futureSAX-Alumni-Interview Robert Petschull Team FungAI

  1. futureSAX - Innovationsplattform des Freistaates Sachsen
  2. futureSAX-Alumni-Interview Robert Petschull Team FungAI

„Habt Mut etwas Neues zu wagen!“

futureSAX-Alumni-Interview mit Robert Petschull, Konstrukteur von Team FungAI

 

Aus den Abfällen aus der Pilzzucht können mittels einer Künstlichen Intelligenz und die Verwertung durch Bakterien Bio-Kunststoffe hergestellt werden. Dieses innovative Verfahren, welches Robert Petschull entwickelt hat, wurde für den Sächsischen Gründerpreis 2021 nominert. Im futureSAX-Alumni-Interview spricht er über die Etablierung der regionalen PLA-Produktion.

futureSAX: Bitte beschreiben Sie Ihre Innovation in einem Satz.

Robert Petschull: KI-gesteuerte Speisepilzproduktion mit integrierter Pilzabfallumwandlung zu dem vollständig zersetzbaren Biokunstoff PLA, sowie dessen Nutzung für die KI-koordinierte Erweiterung von FungAI bzw. nachhaltiger Gebrauchsgegenstandfertigung.

futureSAX: Wie sind Sie auf den Gedanken gekommen? Was war der Auslöser?

Robert Petschull: Der Auslöser war die zunehmende Umweltbelastung durch schwer zersetzbares Mikroplastik und den geringen Lebensmittel- und Gebrauchsgegenstandsselbstversorgungsgrad in expandieren Metropolen.

futureSAX: Hat der Ort der Start-up-Gründung eine wichtige Rolle gespielt, oder würden Sie eher sagen, dass Sie ortsunabhängig sind?

Robert Petschull: Der Ort hat eine entscheidende Rolle bei der Findung einer Lösung für die zahlreichen Herausforderungen unserer Zeit, durch die Unterstützung zahlreicher Professoren der TU Freiberg, sowie zahlreichen anderen Universitäten und führenden Forschungsinstituten.  

futureSAX: Was war der beste Rat, den Sie je erhalten haben?

Robert Petschull: Das Leben ist kein Ponyhof.

Der Auslöser war die zunehmende Umweltbelastung durch schwer zersetzbares Mikroplastik und den geringen Lebensmittel- und Gebrauchsgegenstandsselbstversorgungsgrad in expandieren Metropolen.

Robert Petschull, Konstrukteur von Team FungAI

futureSAX: Welche wichtige Empfehlung oder welchen Tipp würden Sie anderen Gründerinnen und Gründern mit auf den Weg geben?

Robert Petschull: Augen zu und durch. Habt Mut etwas Neues zu wagen!

futureSAX: Warum sollten (angehende) Gründerinnen/Gründer an Wettbewerben wie dem Sächsischen Gründerpreis teilnehmen?

Robert Petschull: Wegen den zahlreichen Kontakten und der unterstützenden Begleitung im Wachstumsprozess.

futureSAX: Wie sehen die nächsten Meilensteine aus?

Robert Petschull: automatisierte Pilotanlage, weitere Investorensuche, Aufbau KI-gesteuerter Produktionsanlage

Chemie / Werkstofftechnik

Team FungAI | Freiberg

Kultivierung von Speisepilzen mittels KI, sowie Pilzproduktionsabfallverwertung zu PLA

Bei FungAI werden Speisepilze von einer KI kultiviert. Die dabei entstehenden Pilzzuchtabfälle werden über ein innovatives Verfahren zu Biokunststoff umgewandelt. In dem von der KI gesteuerten 3D-Drucker werden pilzzuchtprozessoptimierende Komponenten erzeugt. Polylactid-Überschüsse werden zur Etablierung einer regionalen PLA-Produktion sowie Gebrauchsgegenstandsfertigung aus Bioplastik genutzt.

Ihre Ansprechpartnerin für Wettbewerbe

Bild

Mara Honke

Leitung Öffentlichkeitsarbeit

Veranstaltungen, Wettbewerbe & Alumni

Als Mitgründerin und ehemalige Geschäftsführerin einer Schülerfirma stellte Mara Honke bereits früh fest, wie wichtig Netzwerke für die Weiterentwicklung von Unternehmen sind, was es bedeutet, einen Businessplan zu schreiben und wie wichtig es ist, Ziele immer vor Augen zu haben. Während ihres Studiums im Bereich der Wirtschaftswissenschaften in Management & Organisation Studies hat sie durch ihr ehrenamtliches Engagement eine der größten Firmenkontaktmessen Sachsens und verschiedenste Veranstaltungen organisiert. Ihre Flexibilität und Kreativität in der Veranstaltungsorganisation kommt von der Leidenschaft für das Nähen.

Abonnieren Sie unseren Newsletter!

Neuigkeiten aus den Netzwerken, kommende Veranstaltungen und aktuelle News aus dem sächsischen Innovationsland. Das und vieles mehr in unserem monatlich erscheinenden Newsletter!