Call 4 Pitches futureSAX-Innovationsbörse Online

  1. futureSAX - Innovationsplattform des Freistaates Sachsen
  2. Call 4 Pitches futureSAX-Innovationsbörse Online

Call 4 Pitches futureSAX-Innoavtionsbörse Online

Gute Ideen verdienen starke Partner. Aus diesem Grund bietet futureSAX Wissenschaftlern und Unternehmern die Möglichkeit, im Rahmen unserer Innovationsbörse in Kontakt zu treten und gemeinsame Innovationsprojekte und Kooperationsprojekte zu entwickeln.

Mit der Innovationsbörse finden Nachfrager und Anbieter innovativer Lösungen schnell eine gemeinsame Basis für die Kooperationsanbahnung. Nutzen Sie die Möglichkeit am 9. Juli 2020 Verwertungs-, Forschungs- oder Kooperationspartner zu finden.

Jetzt Pitch einreichen und Kooperationspartner finden!

Sie sind Wissenschaftler und möchten mit einem Praxispartner ein Produkt, einen Prozess oder eine Dienstleitung zur Marktreife entwickeln 

Ihr Unternehmen sucht Unterstützung bei der Weiterentwicklung eigener Produkte, Prozesse und Dienstleistungen? 

Dann nehmen Sie an der futureSAX-Innovationsbörse Online teil und senden Sie uns Ihren OnePager zu. 

Laden Sie sich den Onepager für Wirtschaft oder Wissenschaft herunter und senden Sie das ausgefüllte Dokument bis zum 5. Juni 2020 an: innovationsboerse(at)futuresax.de 

Alle ausgewählten Bewerber werden im Anschluss informiert und können ihr Kooperationsgesuch in einem 3-minütigen Pitch präsentieren. 

futureSAX-Innovationsbörse Online - Jetzt anmelden!

9. Juli 2020

Veranstaltung

Erfolgsbeispiele

Diese zeigt die Sächsische Transfer Roadshow, welche die Teilnehmer des Sächsischen Transferpreises 2019 in den Fokus stellt. So fanden Herr Prof. Dr. Wünschiers (Hochschule Mittweida) und Frau Jennissen-Tibbe (Institut für ganzheitliche Schafpudelzucht) für ein spannendes Projekt zur molekulargenetischen Sequenzierung beim Schafpudel zusammen.

Dieses und weitere Beispiele finden Sie hier:

Ihr Ansprechpartner bei futureSAX

Bild

Ronny Kittler

Projektmanager Forschung & Transfer

Nach seinem Studium der Internationale Politik, Recht und Volkswirtschaft an der Universität Leipzig setzte Ronny Kittler die Schwerpunkte seiner bisherigen Tätigkeiten speziell beim Wissens- und Technologietransfer. Zunächst auf die internationale Dimension orientiert, war er bei den Vereinten Nationen in Neu Dehli, dem Europäischen Parlament in Brüssel und der Europäischen Kommission in New York tätig. Im Anschluss widmete er sich der Verwertung von Forschungsergebnissen in Beratungsprojekten bei einem Karlsruher Beratungsunternehmen für die Entwicklung neuer Geschäftsideen speziell aus der Forschung, sowie sieben Jahre lang als wissenschaftlicher Mitarbeiter in der internationalen Projektarbeit am DBFZ Deutsches Biomasseforschungszentrum in Leipzig.

Abonnieren Sie unseren Newsletter!

Neuigkeiten aus den Netzwerken, kommende Veranstaltungen und aktuelle News aus dem sächsischen Innovationsland. Das und vieles mehr in unserem monatlich erscheinenden Newsletter!