header

Im Newslet­ter­archiv können Sie bequem alle bisher erschie­nenen Ausgaben des futureSAX-Newsletters anschauen und herun­ter­laden.

futureSAX-Newsletter – März 2017


Sehr geehrte Damen und Herren,

bereits jetzt zeichnet sich ab, dass das laufende Wettbewerbsjahr wieder ein großer Erfolg wird. Zahlreiche Gründer und Start-ups, Innovatoren sowie Transferprojekte befinden sich im Rennen um den Sächsischen Staatspreis für Innovation, den Ideenwettbewerb und den neuen Sächsischen Transferpreis. Insbesondere Gründer erhalten zudem Unterstützung durch die kommenden futureSAX-Gründerforen sowie die futureSAX-Investoren Roadshow.

Themenübersicht:

IDEE. TRANSFER. INNOVATION. – Das futureSAX-Wettbe­werbsjahr 2017 – über 100 Einrei­chungen!

Über 100 Einreichungen sind ein deutlicher Beleg für die hohe Attraktivität des Sächsischen Staatspreises für Innovation, des Ideenwettbewerbs und des neuen Sächsischen Transferpreises. Für die Teilnehmer der drei Wettbewerbe wird es jetzt ernst, denn die Termine für den weiteren Wettbewerbsverlauf stehen fest: Bis Ende März 2017 erfolgt die formale Prüfung der eingereichten Unterlagen – mit anschließender Übermittlung der Bewerbungen an die Juroren. In einem nächsten Schritt wird dann jeweils eine mit Fachleuten besetzte Jury in einer ersten, schriftlichen Wertungsrunde die Einreichungen beurteilen. Die Jury nominiert dann die jeweils zehn Besten für eine zweite Wertungsrunde, in der sie ihre Ideen bzw. Innovationen in einem Pitch vor einer Jury präsentieren können. Die entsprechenden Jurysitzungen finden zum Ideenwettbewerb am 15. Juni 2017 und zum Innovationspreis am 21. Juni 2017 statt. Beim neuen Transferpreis gibt es ein einstufiges Wertungsverfahren – mit einer Jurysitzung am 19. Juni 2017. Die Preisverleihung in allen drei Wettbewerben findet im Rahmen der futureSAX-Innovationskonferenz im Spätsommer in Dresden statt.

futureSAX-Gründer­foren II und III zu Finan­zierung bzw. Kommu­ni­kation – jetzt anmelden!

Bereits zu einer guten Tradition geworden ist es, jedes futureSAX-Wettbewerbsjahr mit futureSAX-Gründerforen zu begleiten. Im laufenden Wettbewerbsjahr 2017 steht in Kürze das Gründerforum II mit dem Titel „Ein investorenfähiges Finanzierungskonzept“ auf der Agenda. futureSAX lädt dazu am 30. März 2017 ins Spin Lab – The HHL Accelerator, Halle 14 in Leipzig ein. Auf dem Gründerforum erfahren Gründer u. a., wie sie ein erfolgreiches und potenzielle Investoren überzeugendes Finanzierungskonzept erstellen. Im Fokus stehen dabei Fragen wie, welches Finanzierungskonzept für die jeweilige Geschäftsidee geeignet ist oder welche Aspekte im Rahmen eines Pitches für Investoren von besonderem Interesse sind. Darüber hinaus lernen die Teilnehmer, wie sie die häufigsten Stolpersteine bei der Erstellung und Weiterentwicklung eines Finanzierungskonzepts umgehen können. Bereits fest steht jetzt auch der Termin für das darauffolgende Gründerforum III: 29. Mai 2017, welches sich damit beschäftigt, wie die eigene Idee richtig präsentiert wird.

futureSAX-Inves­toren Road Show – letzte Plätze bis 20. März sichern!

Der Freistaat Sachsen entwickelt sich mehr und mehr zu einer der führenden Innovationsregionen Europas. futureSAX - die Innovationsplattform des Freistaates Sachsen, hat es sich zur Aufgabe gemacht, Erfolg versprechende Investment Cases zu identifizieren, zu fördern und im Rahmen einer Investoren Roadshow vorzustellen. Nutzen Sie diese Möglichkeit, Ihr innovatives Start-up- oder Wachstumskonzept in einem Pitch vor potenziellen Investoren zu präsentieren! Zur Vorbereitung findet am 11. April ein professionelles Pitch-Training statt. Für die achte Etappe der futureSAX-Investoren Road Show am 11. Mai 2017 in Berlin sind noch Plätze frei! Bewerben Sie sich noch heute unter .

futureSAX-Know-how-Netzwerk stellt sich vor: Dr. Kyrill Meyer, Institut für Angewandte Infor­matik e.V. (InfAI)

Der Technologie- und Wissenstransfer gewinnt als Impulsgeber für innovationsinduziertes Wachstum kontinuierlich an Bedeutung. Welche Rolle Netzwerke wie das futureSAX-Know-how-Netzwerk dabei spielen können und wie sich der Wissenstransfer in der Zukunft gestalten wird, erläutert im Interview Dr. Kyrill Meyer. Dr. Meyer gehört dem Institut für Angewandte Informatik e. V. (InfAI) an, einem 2006 als gemeinnütziger Verein gegründetem Institut, das sich der Förderung von Wissenschaft und Forschung auf den Gebieten der Informatik und Wirtschaftsinformatik widmet. Dr. Meyer ist zugleich im futureSAX-Know-how-Netzwerk aktiv.

futureSAX@S­cience Match - Nachhaltige Partner­schaft

Knapp 100 Spitzenforscher aus Sachsen, die in nur drei Minuten ihre momentanen Forschungsprojekte vorstellen: Das ist Future Technologies Science Match. Der Freistaat Sachsen zeigte mit dem Format einmal mehr, welches Know-How in Sachsen steckt. Damit daraus weitere Kooperationen zwischen Wissenschaft und Wirtschaft entstehen, stellen wir auf unserer Homepage die Pitches zur Verfügung, z.B. zum Thema: "Intelligente Werkstoffe und Strukturen". Lassen Sie sich vom Forschergeist des Freistaates inspirieren.

„Von Sachsen in die weite Welt“ – der futureSAX-Innova­toren-Steck­brief: digitronic compu­ter­systeme gmbH und Vita 34 AG

Wie gewohnt stellen wir Ihnen im futureSAX-Innovatoren-Steckbrief wieder sächsische Unternehmen vor, die mit ihren innovativen Produkten und Dienstleistungen auch international erfolgreich sind. Zu ihnen zählt die 1990 in Chemnitz gegründete und dort ansässige digitronic computersysteme gmbH. Das Unternehmen entwickelt zuverlässige Software und Systeme für Kommunikation und IT-Sicherheit, insbesondere für Behörden und Großkunden. Die Leipziger Vita 34 AG ist die größte und erfahrenste Stammzellenbank im deutschsprachigen Raum. Das 1997 gegründete Unternehmen genießt hohes Renommee als Spezialist für die Einlagerung von Stammzellen aus Nabelschnurblut und -gewebe sowie die Herstellung von Stammzellentransplantaten aus Nabelschnurblut.

futureSAX on the road – Die Innova­ti­ons­plattform des Freistaates Sachsen auf Tour!

Die Stärkung und der weitere Ausbau des futureSAX-Netzwerks und die Präsentation von futureSAX als Begleiter für innovative Start-ups und Gründer bildeten den Schwerpunkt diverser Veranstaltungen der vergangenen Wochen. Die Veranstaltungen wurden entweder von futureSAX selbst organisiert oder fanden unter Teilnahme der Innovationsplattform statt. So folgten mehr als 25 Akteure aus dem Transferbereich der Einladung zum futureSAX-Know-how-Netzwerktreffen am 9. Februar 2017 in Dresden. Über 30 Start-ups und Gründungsinteressierte nutzten die Gelegenheit, sich am 28. Februar 2017 beim futureSAX-Gründerforum I auf den diesjährigen futureSAX-Ideenwettbewerb und die angestrebte Gründung selbst vorzubereiten. Das Thema des Gründerforums I „Geschäftsmodelle entwickeln und kommunizieren“ bot dafür genau den richtigen Input. Mit vor Ort war futureSAX beim Start-up-Weekend vom 10. bis 12. März 2017 in Leipzig. wo Marina Heimann in der Jury saß, um die Teams mit den besten Gründungsideen und -konzepten zu prämieren. Und beim futureSAX-Start-up-Netzwerkpartnertreffen am 14. März 2017 in Dresden trafen sich erneut die öffentlichen Unterstützter der sächsischen Start-up-Szene zum Austausch.

„Jetzt schon vormerken – ausge­wählte Termine aus dem futureSAX-Netzwerk!

16.03.2017 Pitch your Idea, UFZ, Leipzig
20.-24.03.2017 CeBIT, Hannover
21.03.2017 SMILE at Night, Leipzig
27.03.2017 LEX-Auftaktveranstaltung, Hoyerswerda
30.03.2017 Get-Startet-Gründerfrühstück BITKOM, im Impact Hub, Dresden
30.03.2017 futureSAX-Gründerforum II, Leipzig
31.03.2017 Innovation Challenge im Impact Hub, Dresden
04.04.2017 futureSAX-Alumnifrühstück, Pirna
05.04.2017 Der Weg zu erfolgreichen Schutzrechtsanmeldungen I - Technische Schutzrechte, Dresden
06.04.2017 Transnationales Transferpromotorentreffen, Bautzen
03.-06.04.2017 Sächsische Außenwirtschaftswoche, sachsenweit
07.04.2017 Prämierung Landeswettbewerb Jugend forscht, Dresden

futureSAX - die Innovationsplattform des Freistaates Sachsen
futureSAX GmbH
Anton-Graff-Str. 20 | 01309 Dresden
Tel.: 0351 79 99 79 79
Fax: 0351 79 99 79 80
E-Mail:
www.futureSAX.de