header

futureSAX-Ideen­wett­bewerb 2018: Die Nominierten stehen fest

30. April 2018

futureSAX-Ideenwettbewerb 2018: Die Nominierten stehen fest

Wirtschaftsminister Martin Dulig: „Sachsen ist ein attraktiver Standort für Gründer“

Im Rahmen des diesjährigen futureSAX-Ideenwettbewerbs hat die Jury der ersten Wertungsrunde die besten Gründerideen ermittelt. Zu den Nominierten gehören Gründerteams aus Chemnitz, Dresden, Leipzig und dem Landkreis Zwickau. Im ersten Schritt erfolgte die Auswahl auf Grundlage der eingereichten Unterlagen. Wegen Punktegleichstands gibt es in diesem Jahr zwölf Nominierte. Die Namen und Projekte der ausgewählten Unternehmen sind nun auf www.futuresax.de/nominierte veröffentlicht.

Eine zweite Fachjury wird diese Geschäfts­ideen am 28. Mai innerhalb einer Jurysitzung, bewerten und die Plätze eins bis drei festlegen.

Insgesamt sind in diesem Jahr wieder über 60 Projekte aus ganz Sachsen und darüber hinaus einge­reicht worden. Sachsens Wirtschafts­mi­nister Martin Dulig wertet die rege Teilnahme als Beleg dafür, dass es in Sachsen viele Gründer gibt, die mit innova­tiven Geschäfts­ideen und Entwick­lungen auf den Markt wollen. „Mit dem futureSAX-Ideen­wett­bewerb möchten wir die überzeu­gendsten innova­tiven Gründungs­vor­haben unter­stützen und sichtbar machen“, erklärt Minister Dulig. Die Vielfalt der im Rahmen des futureSAX-Ideen­wett­be­werbs nominierten Teams und ihrer Vorhaben sei jedes Jahr faszi­nierend. „Egal ob High-Tech oder Kreativ­wirt­schaft, ob Aus- oder Neugrün­dungen – man spürt das enorme fachliche Potenzial, das in den Hochschulen, Forschungs­ein­rich­tungen, Unter­nehmen und Menschen steckt. Dieses Know-how und den unter­neh­me­ri­schen Mut wollen wir weiter stärken. Sachsen ist ein attrak­tiver Standort für Gründer“, so Dulig weiter.

Mit dem futureSAX-Ideen­wett­bewerb möchte der Freistaat Sachsen die Entwicklung von guten Ideen zu tragfä­higen Geschäfts­kon­zepten sowie besonders innovative und wachs­tum­s­ori­en­tierte Gründungs­vor­haben unter­stützen. Für den Wettbewerb sind Preis­gelder von insgesamt 30.000 Euro ausgelobt. Die Preis­träger werden im Rahmen der futureSAX-Innova­ti­ons­kon­ferenz am 25. Juni im Dresdner DDV-Stadion ausge­zeichnet.

Alle Teilnehmer am Ideenwettbewerb haben die Möglichkeit, ihre Idee zusätzlich in einem öffentlichen Online-Voting zu präsentieren. Gewinner ist das Team mit den meisten Stimmen. Der Sieger dieses futureSAX-Publikumspreises wird ebenfalls auf der Konferenz ausgezeichnet. Ab dem 01. Mai bis zum 15. Juni kann man online für seinen Favoriten abstimmen: www.futuresax.de/publikumspreis

Hintergrund futureSAX – die Innovationsplattform des Freistaates Sachsen

futureSAX – die Innova­ti­ons­plattform des Freistaates Sachsen – ist eine Initiative des Sächsi­schen Staats­mi­nis­te­riums für Wirtschaft, Arbeit und Verkehr. Die Plattform gibt Gründern und Unter­nehmern aus Sachsen Wachs­tum­sim­pulse und vernetzt branchen­über­greifend Innova­toren aus Wissen­schaft und Wirtschaft. Zur Finan­zierung des Wachstums bietet futureSAX Gründern und Unter­nehmern zahlreiche Matching-Möglich­keiten mit Kapital­gebern.

Am jährlichen futureSAX-Ideen­wett­bewerb können Studenten, Wissen­schaftler, Arbeit­nehmer, Selbst­ständige und Erfinder teilnehmen. In diesem Jahr mussten sie ihre Idee bis zum 31. März bei futureSAX einreichen. Voraus­setzung für die Wettbe­werbs­teil­nahme war, dass die Unter­neh­mens­gründung innerhalb der letzten drei Jahre erfolgt ist oder innerhalb der nächsten zwei Jahre angestrebt wird.

Mittels eines zweistu­figen Auswahl­ver­fahrens werden durch eine Fachjury die besten sächsi­schen Geschäfts­ideen ermittelt. Der Freistaat möchte mit diesem Wettbewerb innovative und wachs­tum­s­ori­en­tierte Gründungs­vor­haben fördern sowie die Entwicklung der Ideen zu tragfä­higen Geschäfts­kon­zepten unter­stützen. Neben Preis­geldern unter­stützen u. a. Gründer­foren, das Juroren-Feedback sowie der Zugang zum futureSAX-Netzwerk die Gründer bei der weiteren Entwicklung.

Weitere Infor­ma­tionen zu futureSAX finden Sie online unter:

www.futureSAX.de

Pressekontakt:
Jens Jungmann
Pressesprecher
jens.jungmann@smwa.sachsen.de
Mobil: +49 173 9617646
Telefon: +49 351 564-8060
Telefax: +49 351 564-8068