Gründungsförderung InnoStartBonus wird fortgeführt

  1. futureSAX - Innovationsplattform des Freistaates Sachsen
  2. Gründungsförderung InnoStartBonus wird fortgeführt

Gründungsförderung InnoStartBonus: Kabinett erteilt den Auftrag zur Fortführung

Das Sächsischen Staatsministeriums für Wirtschaft, Arbeit und Verkehr erhält durch das Kabinett den Auftrag, die Fortführung des InnoStartBonus zu konzipieren. Für die Übergangszeit wird ein neuer Förderaufruf mit dem Bewerbungszeitraum vom 11. März 2021 bis zum 9. Mai 2021 umgesetzt.

Kabinett beauftragt SMWA mit Konzeption für Fortführung des InnoStartBonus

Das Modellprojekt InnoStartBonus des Sächsischen Staatsministeriums für Wirtschaft, Arbeit und Verkehr (SMWA) endete nach zweijähriger Laufzeit mit vier Calls. Dazu hat das SMWA in der Kabinettssitzung am 2. Februar 2021 den positiven Abschlussbericht vorgelegt. Das Ergebnis zeigt, dass der InnoStartBonus die Wahrscheinlichkeit für die erfolgreiche Umsetzung einer innovativen Geschäftsidee ab der Vorgründungsphase signifikant erhöht und sich zu einem zentralen Baustein der sächsischen Gründerförderung etabliert hat. Infolgedessen hat das Kabinett das SMWA mit der Konzeptionierung zur Fortführung des InnoStartBonus beauftragt.  

Zur Pressemitteilung des Sächsischen Staatsministerium für Wirtschaft, Arbeit und Verkehr vom 02.02.21

"Der Erfolg gibt den Gründerinnen und Gründern mit ihren Ideen recht und spricht gleichzeitig für die branchenübergreifende Bedeutung der Gründungsförderung InnoStartBonus als Kombination aus finanzieller Unterstützung und individueller Begleitphase vor sowie nach der Gründung. Der InnoStartBonus zeigt einmal mehr, dass der Freistaat Sachsen den richtigen Weg eingeschlagen hat, Gründungsförderung zeitgemäß, agil und unbürokratisch zu denken – ganz auf Augenhöhe mit den innovativen Geschäftsmodellen der jungen Start-ups, die unserer Wirtschaft neue Impulse geben."

Marina Heimann, Geschäftsführerin der futureSAX GmbH

Förderaufruf ab 11. März 2021

Im Übergangszeitraum bis zur Verstetigung wird ein weiterer Call umgesetzt. Dazu erfolgt der Förderaufruf am 11. März 2021 im Sächsischen Amtsblatt. Ab diesem Zeitpunkt haben Gründungsinteressierte mit einer innovativen Geschäftsidee die Möglichkeit, bis zum Bewerbungsschluss am 9. Mai 2021 ihr Ideenpapier unter futureSAX.de/InnoStartBonus einzureichen.

Modellprojekt InnoStartBonus - Rückschau

Mit der GründenRoadshow-InnoStartBonus in ganz Sachsen unterwegs

Begleitend zum Bewerbungszeitraum tourt futureSAX mit der Gründen Roadshow-InnoStartBonus durch Sachsen, um in allen Regionen des Freistaates die Gründungsförderung InnoStartBonus vorzustellen und die Fragen der Gründungsinteressierten direkt zu beantworten. Dabei reicht die Ausgestaltung der Stopps von der Informationsveranstaltung über den Expertensprechtag bis hin zum Workshop. Neben gemeinsamen Events mit Partnern aus dem Start-up-Partner-Netzwerk vor Ort, finden drei aufeinander aufbauende Q&A-Sessions Online statt. Immer mit dabei sind Geförderte der bisherigen Calls, die ihre Geschäftsidee vorstellen und ihre Erfahrungen, aber auch Tipps zur Bewerbung teilen. 

Abschlussdokumentation der bisherigen Förderaufrufe

In den vier bisherigen Förderaufrufen wurden von fast 377 Interessenten insgesamt 173 Gründungskonzepte eingereicht, wobei das Expertengremium im Ergebnis 75 Gründerinnen und Gründer mit ihren innovativen Geschäftsideen mit einem positiven Fördervotum versehen hat. Davon sind knapp 30 Prozent Gründerinnen. Bereits mehr als 35 Gründungen sind im Laufe der bisherigen Förderung sachsenweit erfolgt und haben mehr als 25 neue Arbeitsplätze geschaffen. Insgesamt 40 Kinder von Geförderten profitieren vom Kinderbonus.  

Die Abschlussdokumentation fasst alle Ergebnisse des Modellprojekts InnoStartBonus zusammen und stellt die geförderten Teams und das Expertengremium vor. 

Imagefilm InnoStartBonus: Geförderte berichten

Im Modellzeitraum entstanden fünf Porträts mit Geförderten aus Call 1 und Call 2. Durch O-Töne der Geförderten thematisiert jeder Trailer neben deren Geschäftsidee und Einschätzung zum InnoStartBonus eine Facette der Gründungsförderungen. Die Gründerportraits bilden die Grundlage des Imagefilm InnoStartBonus: Geförderte berichten. 

Ihr Ansprechpartner bei futureSAX

Bild

Heinz Truckenbrodt

Projektmanager Gründen

Nach mehrjähriger Tätigkeit als internationaler Produktmanager eines globalen Automobilkonzerns absolvierte Heinz Truckenbrodt ein Masterstudium im Fachbereich Wirtschaftsingenieurwesen an der Technischen Universität Dresden und der Mid Sweden University mit den Themenschwerpunkten Corporate Development & Innovation sowie Leichtbau. Während dieser Zeit arbeitet er als Gründungsberater bei dresden|exists und machte sich als solcher im Bereich Business Development für Start-ups selbstständig. Seine Affinität zu digitalen Technologien und Geschäftsmodellinnovationen resultierten in einer Abschlussarbeit über die Digitale Transformation der Automobilindustrie. Darüber hinaus engagiert er sich seit mehreren Jahren ehrenamtlich in zwei Vereinen zur Kulturförderung.

Abonnieren Sie unseren Newsletter!

Neuigkeiten aus den Netzwerken, kommende Veranstaltungen und aktuelle News aus dem sächsischen Innovationsland. Das und vieles mehr in unserem monatlich erscheinenden Newsletter!