GründenRoadshow-InnoStartBonus - Call 5

  1. futureSAX - Innovationsplattform des Freistaates Sachsen
  2. GründenRoadshow-InnoStartBonus - Call 5

Die GründenRoadshow-InnoStartBonus kommt nach 15 Stopps ins Ziel!

Menschen mit Mut zum Gründen bringen die sächsische Wirtschaft voran, stärken deren Innovationsfähigkeit und schaffen zukunftsfähige Arbeitsplätze. Rund 100 Gründungsinteressierte nutzten bei 15 Stopps die Möglichkeit, sich über den InnoStartBonus zu informieren, von Erfahrungen anderer zu profitieren und persönliche Fragen zu stellen.

Aufeinander aufbauende Q&A-Session bieten authentische und detaillierte Einblicke in alle Phasen der Gründungsförderung. 

Neben elf Roadshow-Stopps sachsenweit, die gemeinsam mit Akteuren aus dem Sächsischen Start-up Partner-Netzwerk und Geförderten stattfanden, führte futureSAX die aufeinander aufbauenden Q&A-Sessions im Rahmen der GründenRoadshow-InnoStartBonus (vormals InnoStartRoadshow) fort. 

Von den Bewerbungsvoraussetzungen über den Bewerbungs- und Auswahlprozess hin zur Begleitung im Förderzeitraum 

Die erste Q&A-Session fokussierte schwerpunktmäßig die Bewerbungsvoraussetzungen und bot Raum, diese mit den individuellen Rahmenbedingungen der Gründungsinteressierten abzugleichen. Aufgrund der hohen Resonanz im März fand eine Terminwiederholung im April statt. Darauf aufbauend nahm die zweite Q&A-Session im Kern alle Fragen zum Bewerbungsablauf und den Bewertungsprozess durch das Expertengremium ins Visier. Das Hauptaugenmerk der dritten Session lag auf der Begleitung der Geförderten durch futureSAX im Förderzeitraum und die Einbindung in das futureSAX-Netzwerk. Im Laufe aller vier Sessions entstand eine rege Interaktion und aktiver Austausch mit den rund 50 Gründungsinteressierten.  

"Danke für die Sessions und die Möglichkeit, dass meine individuellen Fragen beantwortet wurden. Klasse, dass alle Seiten, also Experten und Geförderte, ihre Impulse und Erfahrungen weitergeben."

Teilnehmerin der Gründen-Roadshow-InnoStartBonus

Ein starkes sächsisches Start-up-Partnernetzwerk zur Unterstützung der Geförderten

Nach der Begrüßung durch Marina Heimann, futureSAX-Geschäftsführerin und Heinz Truckenbrodt, Projektmanager Gründen erfuhren die Teilnehmenden, wie sie die Angebote von futureSAX zu welchem Zeitpunkt am besten nutzen können. Daraufhin folgte die Kurzpräsentation der Gründerinitiativen Smile durch Christian Hauke aus Leipzig, dresden|exists durch Dr. Frank Pankotsch bzw. der Gründerakademie der Hochschule Zittau/Görlitz durch David Sauer sowie der IHK Dresden durch Marcus Dämmig. Die vier Mitglieder des Sächsischen Start-up-Partner-Netzwerks unterstützen Interessierte in allen Phasen einer Gründung

Geförderte berichten authentisch ihre Erfahrungen zum InnoStartBonus

Im Anschluss daran standen Geförderte früherer Calls im Mittelpunkt: Christian Atz von Referral Cards (Call 3), Denny Farkas von NOAH (Call 2) und Sebastian Driesnack von Inflame Brain (Call 2) sowie von Jan Prominski von Contemporary Technology JMP (Call 4) stellten ihre Geschäftsideen vor. Besonders ihre Erfahrungen mit dem InnoStartBonus brachten wertvolle Impulse für die anschließende Frage-Antwort-Runde, in der die Geförderten, futureSAX und die Start-up-Partner die entstanden Fragen live beantworteten. 

Gründungsförderung InnoStartBonus

Bis zum Bewerbungsschluss am 9. Mai 2021 für den InnoStartBonus bewerben 

Die letzte Session bildet den Abschluss der Gründen-Roadshow-InnoStartBonus für den aktuellen fünften Förderaufruf. Noch bis zum 9. Mai 2021 können sich Gründungsinteressierte mit ihrer innovativen Geschäftsidee unter futureSAX.de/InnoStartBonus bewerben.  

Bis zum Bewerbungsschluss können Sie Fragen jederzeit gern an Heinz Truckenbrodt, Projektmanager Gründen stellen.   

Hintergrund zum InnoStartBonus 

Die Gründungsförderung InnoStartBonus vom Sächsischen Staatsministerium für Wirtschaft, Arbeit und Verkehr unterstützt Gründungsinteressierte ihre innovative Geschäftsidee in ein Geschäftsmodell zu überführen sie zu realisieren und positiv in die Zukunft zu starten.  

Ihr Ansprechpartner bei futureSAX

Bild

Heinz Truckenbrodt

Projektmanager Gründen/InnoStartBonus

Nach mehrjähriger Tätigkeit als internationaler Produktmanager eines globalen Automobilkonzerns absolvierte Heinz Truckenbrodt ein Masterstudium im Fachbereich Wirtschaftsingenieurwesen an der Technischen Universität Dresden und der Mid Sweden University mit den Themenschwerpunkten Corporate Development & Innovation sowie Leichtbau. Während dieser Zeit arbeitet er als Gründungsberater bei dresden|exists und machte sich als solcher im Bereich Business Development für Start-ups selbstständig. Seine Affinität zu digitalen Technologien und Geschäftsmodellinnovationen resultierten in einer Abschlussarbeit über die Digitale Transformation der Automobilindustrie. Darüber hinaus engagiert er sich seit mehreren Jahren ehrenamtlich in zwei Vereinen zur Kulturförderung.

Abonnieren Sie unseren Newsletter!

Neuigkeiten aus den Netzwerken, kommende Veranstaltungen und aktuelle News aus dem sächsischen Innovationsland. Das und vieles mehr in unserem monatlich erscheinenden Newsletter!