futureSAX-Alumni-Interview Milena Meißner HYBR Games

  1. futureSAX - Innovationsplattform des Freistaates Sachsen
  2. futureSAX-Alumni-Interview Milena Meißner HYBR Games

„Auf die Nase fallen gehört dazu."

futureSAX-Alumni-Interview mit Milena Meißner, Kaufmännische Leitung bei HYBR Games

 

Der Gedanke einer deutlichen Vereinfachung, gepaart mit der Unterstützung moderner Technik: HYBR Games hat sich aus dem klassischen Brettspiel und den modernen Computerspielen & Handygames die besten Eigenschaften herausgefiltert und daraus eine völlig neue Art des gemeinsamen Spielens kreiert. Damit wurde das Dresdner Unternehmen für den Sächsischen Gründerpreis 2020 nominiert.

futureSAX: Bitte beschreiben Sie Ihre Innovation in einem Satz.

Milena Meißner: Hybr macht Brettspiele durch nahtlos integrierte Apps spannender, abwechslungsreicher und einfacher.

futureSAX: Wie sind Sie auf den Gedanken gekommen? Was war der Auslöser?

Milena Meißner: Der Gedanke, dass Brettspiele auch ohne Anleitung zu spielen sein müssen war einfach zu spannend, um ihn nicht zu verfolgen. Mehrwerte aus Videogames müssen auch für Brettspiele erreichbar sein.

„Die Anderen kochen auch nur mit Wasser. Unterschätzt euch nicht!”

Milena Meißner, Kaufmännische Leitung bei HYBR Games

futureSAX: Hat der Ort der Start-up-Gründung eine wichtige Rolle gespielt, oder würden Sie eher sagen, dass Sie ortsunabhängig sind?

Milena Meißner: Dresden ist HYBR’s Wahlheimat. Es ist wie ein unbeschriebenes Blatt. Man hat einen großen Entfaltungsfreiraum und wenig Druck. Die Konkurrenz ist gefühlt weit weg. Dies hat sowohl Vor- als auch Nachteile.

futureSAX: Was war der beste Rat, den Sie je erhalten haben?

Milena Meißner: Die Anderen kochen auch nur mit Wasser. Unterschätzt euch nicht!

Nominiert beim Sächsischen Gründerpreises: Team HYBR Games

futureSAX: Welche wichtige Empfehlung oder welchen Tipp würden Sie anderen Gründern mit auf den Weg geben?

Milena Meißner: Don’t panic! Man kann alles lernen und auf die Nase fallen gehört dazu.

futureSAX: Warum sollten (angehende) Gründer an Wettbewerben wie dem Sächsischen Gründerpreis teilnehmen?

Milena Meißner: Man bekommt Aufmerksamkeit von verschiedensten Menschen. Viele können einem weiterhelfen.

futureSAX: Auf was dürfen wir uns mittelfristig von Ihnen freuen?

Milena Meißner: Am 30. Juni waren wir mit unserem Hybridspiel “Houston, we have a Dolphin!” auf Kickstarter! Im November kann man dann erstmals ein echtes HYBR Game im Laden kaufen!

Kultur- / Kreativwirtschaft

HYBR Games | Dresden

HYBR Games - Brettspiele 2.0

Jedes HYBR-Spiel besteht aus liebevoll designten Karten und Figuren sowie einer App. Das Brettspielerlebnis wird, mit Hilfe von Object Tracking per Handykamera, vielseitiger und einfacher zugleich: Die Nutzer erleben ein anfassbares, gemeinsames Abenteuer. Gleichzeitig erweitern sie ihren Spielehorizont mit neuen Mechaniken, beeindruckender Inszenierung und vor allem ohne zeitraubende Regelhefte.

Ihre Ansprechpartnerin bei futureSAX

Abonnieren Sie unseren Newsletter!

Neuigkeiten aus den Netzwerken, kommende Veranstaltungen und aktuelle News aus dem sächsischen Innovationsland. Das und vieles mehr in unserem monatlich erscheinenden Newsletter!