InnoStartBonus Call 7 beginnt am 17. März 2022

  1. futureSAX - Innovationsplattform des Freistaates Sachsen
  2. InnoStartBonus Call 7 beginnt am 17. März 2022

InnoStartBonus Call 7 beginnt am 17. März 2022

Mit dem InnoStartBonus unterstützt der Freistaat Sachsen sächsische Gründerinnen und Gründer mit innovativen Geschäftsideen in der Phase vor und zu Beginn ihrer innovativen Existenzgründung. Auch Gründungen aus dem Nebenerwerb sind möglich. Jetzt startet der siebte Förderaufruf.

Aktueller Call 7 auf Grundlage von neuer Richtlinie InnoStartBonus

Das einstige Modellprojekt „InnoStartBonus“ hat sich zu einem zentralen Baustein der sächsischen Gründungsförderung etabliert. Die sechs Calls zeigen: Der InnoStartBonus erhöht die Wahrscheinlichkeit für die erfolgreiche Umsetzung einer innovativen Geschäftsidee ab der Vorgründungsphase. Deshalb hat das Kabinett die vom sächsischen Wirtschaftsministerium (SMWA) vorgelegte neue Förderrichtlinie InnoStartBonus zur Weiterführung des Programms am 1. Februar 2022 bestätigt. Sowohl die Förderhöhe als auch der Kinderbonus werden fortan auf 1.050 Euro bzw. 150 Euro erhöht. Eine Nebentätigkeit kann künftig bis zu einer Höhe von 20 Wochenarbeitsstunden erfolgen .

"Der Erfolg gibt den Gründerinnen und Gründern mit ihren innovativen Ideen recht. Gleichzeitig wird deutlich, wie wichtig eine zentrale Anlaufstelle und wie effektvoll die Kombination aus finanzieller Unterstützung und ideeller Begleitung im Gründungsprozess ist. Damit zeigt die Gründungsförderung InnoStartBonus einmal mehr, dass der Freistaat Sachsen den richtigen Weg eingeschlagen hat. Zeitgemäß, agil und unbürokratisch bietet die Förderung branchenübergreifend vielen jungen Start-ups die Möglichkeit, durchzustarten. Für das sächsische Innovationsökosystem sind das essenzielle Impulse – und viele neue Erfolgsgeschichten, die wiederum als Role Model wirken."

Marina Heimann, Geschäftsführerin der futureSAX GmbH

Bewerbung mit innovativer Geschäftsidee bis 11. Mai 2022 möglich

Im Zeitraum vom 17. März 2022 bis 11. Mai 2022 haben Gründungsinteressierte die Möglichkeit, sich zu den neuen Konditionen mit ihrer innovativen Geschäftsidee unter futuresax.de/InnoStartBonus für den InnoStartBonus zu bewerben.

Allgemeine Informationen zu den Bewerbungsvoraussetzungen werden in online-Tutorials(LINK) zum InnoStartBonus zusammengefasst. Für noch weitere  individuelle Fragen finden zwei online Q&A-Sessions für Bewerbende statt:

futureSAX on Tour – sachsenweit über den InnoStartBonus informieren

Bereits zum siebten Mal tourt futureSAX durch Sachsen, um in allen Regionen des Freistaates die Gründungsförderung InnoStartBonus digital oder vor Ort vorzustellen und Fragen der Gründungsinteressierten direkt zu beantworten.

Alle futureSAX-on-Tour-Stopps sind im Eventkalender hinterlegt. Die Termine werden fortlaufend aktualisiert.

Mehrstufiges Bewertungs- und Auswahlverfahren

Mit dem Ende des Bewerbungszeitraumes folgt die Bewertungsphase, in welcher das vom SMWA berufene Fachgremium aus Expertinnen und Experten die eingereichten Konzepte in einem mehrstufigen Auswahlverfahren bewertet.

Zunächst erfolgt die Bewertung der online eingereichten Ideenpapiere durch regionale Teilgruppen des Fachgremiums. Anschließend stellen rund 50 Teams bzw. Einzelgründende in einem kurzen Pitch (online) sich selbst und ihre Kernkompetenzen vor. Die regionalen Teilgruppen ernennen dann die Finalistinnen und Finalisten, die ihre Geschäftsidee am 29. bzw. 30. Juni 2022 im Rahmen eines zehnminütigen Pitches präsentieren und sich den Fragen des Gremiums stellen.

Im Ergebnis wird das Votum zur Förderwürdigkeit vergeben, mit welchem die Ideengebendenausgewählten potentiellen Gründerinnen und Gründer schließlich ihren formalen Antrag fristgerecht bei der Sächsischen Aufbaubank – Förderbank – bis spätestens 7. Juli 2022 einreichen können. Der Förderbeginn ist ab August 2022 geplant. futureSAX begleitet dabei die Gründungsinteressierten im Bewerbungs- und Förderzeitraum individuell.  

Alle Informationen zu den Teams und den einzelnen Förderaufrufen der ersten vier von den insgesamt sechs Förderaufrufen sind in der Abschlussdokumentation zusammengefasst.  

Noch Fragen? 

Für alle Fragen zur Gründungsförderung InnoStartBonus und der Bewerbung steht Ihnen unser Projektmanager Gründen Heinz Truckenbrodt gerne zur Verfügung.

Ihr Ansprechpartner bei futureSAX

Bild

Heinz Truckenbrodt

Projektmanager Gründen

Gründungsphase & InnoStartBonus

Nach mehrjähriger Tätigkeit als internationaler Produktmanager eines globalen Automobilkonzerns absolvierte Heinz Truckenbrodt ein Masterstudium im Fachbereich Wirtschaftsingenieurwesen an der Technischen Universität Dresden und der Mid Sweden University mit den Themenschwerpunkten Corporate Development & Innovation sowie Leichtbau. Während dieser Zeit arbeitet er als Gründungsberater bei dresden|exists und machte sich als solcher im Bereich Business Development für Start-ups selbstständig. Seine Affinität zu digitalen Technologien und Geschäftsmodellinnovationen resultierten in einer Abschlussarbeit über die Digitale Transformation der Automobilindustrie. Darüber hinaus engagiert er sich seit mehreren Jahren ehrenamtlich in zwei Vereinen zur Kulturförderung.

Abonnieren Sie unseren Newsletter!

Neuigkeiten aus den Netzwerken, kommende Veranstaltungen und aktuelle News aus dem sächsischen Innovationsland. Das und vieles mehr in unserem monatlich erscheinenden Newsletter!