futureSAX-Alumni-Interview mit Robin Bauer BWS Education

  1. futureSAX - Innovationsplattform des Freistaates Sachsen
  2. futureSAX-Alumni-Interview mit Robin Bauer BWS Education

„Unser Potential wird in Sachsen besser unterstützt.“

futureSAX-Alumni-Interview mit Robin Bauer, Gesellschafter & Geschäftsführer BWS-Education UG

 

Mit der Anatomie-Lernplattform entwickelte Robin Bauer und sein Team eine online-basierte Lernumgebung, um die Aus- und Weiterbildung speziell im medizinisch-therapeutischen Rahmen auf ein neues Level zu heben. Im futureSAX-Alumni-Interview betont er, wie wichtig Kontakte sind, wenn man ein Start-up aufbaut und wie gut das in Sachsen funktioniert.

futureSAX: Bitte beschreiben Sie Ihre Innovation in einem Satz.

Robin Bauer: Unsere Innovation besteht in der digitalen Aus- und Weiterbildung im medizinisch-therapeutischen Sektor über eine zentrale Plattformlösung.

futureSAX: Wie seid ihr auf den Gedanken gekommen? Was war der Auslöser?

Robin Bauer: Als Dozenten präsentieren wir Wissen und eigene Ideen wiederkehrend in jedem Kurs. Diese Inhalte digital zu sichern, bietet zum einen die Möglichkeit der dauerhaften orts- sowie zeitunabhängigen Abrufbarkeit durch die Nutzer und sichert zudem die Qualität über hochprofessionelle Lehrvideos, Fachtexte und multimediale 3D-Modelle sowie Interaktionsangebote. Zusätzlich lässt sich Homeschooling perfekt umsetzen, sodass auf Schwerpunktthemen mehr Wert gelegt und ausgefallener Unterricht ersetzt bzw. aufgewertet werden kann.

„Das Wichtigste für den Marktauftritt und die Entwicklung sind Kontakte und Netzwerke. Ohne diese wird kein Unternehmen funktionieren. Falls sich die Gründer in Sachsen befinden, kann ich futureSAX als Unterstützung nur wärmstens empfehlen.”

Robin Bauer, Gesellschafter & Geschäftsführer BWS-Education UG

futureSAX: Welche Rolle spielt der Standort für Ihre Innovation?

Robin Bauer: Zwei Gründer kommen aus Bayern und einer aus Sachsen. Zunächst hatten wir unseren Sitz aufgrund der Überzahl in Bayern. Schnell stellten wir fest, dass unser Potential sowie unser Gründergeist von Sachsen besser unterstützt und aufgefasst wird. Durch zahlreiche Kontakte unseres sächsischen Gründers Robin Bauer kam schnell die Verbindung zu futureSAX, was uns dazu bewegte, unseren Sitz direkt in das Gründerland Sachsen zu legen. Hier fühlen wir uns sehr wohl und in bester Unterstützung durch das Team von futureSAX. Unser Produkt ist jedoch international nutzbar und ist daher ortsunabhängig.   

futureSAX: Was war der beste Rat, den Sie je erhalten haben?

Robin Bauer: Als Gründer bekommt man viele Ratschläge von vielen Personen. Der beste Ratschlag war/ist hierbei immer wieder Folgender: „Halte an deiner Idee fest, sei überzeugt von dir und deinem Produkt und arbeite konsequent weiter.“ Es wird viele Hürden im Laufe der Zeit geben, wichtig ist es immer nach Lösungen zu suchen, nicht nur die Probleme zu nennen.

Sächsischer Gründerpreis 2022

Neugierig geworden?

Sie haben Interesse, Ihr Gründungskonzept/Ihre Geschäftsidee für den Sächsischen Gründerpreis 2022 einzureichen? Wir informieren Sie über den Bewerbungsstart.

futureSAX: Welche wichtige Empfehlung oder welchen Tipp würden Sie anderen Gründenden mit auf den Weg geben?

Robin Bauer: Falls sich die Gründer in Sachsen befinden, kann ich futureSAX als Unterstützung nur wärmstens empfehlen. Das Wichtigste für den Marktauftritt und die Entwicklung sind Kontakte und Netzwerke. Ohne diese wird kein Unternehmen funktionieren. Zeige keine Scheu beim Kontaktieren anderer Personen, Kontakte schaden nur dem, der sie nicht hat oder sie nicht nutzt.  

futureSAX: Wie sehen die nächsten Meilensteine aus?

Robin Bauer: In den kommenden Wochen und Monaten steht für uns die Weiterentwicklung unserer Lernplattform an, um sie noch nutzerfreundlicher anbieten zu können. Zudem werden wir dem Tipp der Jury folgen und unser Marketingkonzept weiter ausbauen. Diese Meilensteine werden unseren Marktauftritt weiter verbessern.

futureSAX: Vielen Dank für die spannenden Einblicke!

Nominiert beim Sächsischer Gründerpreis 2020: BWS-Education

life science / medicine / health

BWS-Education UG | Thalheim

Digitale Lehrnplattform für Therapieberufe

Die Anatomie-Lernplattform wurde für Schüler*innen, Studierende und Bildungseinrichtungen aus dem medizinisch-therapeutischen Sektor konstruiert. Mit der Plattform entsteht die Möglichkeit über eine Vielzahl von Lehrvideos, Fachtexten, einem livebearbeitbaren 3D-Anatomiemodell und vielen weiteren Lehrhilfen den Unterricht der Therapieberufe digital und für individuelles Homeschooling aufzuwerten.

Ihre Ansprechpartnerin bei futureSAX

Bild

Mara Honke

Assistant Managerin Öffentlichkeitsarbeit

Wettbewerbe & Alumni

Als Mitgründerin und ehemalige Geschäftsführerin einer Schülerfirma stellte Mara Honke bereits früh fest, wie wichtig Netzwerke für die Weiterentwicklung von Unternehmen sind, was es bedeutet, einen Businessplan zu schreiben und wie wichtig es ist, Ziele immer vor Augen zu haben. Während ihres Studiums im Bereich der Wirtschaftswissenschaften in Management & Organisation Studies hat sie durch ihr ehrenamtliches Engagement eine der größten Firmenkontaktmessen Sachsens und verschiedenste Veranstaltungen organisiert. Ihre Flexibilität und Kreativität in der Veranstaltungsorganisation kommt von der Leidenschaft für das Nähen.

Abonnieren Sie unseren Newsletter!

Neuigkeiten aus den Netzwerken, kommende Veranstaltungen und aktuelle News aus dem sächsischen Innovationsland. Das und vieles mehr in unserem monatlich erscheinenden Newsletter!