futureSAX Team

Bild

Marina Heimann

Geschäftsführerin

Nach ihrer Ausbildung zur Bankkauffrau und einem Diplomstudium der Betriebswirtschaftslehre sammelte Marina Heimann zehn Jahre als Managerin und Prokuristin bei einem internationalen Consulting-Unternehmen vielseitige Erfahrung im Bereich Corporate Finance sowie Bewertungs-, Gutachter- und Evaluierungsaufgaben (insb. Beratung der öffentlichen Hand). 

Berufsbegleitend dazu legte sie ihren Master in Wirtschaftsrecht (LL.M.) sowie ein weiteres Diplom im Bereich Innovationsmanagement ab. Darüber hinaus ist sie seit vielen Jahren als Moderatorin, Dozentin, Mentorin und Jurorin in der deutschen Gründungszene sowie dem sächsischen Transfer- und Innovationsökosystem engagiert, u.a. als Landessprecherin für Sachsen im Bundesverband Deutsche Startups e.V 

Neben unternehmerischen Erfahrungen im Rahmen einer freiberuflichen Beratertätigkeit im Bereich Strategie- und Projektmanagement ist sie Gründerin eines Dresdner Sportvereins, in welchem sie seit über 20 Jahren ehrenamtlich im Vorstand, als Trainerin sowie Funktionärin fungiert.

futureSAX begleitet sie seit 2006 in verschiedenen Funktionen, seit 2013 in der Projektkoordination und -leitung. Die seit 2018 bestehende futureSAX GmbH hat sie maßgeblich aufgebaut und prägt deren Entwicklung maßgeblich.

Projektmanagement

Bild

Alexander Seedorff

Senior Projektmanager Gründen

Wachstumsphase & Skalierung

Aktiv mitgestalten und Neues schaffen, anstatt anderen dabei zuzusehen – dieses Credo prägt das Leben von Alexander Seedorff. Bereits während seines Studiums der Politik- und Kommunikationswissenschaften an der Technischen Universität Dresden engagierte er sich ehrenamtlich beim Aufbau von professionellen Strukturen beim Basketball-Drittligist Dresden Titans. Durch seine beruflichen Stationen in der Erziehungswissenschaft und im Sächsischen Landtag fokussierte er die zukunftsorientierten Themen Hochschule, Wissenschaft und Bildung sowie Kultur und Medien. Mit Herz und Hand sammelt er persönliche Erfahrungen als Social Entrepreneur bei der Gründung und Leitung eines Vereins zur Förderung der Fankultur.

Bild

Heinz Truckenbrodt

Senior Projektmanager Gründen

Gründungsphase & InnoStartBonus

Nach mehrjähriger Tätigkeit als internationaler Produktmanager eines globalen Automobilkonzerns absolvierte Heinz Truckenbrodt ein Masterstudium im Fachbereich Wirtschaftsingenieurwesen an der Technischen Universität Dresden und der Mid Sweden University mit den Themenschwerpunkten Corporate Development & Innovation sowie Leichtbau. Während dieser Zeit arbeitet er als Gründungsberater bei dresden|exists und machte sich als solcher im Bereich Business Development für Start-ups selbstständig. Seine Affinität zu digitalen Technologien und Geschäftsmodellinnovationen resultierten in einer Abschlussarbeit über die Digitale Transformation der Automobilindustrie. Darüber hinaus engagiert er sich seit mehreren Jahren ehrenamtlich in zwei Vereinen zur Kulturförderung.

Bild

Peter Wöckel

Projektmanager Gründen

Ideenphase & InnoStartBonus

Der vielseitig interessierte Philosoph war viele Jahre als Interkultureller Trainer, Ethiklehrer in einer Berufsschule und ehrenamtlich in einem politischen Bildungsprojekt in sächsischen Schulen aktiv. Getrieben und begeistert von Geschäftsideen, stieß Peter Wöckel parallel mit eigenen Gründungsvorhaben an Hürden, die er nach einem Rollenwechsel zum Berater an der Seite zahlreicher Gründerinnen und Gründern aus unterschiedlichsten Branchen nahm. Sein Fokus liegt auf der Weiterentwicklung von Ideen zu tragfähigen Geschäftsmodellen. Er liebt es andere zu unterstützen und ihre Ideen in Konzepten und Pitches nachvollziehbar und fundiert darzustellen. Wenn er sich gerade nicht im Gründendenkosmos bewegt, ist er in Laufschuhen unterwegs oder legt Musik auf.

Bild

Claudia Landrock

Projektmanagerin Kapital

Kapitaltransfer & Investoren

Menschen miteinander vernetzen – das begeistert Claudia Landrock. Bevor die gebürtige Zwickauerin ihr Bachelor-Studium in Wirtschaftswissenschaften an der TU Dresden absolvierte, sammelte sie ein Jahr als Au Pair in Australien und Frankreich Auslandserfahrung. Einem mehrmonatigen Praktikum in den USA folgte ihr Master-Studium in Betriebswirtschaftslehre an der Universität Regensburg. Im Anschluss unterstützte und begleitete sie im Innovations- und Gründungszentrum in Regensburg technologieorientierte Gründungen und digitale Start-ups von der ersten Idee bis zur Finanzierungsrunde und entwickelte das regionale Gründungsökosystem mit weiter. 

Die Faszination für Innovation und Gründung wurzelt auch in ihrem studentischen Engagement bei „enactus Regensburg“. Nach wie vor unterstützt sie ehrenamtlich junge Gründungsprojekte als Mentorin bei StartUP Teens und setzt sich zudem als Vorsitzende der AG Start-up Förderung bei einem digitalpolitischen Verein für bessere Bedingungen für Start-ups auf Bundesebene ein.

Bild

Oliver Hanns

Projektmanager Unternehmen

Kooperation & Business Angels

Das Interesse für Innovationen und wirtschaftliche Zusammenhänge begleiten Oliver Hanns schon seit seiner Jugend. So begann er seine berufliche Laufbahn durch eine Ausbildung zum Wirtschaftsassistent für Umwelttechnologie bei einer mittelständischen sächsischen Unternehmensgruppe. Nach dem anschließenden betriebswirtschaftlichen Studium wirkte er in verschiedenen Fach- und Führungspositionen internationaler Konzerne der Umwelttechnologie und Abfallwirtschaft. Seine vielseitigen Erfahrungen von der Vermarktung diverser Dienstleistungen über die Optimierung technischer Prozesse bis hin zum Management von Organisationsstrukturen machen den ambitionierten Tennisspieler zu einem kompetenten Ansprechpartner.

Bild

Roman Schwarz

Projektmanager Unternehmen

Innovationsmanagement & Mentoring

Dem Unternehmertum ist Roman Schwarz schon frühzeitig durch den familiären Handwerksbetrieb begegnet. Nach einer Ausbildung im traditionellen Handwerk, studierte er Wirtschaftsingenieurwesen an der HTW Dresden mit Schwerpunkt Gründung und Führung mittelständischer Unternehmen. Beruflich lag der inhaltliche Schwerpunkt danach in der Gründungsunterstützung und dem Coaching als wissenschaftlicher Mitarbeiter bei dresden exists, sowie anschließend bei einer Dresdner Unternehmensberatung, bis es zur eigenen Unternehmensgründung kam. Als Mitgründer eines marinen Aquakulturunternehmens sind ihm die vielseitigen Herausforderungen als Unternehmer, in einer wissensbasierten und innovationsfreudigen Branche, bestens bekannt und wie hilfreich hierbei der branchenübergreifende Impuls sowie das gelebte Netzwerk ist.  Wenn es die Zeit zulässt, engagiert er sich als Gründungsmitglied des lassesunstun e.V. für die Sichtbarkeit gemeinwohlorientierter Projekte in Dresden oder widmet sich innerhalb einer ehrenamtlich organsierten monatlichen Funksession dem Schlagzeugspiel. 

Bild

Caroline Pechmann

Projektmanagerin NextGen

Jugendliche

Die Begeisterung für Innovation und die Schnittstelle zwischen Wirtschaft und Technik motivierte die gebürtige Vogtländerin zum Studium des Wirtschaftsingenieurwesens. Neben Produkt- und Innovationsmanagement spezialisierte sie sich im Bereich Produktentwicklung und Produktionstechnik. Während ihres Studiums an der Technischen Universität Dresden arbeitete sie als Werkstudentin in einem internationalen Konzern und einem ebenfalls international vertretenen IT-Beratungsunternehmen und absolvierte ein Auslandspraktikum in Rotterdam/Niederlande. Privat engagiert sie sich im musisch-künstlerischen Bereich als Künstlerin sowie im Volleyball-Vereinssport.

Bild

Tina Grüning

Projektmanagerin Forschung & Transfer

Verwertung & Validierung

Inhaltliche Diversität ist ihr Antrieb. Sei es im interdisziplinären Diplomstudiengang Mechatronik an der Technischen Universität Dresden, als wissenschaftliche Mitarbeiterin an der Professur für Baumaschinen- und Fördertechnik oder als wissenschaftliche Referentin am Fraunhofer-Institut für Werkzeugmaschinen und Fördertechnik IWU, der inspirierende Austausch mit Forschungsteams unterschiedlichster Fachrichtungen begeistert Tina Grüning seit je her. Denn ihr größtes Interesse gilt dem Wissens- und Technologietransfer: dabei zu unterstützen, dass die herausragenden Ergebnisse kreativer Forschungsteams möglichst schnell vorteilhaft für Industrie und Gesellschaft in die Anwendung kommen.

Bild

Michael Kelber

Projektmanager Forschung & Transfer

Wissens- & Technologietransfer

Nach seinem Studium der Architektur war Michael Kelber mehrere Jahre als Wissenschaftlicher Mitarbeiter im Transferbereich zwischen Wissenschaft und Innovation an der Wissensarchitektur – Laboratory of Knowledge Architecture der Technischen Universität Dresden tätig. Schwerpunkt seiner Forschung und Lehre lag auf den Gebieten des Wissensmanagements und Entrepreneurships sowie der Methodenvermittlung zur Entwicklung von Geschäftsideen und der Ausschöpfung von Innovationspotentialen. Parallel dazu begleitete Herr Kelber ein vom Europäischen Fonds für regionale Entwicklung (EFRE) finanziertes Forschungsprojekt zum Aufbau und zur Vertiefung von Innovationskapazitäten im sächsisch-polnischen Grenzraum. Durch die Teilnahme an internationalen Forschungskonferenzen und dem Akademischen Austausch mit der Waseda Universität in Tokyo sind Herrn Kelber kulturübergreifende Herangehensweisen und Verfahren zur Entwicklung von Forschungsprojekten und Geschäftsideen vertraut. In seiner Freizeit unterstützte er zuletzt in einer aktiven Rolle die Vorbereitungsphase einer Ausgründung und engagiert sich als Ordentliches Mitglied beim Filmverband Sachsen. 

Öffentlichkeitsarbeit und Organisation

Bild

Mara Honke

Leitung Öffentlichkeitsarbeit

Veranstaltungen, Wettbewerbe & Alumni

Als Mitgründerin und ehemalige Geschäftsführerin einer Schülerfirma stellte Mara Honke bereits früh fest, wie wichtig Netzwerke für die Weiterentwicklung von Unternehmen sind, was es bedeutet, einen Businessplan zu schreiben und wie wichtig es ist, Ziele immer vor Augen zu haben. Während ihres Studiums im Bereich der Wirtschaftswissenschaften in Management & Organisation Studies hat sie durch ihr ehrenamtliches Engagement eine der größten Firmenkontaktmessen Sachsens und verschiedenste Veranstaltungen organisiert. Ihre Flexibilität und Kreativität in der Veranstaltungsorganisation kommt von der Leidenschaft für das Nähen.

Bild

Tabea-Elice Hantsche

Projektkoordinatorin Öffentlichkeitsarbeit

Wettbewerbe & Calls

Menschen miteinander verbinden, Geschichten erzählen und Emotionen auslösen – diese Ziele motivierten Tabea-Elice Hantsche zur Ausbildung als Veranstaltungskauffrau und einem anschließenden vertiefenden dualen Studiengang BWL-Dienstleistungsmanagement/ Event- und Sportmanagement an der Staatlichen Studienakademie Riesa.

Berufserfahrung konnte die gebürtige Lausitzerin nicht nur in der Organisation von verschiedenen Veranstaltungen, sondern auch im Marketing und der Öffentlichkeitsarbeit sowie im Personalmanagement sammeln. Zudem schärfte der Einblick in unterschiedliche Unternehmensstrukturen den Sinn für vielfältige Perspektiven.

Bild

Robert Schulz

Projektkoordinator Öffentlichkeitsarbeit

Veranstaltungen

Den ersten Kontakt mit dem sächsischen Innovationsökosystem hatte Robert Schulz mit einem Dresdner Start-Up-Event, das er fotografisch begleitete. Die Energie und Dynamik, die Gründende ausstrahlten, motivierten den aktiven Hobby-Fußballer zu einem Studium der Betriebswirtschaftslehre in Freiberg. Zusätzlich sammelte er Erfahrungen im Social-Media-Management und der Onlinekommunikation im familiären Handwerksunternehmen, wodurch er neben der Welt der Start-ups auch intensive Einblicke in die Perspektive der KMUs gewann.

Bild

Franziska Kleeberg

Leitung Öffentlichkeitsarbeit

Kommunikation & PR

Die richtigen Worte für die richtige Zielgruppe finden - das treibt die studierte Theater-, Kultur- und Literaturwissenschaftlerin seit jeher an. In den letzten Jahren war sie leitend in den Bereichen Kommunikation, Presse, Marketing, Projektmanagement und Eventkonzept für staatliche wie auch private Unternehmen und Start-ups tätig und lernte dabei verschiedene Branchen sowie ihre kommunikativen Ansprüche und Netzwerke kennen. Als selbständige Texterin und PR-Beraterin im Nebenerwerb begleitete sie zudem KMU, Selbständige und Konzerne - vornehmlich - in der digitalen Kommunikation und Konzeption. In ihrer Freizeit liebt sie Abwechslung -  so spielt sie  u. a. in mehreren Bands Saxophon, näht Damenkleidung und widmet sich begeistert ihren drei Norwegischen Waldkatzen.

Bild

Theresa Kambor

Projektkoordinatorin Öffentlichkeitsarbeit

Digitale Medien

Nach ihrem Abschluss zog es die gebürtige Lausitzerin 2 Jahre als AuPair nach Amerika. Mit der Rückkehr begann sie ihr Medienmanagement Studium an der Hochschule Mittweida und engagierte sich unter anderem ehrenamtlich im Studentenclub Mittweida e.V. und war als Tagesredakteurin im Radio zu hören. Um auch während des Studiums praktische Erfahrungen in der Berufswelt zu erlangen, vertiefte sie ihre Kenntnisse im Bereich Marketing in einem sächsischen Start-up. Ihre Vorliebe Menschen miteinander zu verbinden, bewies sie bereits in der Planung und Durchführung von verschiedenen Veranstaltungen und Hochschulprojekten.

Bild

Tom Schneider

Projektkoordinator Öffentlichkeitsarbeit

Prozesse & Wissenstransfer

(Teilzeit)

Nach seinem Studium der Verkehrswirtschaft an der TU Dresden engagierte sich der frühere Basketballspieler mehrere Jahre für die Belange der Handwerksbetriebe Ostsachsen, u. a. für den flächendeckenden Breitbandausbau. Als Beauftragter für Innovation und Technologie im Handwerk unterstützte er Handwerkerinnen und Handwerker bei der (Weiter-) Entwicklung ihrer Ideen zu marktfähigen Innovationen. Dabei standen die Vernetzung und Kommunikation der verschiedenen Produkte, Akteure und Einrichtungen stets im Mittelpunkt. Diese Leidenschaft für gutes Marketing prägte auch seinen Ausflug in ein mittelständisches Softwareunternehmen, welches er dabei unterstützte, den relevanten Kern der angebotenen Leistungen herauszuarbeiten und so zu kommunizieren, dass Sie von der Zielgruppe verstanden werden.  

Verwaltung

Bild

Steffen Beer

Leitung Finanzen, Organisation, Verwaltung

Prokurist

Nach seiner Ausbildung im Bankwesen und einem Studium der Betriebswirtschaftslehre mit der Spezialisierung auf Groß- und Außenhandel sammelte Steffen Beer im Firmenkundenbereich als Leiter und Betreuer speziell für Start-ups in der Ostsächsischen Sparkasse Dresden umfangreiche Erfahrungen – hauptsächlich in der Gründerszene. Berufsbegleitend erwarb er das Diplom an der Frankfurt School of Finance & Management. Darüber hinaus sammelte er umfangreiche Erfahrungen in der freien Wirtschaft im Bereich Finanzen und Administration.

Bild

Nora Sczepanski

Assistenz der Geschäftsführung

(Teilzeit bis 31.12.2022)

Seit ihrer Ausbildung zur staatlich geprüften Handelsfachwirtin in einem der bekanntesten Bekleidungsgeschäfte Deutschlands durchreiste Nora Sczepanski verschiedene Stationen bis hin zur Geschäftsleiterin. In dieser Position wirkte sie unter anderem im Citymanagement und Einzelhandelsausschuss mit, sowie an der Organisation und Koordination verschiedener Events. Mit viel Herz stand sie außerdem als Ausbilderin dem Handels- und Führungskräftenachwuchs mit Rat und Tat zur Seite. Außerdem engagiert sich die gebürtige Wurzenerin in ihrer Freizeit in der kreativen Frühförderung von Kindern.

Bild

Renata Dolenec

Assistenz der Geschäftsführung

Mit dem Diplom als Wirtschaftswissenschaftlerin war Renata zunächst im Administrationsmanagement sowie in der Personal- und Buchhaltungsabteilung tätig. Danach arbeitete sie als Senior Beraterin im kroatischen Staatsministerium für Staatseigentum in der Abteilung für Staatsunternehmen. Mit entsprechenden Weiterbildungen und der Mitarbeit in EU-Projekten hat sie sich in Bereich Corporate Governance spezialisiert. Die Erfahrungen hat sie als Geschäftsführerin einer Aktiengesellschaft ausgeübt.

Leidenschaftlich engagierte sie sich für lokale und regionale Weiterentwicklung. Durch ehrenamtliche Aktivitäten initiierte und unterstützte sie Projekte, die besonderes für die Stärkung des Familien- und Unternehmensklimas geeignet waren. Aufgrund der besonderen musikalischen Ausbildung ihrer Töchter ist sie nach Dresden gezogen und arbeitete hier bisher als Assistentin einer Niederlassung.

Ihre Freizeit ist mit Familie, Theatervorstellungen, Konzerten und langen Radfahrten oder Spaziergängen am Elberadweg ausgefüllt.

Werkstudenten

Bild

Felix Merkel

Werkstudent

Nach seinem Abitur in Leipzig absolvierte er einen Bundesfreiwilligendienst bei der größten Wasserrettungsorganisation der Welt, der DLRG. Neben dem Erwerb von Trainerlizenzen im Bereich Schwimmen & Rettungsschwimmen organisierte er unter anderem Events wie die Deutsche Meisterschaft im Rettungsschwimmen 2017 in Leipzig. Neben dem betriebs- und volkswirtschaftlichen Studium engagiert er sich auch heute noch ehrenamtlich in der Schwimm- und Rettungsschwimmausbildung von Kindern und Erwachsenen. Seit Beginn seines fünften Fachsemesters unterstützt er das futureSAX Team im Bereich Forschung und Transfer und im Bereich Gründen.

Abonnieren Sie unseren Newsletter!

Neuigkeiten aus den Netzwerken, kommende Veranstaltungen und aktuelle News aus dem sächsischen Innovationsland. Das und vieles mehr in unserem monatlich erscheinenden Newsletter!