige Betreuung vom futureSAX-Team, dem vollständig digitalen Bewerbungsprozess und einem perfekt geplanten Ablauf für Beantragung, Pitch bis hin zur Förderzusage, lief das Bewerbungsverfahren – trotz der ersten Durchführung, vollkommen reibungslos und für mich persönlich maximal unkompliziert ab.

futureSAX: Nachdem Ihre schriftliche Bewerbung erfolgreich angenommen wurde, mussten Sie im Rahmen eines Pitches das Expertengremium von Ihrer Idee überzeugen - wie haben Sie sich speziell auf den Pitch vorbereitet?

Danny Arnold: Ich hatte – glücklicherweise – schon den einen oder anderen Pitch-Termine in meinem Leben und konnte mir in etwa vorstellen was das Expertengremium sehen und auch hören will. Die Vorbereitungszeit für den tatsächlichen Termin war geprägt aus der Ablaufplanung – was will ich erzählen und zeigen – und der Übersetzung auf Folien. Zuhause habe ich einige Pitch-Sessions durchgeführt und dabei auf die Zeit von maximal 10 Minuten geachtet, was mir am Ende auch wirklich geholfen hat diese im Pitch einzuhalten.

futureSAX: Welche Meilensteine haben Sie im Förderungszeitraum geplant?

Danny Arnold: Durch den InnoStartBonus und die zugesicherten Finanzmittel, wurde die Unternehmung gegründet. Jetzt heißt es, das Fundament für einen gesunden und nachhaltigen Wachstum herzustellen.

Die vergangenen Tage haben wir bereits genutzt und die Beantragung von weiteren Fördermitteln, welche hier in Sachsen zur Einführung von Innovativen Produkten angeboten werden, vorgenommen.

„Ziel ist es, noch in diesem Jahr ein marktreifes Produkt herzustellen und ab dem kommenden Jahr in den Markt einzusteigen.“

futureSAX: Welchen Einfluss hat die Gründerförderung InnoStartBonus auf Ihr Gründungsvorhaben?

Danny Arnold: Durch den InnoStartBonus kann ich in den kommenden Monaten auf eine gesicherte Einnahmequelle bauen und somit werden die Finanzmittel der Unternehmung geschont. Kurzum, es hilft beim Aufbau des Fundaments.

futureSAX: Vielen Dank für das aufschlussreiche Interview!

Abonnieren Sie unseren Newsletter!

Neuigkeiten aus den Netzwerken, kommende Veranstaltungen und aktuelle News aus dem sächsischen Innovationsland. Das und vieles mehr in unserem monatlich erscheinenden Newsletter!