futureSAX-Interview Dr. Max Iann

"Als Investor muss man Markt, Technik und Geschäftsmodell verstehen."

futureSAX-Investoren Interview mit Dr. Max Iann, Geschäftsführer & Inhaber, Dr. Max Iann Invest

Dr. Max Iann ist Geschäftsführer und Inhaber der Dr. Max Iann Invest GmbH. Ihn zeichnen über zwanzig Jahre Erfahrung als Unternehmer im Investmentbereich aus. Seit einigen Jahren ist er mit seiner eigenen Beteiligungsgesellschaft erfolgreich. Mit futureSAX spricht er über die Voraussetzungen für interessante Investment Cases und den Vorteilen bei der Teilnahme an Formaten wie dem Sächsischen Gründerpreis.

futureSAX: Herr Dr. Iann, bitte beschreiben Sie ihre Beteiligungsgesellschaft in wenigen Worten.

Dr. Iann: Wir verstehen uns als unabhängige, eigentümergeführte Industriebeteiligungsgesellschaft mit breiter finanzieller Basis und der Fähigkeit, unsere Beteiligungen operativ zu unterstützen. Wir wollen im Aufsichtsrat oder Beirat gestaltend unsere Unternehmen begleiten.

futureSAX: In welche Branchen investieren Sie vorrangig und warum sind gerade diese für Sie so interessant?

Dr. Iann: Wir planen zukünftige Beteiligungen vor allem im technologiegetriebenen produzierenden Gewerbe (B2B) der Old Economy, da wir hier die größten Fähigkeiten zur Unterstützung aufweisen können. Zum Beispiel wird gerade der Bereich Einkauf/ Produktion in vielen Unternehmen unterschätzt. Hier setzen wir häufig an.

futureSAX: Welche Unternehmensphasen bevorzugen Sie als Zeitpunkt für Ihre Investitionen und welchen Vorteil sehen Sie durch diesen Einstiegszeitpunkt?

Dr. Iann: Bei Minderheitsbeteiligungen sind dies Seed- und A Runden, bei Mehrheitsbeteiligungen/ Übernahmen sind das reife, eigentümergeführte mittelständische Unternehmen. Bei Start-up‘s arbeiten wir wie klassische Venture Capitalists und stimmen auch die Exits eng mit dem Management ab.

Bei Mehrheitsbeteiligungen oder 100%igen Töchtern - gerade im deutschen Mittelstand - sind wir nicht Exit getrieben, hier wollen wir langfristig den Fortbestand des Unternehmens sicherstellen und Werte schaffen.

futureSAX: Medienberichten zufolge investieren Sie zumeist in Minderheitsbeteiligungen. Inwiefern ist diese Beteiligungsform für Sie als Investor, aber auch für die ausgewählten Unternehmen/ Start-ups, besonders interessant?

Dr. Iann: Wir sind offen für Mehrheitsbeteiligungen und Übernahmen bei mittelständischen, reifen Unternehmen (s.o.), haben bisher jedoch noch nicht die passenden Firmen gefunden. Bei Start-ups machen Mehrheitsbeteiligungen im Bereich Seed und A Runden wenig Sinn, wenn man das klassische VC Modell verfolgen will, da das Management genügend incentiviert sein muss.

futureSAX: Welche grundsätzlichen Voraussetzungen muss ein Start-up / Unternehmen erfüllen, damit Sie investieren?

Dr. Iann: Kurzes Cap Table, gute, professionelle Co- Investoren, möglichst keine Business Angels sondern erfahrende institutionelle Investoren.
Gutes, belastbares und idealerweise Start-up- erfahrenes, stabiles Management. Gutes Personal und vor allem keine Personalengpässe (weshalb Berlin ein immer schwierigerer Standort wird), gute Entwicklertruppe. Dazu sollten die Start-ups/ Unternehmen einen belastbarer Business Plan und erste Lead User bzw. tatsächliches Marktpotential aufweisen.

Auch eine interessante, bestenfalls geschützte Technologie ist eine gute Voraussetzung, ebenso wie ein attraktiver und adressierbarer Markt.
Zusätzlich sollte auch immer eine klare Werbestrategie vorhanden sein und wir sehen auch von Me-too-Produkten ab.

futureSAX: Faszination Investor-Pitch: Welche sind die häufigsten Fehler, die Start-ups beim Pitch machen? Gibt es Elemente in Start-up-Pitches die bei Ihnen besonders gut ankommen?

Dr. Iann: Ich bin weniger Pitch- als Technologie getrieben. Im B2C Bereich mag das anders sein und Investoren mögen geschliffene Pitches und Vorträge lieber haben, wir sehen uns aber die o.g. Themen intensiver an bevor ich mir eine Meinung bilde.

futureSAX: Als Investor bekommt man mit vielen Ideengebern in Kontakt: Welche fünf Attribute muss ein Start-up / Unternehmen mitbringen, um Sie zu überzeugen? Worauf legen Sie mehr Wert: Team oder Innovation?

Dr. Iann: Siehe oben. Alles muss passen, Team, Innovation, Investoren.
Und der Markt muss vorhanden und zeitnah abdeckbar sein. Innovation ohne Markt macht genauso wenig Sinn wie Innovation ohne Team und jeweils umgekehrt. Als Investor muss man Markt, Technik und Geschäftsmodell verstehen, sonst sollte man die Finger davon lassen.

Attribute also nochmals zusammengefasst:

  • Technik/ Investitionsbedarf
  • Markt/ Wettbewerb
  • Team/ Ressourcenverfügbarkeit
  • Cap Table
  • Zeitleiste der Umsetzbarkeit/ Exitmöglichkeiten

futureSAX: Warum sind Wettbewerbsteilnahmen wie z.B. futureSAX-Gründerpreis Ihrer Meinung nach empfehlenswert?

Dr. Iann: Wir bekommen so in Kurzform eine interessante Auswahl an Firmen, in die wir gegebenenfalls investieren wollen. Der direkte und unkomplizierte Kontakt zu den Gründern ist dabei vorteilhaft.

futureSAX: Vielen Dank für das Interview.

Vielen Dank.

Ihr Ansprechpartner bei futureSAX

Bild

Oliver Hanns

Projektmanager Unternehmen

Das Interesse für Innovationen und wirtschaftliche Zusammenhänge begleiten Oliver Hanns schon seit seiner Jugend. So begann er seine berufliche Laufbahn durch eine Ausbildung zum Wirtschaftsassistent für Umwelttechnologie bei einer mittelständischen sächsischen Unternehmensgruppe. Nach dem anschließenden betriebswirtschaftlichen Studium wirkte er in verschiedenen Fach- und Führungspositionen internationaler Konzerne der Umwelttechnologie und Abfallwirtschaft. Seine vielseitigen Erfahrungen von der Vermarktung diverser Dienstleistungen über die Optimierung technischer Prozesse bis hin zum Management von Organisationsstrukturen machen den ambitionierten Tennisspieler zu einem kompetenten Ansprechpartner.

Abonnieren Sie unseren Newsletter!

Neuigkeiten aus den Netzwerken, kommende Veranstaltungen und aktuelle News aus dem sächsischen Innovationsland. Das und vieles mehr in unserem monatlich erscheinenden Newsletter!