futureSAX-Alumni-Interview mit Sascha Eichelkraut, NEUALP

  1. futureSAX - Innovationsplattform des Freistaates Sachsen
  2. futureSAX-Alumni-Interview mit Sascha Eichelkraut, NEUALP

„Teilt eure Ideen frühestmöglich mit anderen!“

futureSAX-Alumni-Interview mit Sascha Eichelkraut, Gründer von NEUALP

 

Mit innovativer Funktionskleidung für Berg- und Outdoorsport knüpft Sascha Eichelkraut, Gründer von NEUALP eine Verbindung zwischen der langen Tradition von Berg- und Wintersport in Sachsen und dem sächsischen Gründergeist. Nachhaltige Sportkleidung überzeugte die Juroren der ersten Wertungsrunde, weshalb das Plauener Unternehmen für den Sächsischen Gründerpreis 2020 nominiert wurde. Im futureSAX-Alumni-Interview spricht er über den Moment, in dem die Geschäftsidee reifte.

futureSAX: Bitte beschreiben Sie Ihre Innovation in einem Satz.

Sascha Eichelkraut: Wir entwickeln innovative Funktionsbekleidung für den Berg- und Outdoorsport, die Performance und Nachhaltigkeit miteinander in Einklang bringt.

futureSAX: Wie sind Sie auf den Gedanken gekommen? Was war der Auslöser?

Sascha Eichelkraut: Wir sind selbst gerne zum Bergsteigen, Skifahren oder Mountainbiken draußen in der Natur unterwegs und wissen daher von der Bedeutung leistungsfähiger Funktionsbekleidung. Irgendwann haben wir uns gefragt, warum Performanceprodukte beim Thema Nachhaltigkeit so schlecht abschneiden und ob wir dies nicht ändern können.

„Irgendwann haben wir uns gefragt, warum Performanceprodukte beim Thema Nachhaltigkeit so schlecht abschneiden und ob wir dies nicht ändern können.”

Sascha Eichelkraut, Gründer von NEUALP

futureSAX: Hat der Ort der Start-up-Gründung eine wichtige Rolle gespielt, oder würden Sie eher sagen, dass Sie ortsunabhängig sind?

Sascha Eichelkraut: Der Ort ist zum einen deshalb von Bedeutung, da wir hier über ein Netzwerk aus Personen und Unternehmen verfügen, das uns bei der Umsetzung unserer Gründungsidee hilft. Zum anderen knüpfen wir mit NEUALP auch an die lange Berg- und Wintersporttradition in Sachsen an. Die Verbindung zur Region zeigt sich nicht zuletzt in unserem Namen NEUALP, der von rechts nach links gelesen unseren Heimatstandort offenbart.

futureSAX: Was war der beste Rat, den Sie je erhalten haben?

Sascha Eichelkraut: Seine Ideen mit anderen Menschen frühestmöglich zu teilen und zu diskutieren, statt sie – aus welchem Grund auch immer – für sich zu behalten.

Nominiert für den Sächsischen Gründerpreis: NEUALP

futureSAX: Welche wichtige Empfehlung oder welchen Tipp würdest du anderen Gründern mit auf den Weg geben?

Sascha Eichelkraut: Wenn die Idee steht, sollte man ein Team zusammenstellen, dass aus Leuten besteht, die miteinander können und sich idealerweise in ihren Fähigkeiten und Denken ergänzen.

futureSAX: Warum sollten (angehende) Gründer an Wettbewerben wie dem Sächsischen Gründerpreis teilnehmen?

Sascha Eichelkraut: Wettbewerbe bieten ein ideales Feedback und helfen somit dabei, sich zu fokussieren und die eigenen Ideen zu schärfen. Nicht zuletzt tragen sie zur Erhöhung des Bekanntheitsgrades und zum Knüpfen neuer Kontakte bei.

futureSAX: Wie sehen die nächsten Meilensteine aus?

Sascha Eichelkraut: Wir haben inzwischen die Rahmenbedingungen für das weitere Wachstum gelegt und zahlreiche spannende Ideen für die zukünftige Entwicklung von NEUALP auf Lager. Gerade entwickeln wir eine Reihe von innovativen Produkten, die wir in Kürze auf den Markt bringen werden und die unseren Anspruch von „Performance and Sustainability“ deutlich widerspiegeln.

Handel / eCommerce

Team „NEUALP“ | Plauen

Nachhaltige Performance für den Berg- und Outdoorsport

NEUALP entwickelt innovative Funktionsbekleidung für den Berg- und Outdoorsport, die sich durch die Verwendung neuer, nachhaltiger und leistungsfähiger Materialien und Designs auszeichnen. Die neueste Entwicklung, die ASCENTEC HYBRID-Jacke, bringt mit ihrer einzigartigen Materialwahl und Konstruktion Nachhaltigkeit und Performance auf innovative Art miteinander in Einklang.

Ihre Ansprechpartnerin bei futureSAX

Bild

Mara Wollensak

Öffentlichkeitsarbeit/Events

Als Mitgründerin und ehemalige Geschäftsführerin einer Schülerfirma stellte Mara Wollensak bereits früh fest, wie wichtig Netzwerke für die Weiterentwicklung von Unternehmen sind, was es bedeutet, einen Businessplan zu schreiben und wie wichtig es ist, Ziele immer vor Augen zu haben. Während ihres Studiums im Bereich der Wirtschaftswissenschaften in Management & Organisation Studies hat sie durch ihr ehrenamtliches Engagement eine der größten Firmenkontaktmessen Sachsens und verschiedenste Veranstaltungen organisiert. Ihre Flexibilität und Kreativität in der Veranstaltungsorganisation kommt von der Leidenschaft für das Nähen.

Abonnieren Sie unseren Newsletter!

Neuigkeiten aus den Netzwerken, kommende Veranstaltungen und aktuelle News aus dem sächsischen Innovationsland. Das und vieles mehr in unserem monatlich erscheinenden Newsletter!