2. Platz Sächsischer Transferpreis - Dr. Agnes Schulze

  1. futureSAX - Innovationsplattform des Freistaates Sachsen
  2. 2. Platz Sächsischer Transferpreis - Dr. Agnes Schulze

2. Platz Sächsischer Transferpreis 2021 - Dr. Agnes Schulze und die qCoat GmbH

Mit dem Projekt "Veredelte Membranfilter für nachhaltige Reinigung von Trink- und Abwasser" wurde Dr. Agnes Schulze, Abteilungsleiterin am Leibniz-Institut für Oberflächenmodifizierung e.V. Leipzig, mit dem 2. Platz beim Sächsischen Transferpreis 2021 ausgezeichnet. Mit verstopfungsfreien Polymer-Membranen ist die Aus-/Neugründung speziell für die Wasserfiltration, im Lebensmittel- und im medizinischen Bereich anwendbar.

Das sagt die Jury

Der Transfer von im Labor optimierten Prozessen hin zu großtechnisch fertigbaren Produkten ist nicht einfach. Der Transfer der im IOM entwickelten Membranmodifizierung ist ein erfolgreiches Beispiel, dass es doch machbar ist. Das Produkt sind deutlich verbesserte Membranen zur  Wasseraufbereitung, damit liefert das Vorhaben einen Beitrag zum Erreichen der UN-Nachhaltigkeitziele – ein schönes AddOn.

Prof. Dr. Jens Weber, Hochschule Zittau/Görlitz

Ihre Ansprechpartner bei futureSAX

Bild

Michael Kelber

Projektmanager Forschung & Transfer

Wissens- & Technologietransfer

Nach seinem Studium der Architektur war Michael Kelber mehrere Jahre als Wissenschaftlicher Mitarbeiter im Transferbereich zwischen Wissenschaft und Innovation an der Wissensarchitektur – Laboratory of Knowledge Architecture der Technischen Universität Dresden tätig. Schwerpunkt seiner Forschung und Lehre lag auf den Gebieten des Wissensmanagements und Entrepreneurships sowie der Methodenvermittlung zur Entwicklung von Geschäftsideen und der Ausschöpfung von Innovationspotentialen. Parallel dazu begleitete Herr Kelber ein vom Europäischen Fonds für regionale Entwicklung (EFRE) finanziertes Forschungsprojekt zum Aufbau und zur Vertiefung von Innovationskapazitäten im sächsisch-polnischen Grenzraum. Durch die Teilnahme an internationalen Forschungskonferenzen und dem Akademischen Austausch mit der Waseda Universität in Tokyo sind Herrn Kelber kulturübergreifende Herangehensweisen und Verfahren zur Entwicklung von Forschungsprojekten und Geschäftsideen vertraut. In seiner Freizeit unterstützte er zuletzt in einer aktiven Rolle die Vorbereitungsphase einer Ausgründung und engagiert sich als Ordentliches Mitglied beim Filmverband Sachsen. 

Abonnieren Sie unseren Newsletter!

Neuigkeiten aus den Netzwerken, kommende Veranstaltungen und aktuelle News aus dem sächsischen Innovationsland. Das und vieles mehr in unserem monatlich erscheinenden Newsletter!