futureSAX-NextGen-Interview mit Jasmin Mehnert von Hävy

  1. futureSAX - Innovationsplattform des Freistaates Sachsen
  2. futureSAX-NextGen-Interview mit Jasmin Mehnert von Hävy

„Das Einzige was du brauchst sind kreative Ideen und gute Vorbereitung“

futureSAX-Interview mit Jasmin Mehnert, Gründerin von Hävy

 

„Eine Welt, in der alle gut genug schlafen, um tagsüber ihre Träume zu erfüllen.“ Das ist die Vision von Jasmin Mehnert, Gründerin von Hävy. Im futureSAX-Interview gibt sie einen Einblick zum Unternehmen, welche Rolle Crowdfunding für sie gespielt hat und was sie jungen Gründenden mit auf den Weg geben möchte.

futureSAX: Wir freuen uns sehr, Sie am 24. November bei NextGenPower-Konkret als Referentin begrüßen zu dürfen. Bitte stellen Sie sich und Ihr Start-up Hävy kurz vor.

Jasmin Mehnert: Mein Name ist Jasmin. Mit 22 Jahren bin ich von den rund 16% der weiblichen Gründerinnen in Deutschland eine der Jüngsten. Mit HÄVY SLEEP habe ich folgende Vision: Eine Welt, in der alle gut genug schlafen, um tagsüber ihre Träume zu erfüllen. Dafür entwickeln wir langlebige und faire Produkte rund um das Thema Schlaf. Das erste Produkt die HÄVY Gewichtsdecke launcht im Februar 2022.

futureSAX: Die November-Session behandelt das Thema Crowdfunding und inwiefern diese Form der Finanzierung auch für die (Geschäfts-)Idee von Schülerinnen und Schülern geeignet sein kann. Sie sind mit Ihrer Geschäftsidee bereits beim InnoStartBonus im fünften Förderaufruf dabei gewesen und haben erfolgreich die Gründungsförderung als Starthilfe erhalten. Im nächsten Schritt haben Sie eine Crowdfunding-Kampagne vorgesehen.

Welche Chancen sehen Sie für sich mit dieser Form der Finanzierung und was könnte speziell für Schülerinnen und Schüler von Vorteil sein?

Jasmin Mehnert: Crowdfunding ist eine großartige Möglichkeit für junge Menschen Ideen umzusetzen und zu testen. Das liegt vor allem daran, dass Crowdfunding ohne hohes Investment vorab möglich ist. Für SchülerInnen ist diese Art der Finanzierung besonders geeignet, da sie ein geringes finanzielles Risiko mit sich bringt und zeitgleich eine günstige Option eines Markttests darstellt. Das Einzige was du brauchst sind kreative Ideen und gute Vorbereitung. Außerdem ist eine erfolgreiche Crowdfunding Kampagne ein positives Zeichen für spätere Investoren.

Crowdfunding ist eine großartige Möglichkeit für junge Menschen Ideen umzusetzen und zu testen.

Jasmin Mehnert, Gründerin von Hävy

futureSAX: Warum haben Sie sich konkret für eine Crowdfunding-Kampagne entschieden und welche Herausforderungen haben sich bereits für Sie ergeben?

Jasmin Mehnert: Wir wollen einen Produktstart hinlegen, der Aufmerksamkeit mit sich zieht. Eine gut geplante Kampagne ermöglicht genau das. Wenn die Kampagne einmal erfolgreich finanziert ist, werden außerdem Nutzer der Plattform motiviert, sich mit dem Produkt auseinanderzusetzen. Da jede Crowdfunding Plattform eine eigene Community hat, bekommt man also kostenlose Reichweite obendrauf. Außerdem eignet sich Crowdfunding vor allem bei emotionalen Geschichten und Gründungen. Hindernisse gab es so weit keine. Allerdings gibt es wesentlich mehr vorzubereiten als man glaubt. Ein gutes Produkt zu haben reicht oft nicht aus.

Nächstes Event:

NextGenPower-Konkret

24.11.2021 | 17:30 - 19:00 | online

Ist Crowdfunding auch für Schüler eine geeignete Form zur Finanzierung der eigenen (Geschäfts-)Idee?

futureSAX: Wir wollen auch die Sicht der Crowdinvestierenden nicht außer Acht lassen. Was glauben Sie, motiviert Investierende beim Crowdfunding und welche Unterschiede sehen Sie zu anderen Finanzierungsmöglichkeiten wie bspw. Venture Capital Gebenden oder Business Angels?  

Jasmin Mehnert: Zuerst sollte einem die Unterscheidung zwischen Crowdfunding und Crowdinvesting klar sein. Bei Crowdfunding handelt es sich um eine Ideen Finanzierung, welche eher einer Spende ohne Gegenleistung bzw. ohne Beteiligung am Unternehmen gleichkommt. Crowdinvesting hingegen beschreibt eine Form der Beteiligung der Crowdinvestierenden am Unternehmen und potenziellen zukünftigen Gewinnen. Bekanntestes Beispiel ist die Finanzierung des Stromberg-Films. Für die Produktion wurde eine Million Euro eingesammelt. Dafür wurden die Geldgeber im Gegenzug am Gewinn beteiligt. Der Vorteil für Investierende liegt darin, dass man auch mit einem kleineren Geldbeutel in Ideen investieren kann, die man unterstützen möchte. Schließlich hat nicht jede:r 250K auf dem Konto für eine Unternehmensbeteiligung von 20%. Ein Unterschied ist, dass Crowdinvestierende im Gegensatz zu Business Angels meist kein Mitspracherecht an unternehmerischen Entscheidungen haben.

futureSAX: Welche Empfehlungen können Sie jungen, angehenden Gründerinnen und Gründern für deren eigene Crowdfunding-Kampagne mit auf den Weg geben?

Jasmin Mehnert: Wenn du eine Idee hast, bietet dir Crowdfunding eine spannende und niedrigschwellige Möglichkeit die Markttauglichkeit zu testen. Es gibt zwei Hauptfaktoren für den Erfolg deiner Kampagne: Umfangreiche Vorbereitung (Pressearbeit, Maillisten, Influencer Marketing und Co.) und kreatives Storytelling.

Mehr zu Hävy erfahren Sie hier.

Ihre Ansprechpartnerin bei futureSAX

Abonnieren Sie unseren Newsletter!

Neuigkeiten aus den Netzwerken, kommende Veranstaltungen und aktuelle News aus dem sächsischen Innovationsland. Das und vieles mehr in unserem monatlich erscheinenden Newsletter!