Sächsischer Gründerpreis 2020

Juroren 1. WRJuroren 2. WR
Bewerbung Ab 2. Januar 2020
Bewerbungsende 29. März 2020
Nominierung 11. Mai 2020
Jurysitzung 8. Juni 2020
Prämierung 8. Juli 2020

126 Einreichungen: neuer Rekord beim Jubiläum des Sächsischen Gründerpreises

Nicht 10, nicht 12, sondern 15 Nominierte beim Gründerpreis

Im Jubiläumsjahr 20 freuen wir uns aufgrund der außergewöhnlich hohen Anzahl an Bewerbungen und dem engen Punktestand über 15 Gründungskonzepte, die für den Sächsischen Gründerpreis nominiert wurden.

Der Sieger wird am 8. Juli bei der futureSAX-Innovationskonferenz bekannt gegeben.

Ehre, wem Ehre gebührt: Dank an 94 Juroren

Ehe am 11. Mai 2020 die Nominierten des Sächsischen Gründerpreises 2020 feststehen, bewerten 93 erfahrene Experten aus Wissenschaft, Wirtschaft, Verwaltung und Verbänden die eingereichten Gründungskonzepte beim Sächsischen Gründerpreis 2020.

Wir bedanken uns ganz herzlich bei allen Juroren für ihr ehrenamtliches Wirken und die Unterstützung, das beste sächsische Gründungskonzept 2020 zu finden.

Bewerbungsreport: 126 Einreichungen beim Gründerpreis

Großes Interesse an der 20. Ausgabe des Sächsischen Gründerpreises - so viele Einreichungen gab es bisher noch nie! Nach der formalen Prüfung werden Juroren die eingereichten Gründungskonzepte bewerten. Am 11. Mai stehen dann die Nominierten für den Sächsischen Gründerpreis 2020 fest.

Am 1. April 2020 beginnt der Publikumspreis mit freundlicher Untersützung von Seedmatch, Deutschlands erster Plattform für Crowd-Investing für Unternehmen. Bis zum 7. Juni 2020 können alle Interessierten für die favorisierte Gründungsidee abstimmen.

Wir drücken allen Teilnehmern die Daumen!

Einreichungsfrist verpasst?

Kein Problem! 2021 wird der Sächsische Gründerpreis wieder verliehen. Registrieren Sie sich, um keine Infos zu verpassen.

Die wichtigsten Fragen zum Sächsischen Gründerpreis 2020

Alle wichtigen Informationen zum Gründerpreis erhalten Sie hier. Wenn Sie Fragen haben, können Sie gern unseren Ansprechpartner für Wettbewerbe Alexander Seedorff kontaktieren. #Gründerpreis2020!

Bis wann kann man sich bewerben?

Für den Sächsischen Gründerpreis konnte man sich bis zum 29. März 2020 bewerben. Sie haben die Einreichungsfrist verpasst? Nicht so schlimm - auch im nächsten Jahr wird der Sächsische Gründerpreis verliehen.

Was wird gesucht?

Der Sächsische Gründer­preis prämiert die überzeu­gendsten Geschäfts­ideen und Gründungs­kon­zepte, unabhängig davon, ob die Idee bereits umgesetzt ist oder noch umgesetzt wird. Der Wettbewerb ist branchen- und techno­lo­gie­offen.

Wer kann teilnehmen?

Am Wettbewerb um den Sächsischen Gründerpreis können Einzelpersonen, Gründerteams und junge Unternehmen mit (geplantem) Sitz in Sachsen teilnehmen.

Was ist zu beachten?

Die Gründung darf maximal drei Jahre zurückliegen oder muss in den kommenden zwei Jahren angestrebt werden.

Worauf kommt es an?

Die Bewertung orien­tiert sich an den folgenden Kriterien:

  • Neuartigkeit (30%)
  • Kundennutzen/Umsetzbarkeit (40%)
  • Kommerzialisierungs- und Marktpotenzial (30%)

Preisgeld

Insgesamt 30.000 Euro und Publikumspreis (Sachpreis)

Warum mitmachen?

  • Zugang zum futureSAX-Netzwerk mit über 7.500 Akteuren aus Wissenschaft und Wirtschaft
  • Bekanntheitsgradsteigerung durch fortlaufende Öffentlichkeitsarbeit
  • Ausstellung der Geschäftsidee im Rahmen der futureSAX-Innovationskonferenz.
  • Intensiver Erfahrungs- und Know-how-Austausch zu Innovations- und Wachstumsprozessen weit über den Wettbewerbszeitraum hinaus (Alumni-Netzwerk & Sächsisches Mentoring-Netzwerk)
  • Kontaktaufbau zu Kapitalgebern aus dem futureSAX-Investoren-Netzwerk
  • Unterstützung beim Markteintritt (futureSAX-Start-up-Corner)

Publikumspreis

Neben dem Sächsischen Gründerpreis wird außerdem der Publikumspreis verliehen. Dazu findet ein Online-Voting zwischen dem 1. April und dem 7. Juni 2020 statt, in dem der Sieger des Publikumspreises bekannt gegeben wird.

Wettbewerbsablauf

  • Bewerbungphase: 2. Januar - 29. März 2020
  • Bewertungsphase: 8. April - 3. Mai 2020
  • Bekanntgabe der Nominierten: 11. Mai 2020
  • Jurysitzung: 8. Juni 2020
  • Prämierung der Preisträger: 08. Juli 2020 bei der futureSAX-Innovationskonferenz

Die Gewinner des Sächsischen Gründerpreises 2019

Sieger des Sächsischen Gründerpreises 2019: Wandelbots GmbH

Wandelbots GmbH

Wandelbots gibt jedem Menschen die Möglichkeit, Industrieroboter zu programmieren, indem Aufgaben vorgemacht werden und die Software diese lernt und auf den Roboter überträgt.

Morpheus Space GmbH

Die weltweit kleinsten Ionenstrahlantriebe produziert Morpheus Space und verleiht der starkt wachsenden Nano-Satelliten-Industrie die notwendige Mobilität und Nachhaltigkeit.

Jymmin GmbH

Mithilfe von Sensoren und einer ausgeklügelten Software wird aus einer schmerzhaften Reha oder langweiligen Wiederholungen am Fitnessgerät eine anregende Session.

Gewinner Publikumspreis

Peerox GmbH (Team SAM Assistance)

Der Publikumspreis wurde von SEEDMATCH bereit gestellt.

Die Assistenzsysteme für Maschinenbediener erhöhen die Effizienz von Maschinen, indem es mit den Bedienern gemeinsam Erfahrungen aufbaut.

Zum Interview
Bild

Die Preisträger des Sächsischen Gründerpreises im Rückblick

Der Sieger: wisefood GmbH aus Langenbernsdorf

eatapple, der erste essbare Strohhalm auf Fruchtbasis für B2B-Kunden wie Bars, Restaurants, Clubs und Hotels.

Der Sieger: watttron GmbH aus Dresden

Das modulares Heizsystem für die genau zonale Erwärmung von Kunststofffolien beim Thermoformen.

Der Sieger: Team „Senorics“ aus Dresden

Neuartige, organische High-Tech-Sensoren im Briefmarkenformat für die Erntehilfe in der Landwirtschaft.

Ihr Ansprechpartner für den Sächsischen Gründerpreis

Bild

Alexander Seedorff

Projektmanager Gründen

Aktiv mitgestalten und Neues schaffen, anstatt anderen dabei zuzusehen – dieses Credo prägt das Leben von Alexander Seedorff. Bereits während seines Studiums der Politik- und Kommunikationswissenschaften an der Technischen Universität Dresden engagierte er sich ehrenamtlich beim Aufbau von professionellen Strukturen beim Basketball-Drittligist Dresden Titans. Durch seine beruflichen Stationen in der Erziehungswissenschaft und im Sächsischen Landtag fokussierte er die zukunftsorientierten Themen Hochschule, Wissenschaft und Bildung sowie Kultur und Medien. Mit Herz und Hand sammelt er persönliche Erfahrungen als Social Entrepreneur bei der Gründung und Leitung eines Vereins zur Förderung der Fankultur.

Jetzt Anmelden

und keine Neuigkeiten zum Sächsischen Gründerpreis verpassen

Melden Sie sich jetzt bei unserem Newsletter an und werden Sie über Neuigkeiten zum Sächsischen Gründerpreis 2020 informiert.