Sächsische Transfer Roadshow #11 & DGMT-Stammtisch am Leibniz-Institut für Oberflächenmodifizierung e. V. (IOM)

  1. futureSAX - Innovationsplattform des Freistaates Sachsen
  2. Events
  3. Sächsische Transfer Roadshow #11 & DGMT-Stammtisch am Leibniz-Institut für Oberflächenmodifizierung e. V. (IOM)

Gründen

Transfer

Unternehmen

Sächsische Transfer Roadshow #11 & DGMT-Stammtisch am Leibniz-Institut für Oberflächenmodifizierung e. V. (IOM)

08.09.2022 | 10:00 - 13:00 Uhr | Region Leipzig

IOM Leibniz-Institut für Oberflächenmodifizierung e.V. | Permoserstraße 15 | 04318 Leipzig

Von der Grundlagenforschung zur Hightech-Ausgründung – Mit smarten Funktionsschichten zur effizienten und nachhaltigen Filtertechnik: Die Teilnehmenden des Sächsischen Transferpreises stellen in der Sächsischen Transfer Roadshow die Hintergründe ihrer Erfolgsgeschichte vor und diskutieren über wirtschaftliche Erfolge durch die Effizienzsteigerung und Nachhaltigkeit bei der Reinigung von Trink- und Abwasser.

2. Platz Transferpreis 2021:

Dr. Agnes Schulze, Leiterin Forschungsbereich Oberflächen poröser Membranfilter, Leibniz-Institut für Oberflächenmodifizierung e. V. (IOM)

Vorgeschlagen von: qCoat GmbH

Transferprojekt: Veredelte Membranfilter für die nachhaltige Reinigung von Trink- und Abwasser

Am Bespiel smarter Funktionsschichten für eine effiziente und nachhaltige Filtertechnik bei der Reinigung von Trink- und Abwasser beweist das Leibniz-Institut für Oberflächenmodifizierung (IOM) erneut, dass Grundlagenforschung einen wertvollen Beitrag zum Wissens- und Technologietransfer in die Wirtschaft und damit zum unternehmerischen Wettbewerbsvorteil leisten kann. Die qCoat GmbH, das jüngste Spin-off des IOM, erreicht für seine Auftraggeber durch die Veredelung von Membranfiltern eine Verdopplung der Produktlebenszeit bei höherer Filterleistung und geringerem Energieverbrauch. Durch die Effizienzsteigerung und Nachhaltigkeit profitieren Kunden der qCoat sowie die Endanwender der Filtertechnik von den ökonomischen und ökologischen Vorteilen.

Auf der elften Sächsischen Transfer Roadshow stellen die Akteure der Hightech-Ausgründung die Hintergründe ihrer Erfolgsgeschichte vor und diskutieren mit den Teilnehmenden der Veranstaltung über wirtschaftliche Erfolge durch die Effizienzsteigerung und Nachhaltigkeit bei der Reinigung von Trink- und Abwasser.

Seien Sie dabei und erhalten Sie:

  • Einblicke in Technologieneuheiten,
  • Kontakte zu den Fachexperten und Transferakteuren sowie
  • Inspirationen für Innovationskraft und Wirtschaftsstärke durch Forschungskooperationen

Programm

  • 10:00 Uhr

    Check-in

  • 10:20 Uhr

    Begrüßung
    Marina Heimann, Geschäftsführerin futureSAX GmbH
    Prof. Dr. André Anders, Direktor, Leibniz-Institut für Oberflächenmodifizierung e. V. (IOM)

  • 10:30 Uhr

    Impuls: Von der Grundlagenforschung zum Spin-off - Best Practice für effiziente Filtertechnik
    Dr. Agnes Schulze, Leiterin Forschungsbereich Oberflächen poröser Membranfilter, Leibniz-Institut für Oberflächenmodifizierung e. V. (IOM)

  • 10:45 Uhr

    Impuls: Kooperationspartner für effiziente und nachhaltige Filtertechnik – Herausforderungen für hardwarebasierte Spin-Offs
    Dr. Alexander Braun, Geschäftsführer, qCoat GmbH

  • 11:00 Uhr

    Impuls: Beispiele für Membranprojekte und Erfahrungen aus 5 Jahren Unternehmensgründung
    Carsten Bachert, Geschäftsführer, WTA Technologies GmbH

  • 11:15 Uhr

    Paneldiskussion: Wirtschaftskraft durch Hightech-Ausgründungen – (Nicht) in Deutschland?
    • Dr. Agnes Schulze, Leiterin Forschungsbereich Oberflächen poröser Membranfilter, Leibniz-Institut für Oberflächenmodifizierung e. V. (IOM)
    • Dr. Alexander Braun, Geschäftsführer, qCoat GmbH
    • Till Moldenhauer, Bundesagentur für Sprunginnovationen (SPRIN-D)
    • Dr. Ronny Timmreck, Geschäftsführer, Senorics GmbH

  • 12:00 Uhr

    Blick ins Applikationszentrum des Leibniz IOM beim kulinarisch begleiteten Get-together

  • 13:00 Uhr

    Ende der Sächsischen Transfer Roadshow & Beginn DGMT-Stammtisch

Ihre Ansprechpartnerin

Bild

Tina Grüning

Project Manager Research & Transfer

Validation

Diversity of content is what drives her. Whether in the interdisciplinary diploma program in mechatronics at the Technical University of Dresden, as a research associate at the Chair of Construction Machinery and Materials Handling Technology, or as a scientific assistant to a Fraunhofer Institute management, Tina Grüning has always been motivated by the inspiring exchange with research teams from a wide range of disciplines. After all, her greatest interest is in knowledge and technology transfer: helping to ensure that the outstanding results of creative research teams are put to beneficial use for industry and society as quickly as possible.

 

Abonnieren Sie unseren Newsletter!

Neuigkeiten aus den Netzwerken, kommende Veranstaltungen und aktuelle News aus dem sächsischen Innovationsland. Das und vieles mehr in unserem monatlich erscheinenden Newsletter!