header

„Wichtig ist es, selbst von seiner Idee überzeugt zu sein.“

Als eine der ersten Empfänger der InnoStar­tBonus-Förderung erzählt Tina Grüner, worauf es beim Gründen ankommt.

Tina Grüner ist Gründerin von TheoTurnt und bekommt die Gründerförderung InnoStartBonus

Mut und Überzeugung sind die wichtigsten Kriterien bei einer Gründung, wenn es nach Tina Grüner geht. Sie gründet aktuell das Portal „TheoTurnt“ und verknüpft mit ihren Bewegungs- und Spiel­an­gebote für Kinder Digitales mit der realen Welt. Als eine der ersten Empfän­ge­rinnen von der Gründer­för­derung #InnoStar­tBonus spricht sie von ihrer innova­tiven Idee, ihrer Überzeugung und von den nächsten Meilen­steinen.

futureSAX: Stellen Sie doch bitte kurz Ihre Gründungsidee vor! Mit welchem Produkt oder Dienstleistung möchten Sie den Markt erobern?

Tina Grüner: TheoTurnt ist ein Bewegungs- und Spielangebot für Kinder von eins bis sechs Jahren. Regional erfolgt die Umsetzung mit Kinderturnkursen und dem Ausbau individueller Angebote. ​​​​​​​ Online entsteht eine Plattform mit Bewegungsideen, Rezeptvorschlägen und interessanten Infos rund um die Familie. Darüber hinaus ist ein Programm in Arbeit, bei welchem Eltern Anregungen für einen gesunden Alltag bekommen und bei Umsetzung dieser sogar dafür belohnt werden.

futureSAX: Sie haben sich auf die Gründungsförderung InnoStartBonus beworben. Wie sind Sie auf die neue Gründungsförderung InnoStartBonus aufmerksam geworden und warum haben Sie sich für dieses Förderinstrument entschieden?

Tina Grüner: Da ich zum Bewerbungszeitraum gerade auf Weltreise war, bin ich beim Stöbern im Internet auf das Förderprogramm InnoStartBonus aufmerksam geworden. Ich habe nach Möglichkeiten der Förderung gesucht um einen beruflichen Neustart als Gründer finanziell bewältigen zu können und Unterstützung bei der Umsetzung zu erhalten.

„Das wettbewerbliche Verfahren hat meinen Ehrgeiz angesprochen und mir die Überwindung genommen, meine Idee einfach mal vorzustellen.“

Zudem war es eine tolle Möglichkeit von den Expertengremium eine Einschätzung über meine Idee zu erhalten.

futureSAX: Wie lief das Bewerbungsverfahren aus Ihrer Sicht ab?

Tina Grüner: Der Ablauf des Bewerbungszeitraums ist klar strukturiert auf der Website einzusehen. Die angegebenen Zeiträume wurden immer eingehalten und die Kommunikation per Mail verlief reibungslos.
Für mich gab es während des Bewerbungsprozesses keine Fragen, trotzdem ist eine Telefonnummer hinterlegt, unter welcher man den Projektmanager Heinz Truckenbrodt erreichen kann. Alles in allem sehr gut organisiert.

futureSAX: Nachdem Ihre schriftliche Bewerbung erfolgreich angenommen wurde, mussten Sie im Rahmen eines Pitches das Expertengremium von Ihrer Idee überzeugen - wie haben Sie sich speziell auf den Pitch vorbereitet?

Tina Grüner: Als angehender Gründer hat man so viele Ideen und Inspirationen, so dass erst einmal schwer war alles zu ordnen und für andere in einen sinnvollen Zusammenhang zu bringen.
Nachdem ich die für mich relevanten Informationen anhand der Hinweise von futureSAX strukturiert und in einer Powerpointpräsentation zusammengefasst habe, ging es ans Üben. Erst arbeitete ich mit Stichpunkten und nach zwei bis drei Durchläufen konnte ich freisprechen. Ich habe meiner Familie meine Idee vorgestellt und das sichere Auftreten geübt.

„Wichtig ist es, selbst von seiner Idee überzeugt zu sein und andere mit seiner Begeisterung anstecken zu können. Dazu gehört meist mehr Mut, als man sich vorstellen kann.“

futureSAX: Welche Meilensteine haben Sie im Förderungszeitraum auf dem Weg Richtung Gründung geplant?

Tina Grüner: Aktuell baue ich mein Programm online und vor Ort aus.
Bei meinen Kinderturnkursen sind es ganz klar die Kinder. Wenn sie glücklich sind und gerne zur nächsten Turnstunde kommen möchten, ist definitiv ein Meilenstein erreicht. Der Ausbau des Kundenstamms, die Möglichkeit ein größeres Angebot zu schaffen und der Weg von einem Nebengewerbe in ein eigenes Unternehmen gehören ganz klar auch dazu.

Eine große Motivation für mich ist, wenn immer mehr Interessenten meine Beiträge lesen oder meinen sozialen Profilen folgen und sich selbst auch motivieren und inspirieren lassen. Der Ausbau und die Vorstellung meines eigenen onlinebasierten Programms sind aktuell meine größten Vorhaben.

futureSAX: Welchen Einfluss hat die Gründerförderung InnoStartBonus auf Ihr Gründungsvorhaben?

Tina Grüner: Ohne den InnoStartBonus hätte ich nicht den Mut gehabt, mich auf die Abenteuerreise eines Gründers zu begeben. Die finanzielle Unterstützung ist essenziell und man hat die Möglichkeit von dem futureSAX-Netzwerk zu profitieren und wichtige, zukunftsweisende Kontakte zu knüpfen.

futureSAX: Ganz herzlichen Dank - und viel Erfolg für die Zukunft!

Mehr zu TheoTurnt erfahren Sie hier: https://theoturnt.de/