futureSAX-Interview Dr. Nico Herzberg Campeleon

  1. futureSAX - Innovationsplattform des Freistaates Sachsen
  2. futureSAX-Interview Dr. Nico Herzberg Campeleon

„2018 habe ich dann angefangen, mein Hobby zum Beruf zu machen.“

futureSAX-NextGen-Interview mit Dr. Nico Herzberg, CEO und Co-Founder von Campeleon GmbH

 

Dr. Nico Herzberg ist Co-Gründer vom Camping-Van-Start-up Campeleon und spricht bei der März-Ausgabe 2021 von NextGenPower-Konkret über digitale Geschäftsmodelle.

Dr. Nico Herzberg war auf der Suche nach etwas und hat es nicht gefunden – statt nun Kompromisse zu machen oder seine Bedürfnisse hinten anzustellen, hat er daraus eine Geschäftsidee entwickelt. Im futureSAX-interview spricht er darüber, wie er seine künftigen Kunden digital begleiten wird, per Klick einen fünfstelligen Betrag auszugeben.

futureSAX: Herr Dr. Herzberg, erzählen Sie bitte kurz, wer Sie sind und was es mit Campeleon auf sich hat.

Dr. Herzberg: Ich bin vom Hause aus IT’ler und habe viele Jahre in einem Softwarekonzern im In- und Ausland gearbeitet. Zunächst als Softwareentwickler, dann als Technologieberater und zuletzt als Ausbildungsleiter am Standort Dresden. 2018 habe ich dann angefangen, mein Hobby zum Beruf zu machen. Ich fand am Reisemobil- und Wohnwagenmarkt kein Produkt, dass zu mir und meiner Familie passt. Vor allem nicht über die Zeit, denn unsere Bedürfnisse ändern sich durch das Größerwerden der Kinder und neue Hobbies. Also habe ich Campeleon gegründet und dort meine Wurzeln aus IT mit dem Hobby des Campings vereint. Mit unserer Software – wir nennen sie liebevoll Campeleon Experience Network - können die Kunden ihren individuellen Campervan mittels Möbelmodulen planen und wir übernehmen die Umsetzung mittels automatisierter Prozesse bei unseren Produktions- und Montagepartnern. Das ist so einzigartig im Markt. Wir sind quasi ein IT-Unternehmen mit innovativen Produkten im Reisemobilmarkt.

futureSAX: Nun sind modifizierte Camper recht sperrige Artikel, welche sich nicht eben mal so verschicken und retounieren lassen. Warum haben Sie sich trotzdem für den Vertrieb per E-Commerce entschieden und keinen Verkaufsstandort eröffnet?

Dr. Herzberg: Vertrieb mit eigenen Verkaufsstandorten kostet erstmal viel Geld – das hat man als junges Unternehmen in der Regel nicht im Überfluss. Außerdem sind unsere Zielgruppe, die sog. LOHAS, das steht für Life of Health and Sustainability, sehr netzaffin. Trotzdem wissen wir, dass man im Netz nicht so einfach einen fünfstelligen Betrag per Klick ausgibt. Daher experimentieren wir in den nächsten Wochen, was die Kunden neben den Online-Möglichkeiten noch brauchen. Wir haben da wunderbare Ideen, die neu in der Branche sind. Mal sehen, wo uns das Ausprobieren hinführt – zu 99% wird man uns aber nie bei einem Reisemobilhändler finden.

Nächstes Event:

NextGenPower-Konkret: Finanzierung durch Business Angels

28. April 2021

Business Angels: Was oder wer ist das eigentlich und wie kann dich dieser bei der Umsetzung deiner Idee unterstützen?

futureSAX: Welche Vorteile hat die E-Commerce Strategie gegenüber einem stationären Händler mit Verkaufsfläche?

Dr. Herzberg: Neben dem Vorteil, dass man keinen Raum braucht, bindet man auch kein Personal, was neben dem Kunden sitzt, während er seinen Campervan konfiguriert. Das ist anders als bspw. im Küchenstudio. Die Planung eines Campervans ist ein längerer und kreativer Prozess. Das machen unsere Kunden auch gerne mal zu Hause auf der Couch mit der Inspiration von Instagram o.ä. Natürlich wird es für unsere Kunden immer eine Möglichkeit geben mit Experten direkt Kontakt aufzunehmen – auch da hilft uns unsere Plattform. Und natürlich sollte man in so einem Prozess auch die Community nicht vergessen – dort liegt ein großer Schatz an Erfahrungen.

futureSAX: Und mit welchen Nachteilen hat der Online Vertrieb von modifizierten Campern zu kämpfen und wie verschafft sich Campeleon Vertrauen beim Kunden?

Dr. Herzberg: Kunden so weit zu begleiten, dass sie mit einem Klick mehrere tausend Euro für einen Campervan-Ausbau ausgeben, ist eine große Herausforderung. Hier probieren wir gerade viele Instrumente aus, wie wir die Kunden gut an die Hand nehmen können und wie wir das Vertrauen stärken können. Hier werden wir in den nächsten Monaten sehr viel lernen – stellt uns gerne die Frage Ende des Jahres nochmal.

„Es kommen sehr viele im Gründungsvorhaben auf dich zu, die dich unterstützen wollen – entgeltlich oder unentgeltlich – Wähle weise!“

Dr. Nico Herzberg, CEO und Co-Founder von Campeleon GmbH

futureSAX: Welchen Rat hätten Sie sich vor der Gründung von Campeleon gewünscht?

Dr. Herzberg: Es kommen sehr viele im Gründungsvorhaben auf dich zu, die dich unterstützen wollen – entgeltlich oder unentgeltlich – Wähle weise!

Mobilität / Verkehr

Team „Campeleon“ | Dresden - Schönfeld-Weißig

Individuelle und nachhaltige Camping- und Ausbaulösungen

Campeleon fokussiert auf individuelle und nachhaltige Camping-An- und Ausbaulösungen für Fahrzeuge insb. Elektrofahrzeuge. Wir arbeiten gemeinsam mit unseren Kunden an innovativen Lösungen für den Campingbereich. Nachhaltigkeit erreichen wir durch Produkte, die möglichst lange genutzt und immer wieder den Bedürfnissen der Nutzer angepasst werden können, und umweltfreundliche Materialien.

Ihr Ansprechpartner bei futureSAX

Bild

Tom Nowak

Projektmanager NextGen

Dass seine Wege keine Grenzen kennen, ist Tom Nowak spätestens seit seiner zweijährigen Weltreise bewusst. So ging er nach der Ausbildung zum Handelsfachwirt seinen Weg, der ihn von einer Bausparkasse über das Apple-Hauptquartier in Irland bis nach Berlin führte, wo er in einem Start-up als Vertriebsleiter die Geschicke führte. Nach ca. 10 Jahren, in denen er außerdem in der Unternehmensberatung aktiv war, widmet sich der passionierte Sportler nun der Stärkung vom Sächsischen Gründer- und Unternehmergeist als Projektmanager NextGen speziell bei der nächsten Generation.

Abonnieren Sie unseren Newsletter!

Neuigkeiten aus den Netzwerken, kommende Veranstaltungen und aktuelle News aus dem sächsischen Innovationsland. Das und vieles mehr in unserem monatlich erscheinenden Newsletter!