futureSAX-Innovationsforum

Transfer

Unternehmen

futureSAX-Innovationsforum

03.09.2020 | 09:15 - 16:45 Uhr | Region Landkreis Mittelsachsen

Wasserkraftwerk Mittweida | Weinsdorfer Str. 39 | 09648 Mittweida

Akteure aus Wissenschaft und Wirtschaft können sich im Rahmen von Vorträgen und Worldcafés zum Thema „Innovationstreiber digitale Technologien – Anwendungspotenziale und Einsatzmöglichkeiten für mittelständische Unternehmen am Beispiel Künstliche Intelligenz“ austauschen.

Umbruch, Revolution, Megatrend, und Herausforderung: Das Thema Künstliche Intelligenz (KI) durchdringt alle Branchen und steht als Teil der Hightech-Strategie 2025 auf nationaler Ebene als auch in Sachsen ganz oben auf der Agenda. Eine Vielzahl von Initiativen, Projekten und Akteuren aus Wirtschaft und Wissenschaft arbeiten daran, Sachsen zu einem der führenden Entwicklungs- und Anwendungsstandorte für Technologien und Geschäftsmodelle im Bereich KI zu machen. Das futureSAX-Innovationsforum bringt diese Akteure zusammen, um branchenübergreifend Anwendungsszenarien zu präsentieren und insbesondere mit kleinen und mittelständischen Unternehmen zu diskutieren. In einem World Café haben Unternehmen die Möglichkeit einen grundlegenden Einblick in „KI made in Saxony“ zu erhalten sowie sich mit verschieden Akteuren aus Wissenschaft und Wirtschaft interdisziplinär auszutauschen und zu vernetzen.

Programm

  • 09:15 Uhr

    Check-in

  • 09:45 Uhr

    Eröffnung und Begrüßung
    Marina Heimann, Geschäftsführerin futureSAX GmbH
    Martin Dulig, Sächsischer Staatsminister für Wirtschaft, Arbeit und Verkehr

  • 10:15 Uhr

    Keynote: Daten- und KI-getriebene digitale Geschäftsmodelle als Motor der mittelständischen Wettbewerbsfähigkeit
    Dr. Holger Schmidt, Senior Partner ECODYNAMICS GmbH

  • 10:45 Uhr

    kurze Pause

  • 10:55 Uhr

    Impuls: Maschinelles Lernen in der unternehmerischen Praxis
    Ulf Heinemann, Geschäftsführer Robotron Datenbank-Software GmbH

  • 11:10 Uhr

    World Café 1

  • 12:40 Uhr

    Mittagspause

  • 13:40 Uhr

    Impuls: Maschinelle Lernverfahren – basierend auf künstlichen neuronalen Netzen: Innovation nutzen, Werte schaffen!
    Eduard Daoud, Geschäftsführer interface projects GmbH

  • 13:55 Uhr

    World Café 2

  • 15:15 Uhr

    Resümee aus dem World Café & Blick in die Zukunft
    Moderation: Marina Heimann, Geschäftsführerin futureSAX GmbH

  • 15:45 Uhr

    Get-together & Austausch an den Panelinseln
    Begleitausstellung und Aktuelles aus dem futureSAX-Netzwerk

  • 16:45 Uhr

    voraussichtliches Veranstaltungsende

jetzt anmelden

Sollten Sie Fragen zur Veranstaltung oder zur Anmeldung haben, melden Sie sich bitte per Mail an innovationsforum@futuresax.de.

Hinweis: Durch die Umgestaltung unserer Website benötigen alle futureSAX-Plus Nutzer, die sich erstmalig nach dem 01. Januar 2020 einloggen, ein neues Passwort.

Bitte nutzen Sie hierfür den Button "Passwort vergessen?" um ein neues Passwort zu generieren. Bitte überprüfen sie Ihr Postfach und bestätigen den Link um ein neues Passwort anzulegen. Falls keine E-Mail im Postfach vorliegt, prüfen Sie bitte Ihren Spam-Ordner. Nach dem Zurücksetzen des Passworts ist ein Login mit Ihren persönlichen "Mein futureSAX" Account möglich. Bei Fragen können Sie sich gern an uns wenden. Unter Über Uns gelangen Sie zu Ihrem Ansprechpartner.

Mit dem „Mein futureSAX“ Zugang können Sie sich zur nächsten Anmeldung mit E-Mail und Passwort bequem einloggen und müssen Ihre Daten nicht erneut eingeben.

Fehler bei der Anmeldung! Bitte versuchen Sie es noch einmal.

Fehler bei der Anmeldung! Die angegebene E-Mail Adresse ist bereits angemeldet.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung

Vielen Dank für Ihr Interesse an der Veranstaltung. Ihre Anfrage wird nun von unserem Team bearbeitet. Bitte beachten Sie, dass Ihre Anfrage keine Anmeldung zur Veranstaltung darstellt.

Ihr Ansprechpartner

Bild

Ronny Kittler

Projektmanager Forschung & Transfer

Nach seinem Studium der Internationale Politik, Recht und Volkswirtschaft an der Universität Leipzig setzte Ronny Kittler die Schwerpunkte seiner bisherigen Tätigkeiten speziell beim Wissens- und Technologietransfer. Zunächst auf die internationale Dimension orientiert, war er bei den Vereinten Nationen in Neu Dehli, dem Europäischen Parlament in Brüssel und der Europäischen Kommission in New York tätig. Im Anschluss widmete er sich der Verwertung von Forschungsergebnissen in Beratungsprojekten bei einem Karlsruher Beratungsunternehmen für die Entwicklung neuer Geschäftsideen speziell aus der Forschung, sowie sieben Jahre lang als wissenschaftlicher Mitarbeiter in der internationalen Projektarbeit am DBFZ Deutsches Biomasseforschungszentrum in Leipzig.

Abonnieren Sie unseren Newsletter!

Neuigkeiten aus den Netzwerken, kommende Veranstaltungen und aktuelle News aus dem sächsischen Innovationsland. Das und vieles mehr in unserem monatlich erscheinenden Newsletter!