10. Sächsisches Start-up-Partner-Netzwerktreffen Chemnitz

  1. futureSAX - Innovationsplattform des Freistaates Sachsen
  2. 10. Sächsisches Start-up-Partner-Netzwerktreffen Chemnitz

Sächsische Start-up-Partner treffen sich in Chemnitz

Rückblick auf das 10. Sächsisches Start-up-Partner-Netzwerktreffen Chemnitz

Bereits zum zehnten Mal trafen sich die Vertreter der sächsischen Gründerunterstützerszene aus dem gesamten Freistaat zum internen Treffen des Sächsischen Start-up-Partner-Netzwerkes. Knapp zwei Dutzend Teilnehmenden folgten der Einladung in den Open Space der DMK E-Business GmbH in Chemnitz.

Hohe Potentiale in der sächsischen Gründerunterstützerszene

Nach einer kurzen Begrüßung durch futureSAX-Projektmanager Gründen Alexander Seedorff erhielten die Teilnehmenden einführend kurzweilige Einblicke in die neuen EXIST-Potentiale-Projekte im Freistaat. Mit der Fördermaßnahme bietet das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie Hochschulen und ihren Gründungsnetzwerken die Chance, sich inhaltlich weiter zu entwickeln und neue Impulse für eine Umsetzung gründungsfördernder Maßnahmen auf breiter Ebene zu setzen.

Dazu präsentierten Sophia Kuhl, Leiterin des neuen Mitglieds im Sächsischen Start-up-Partner-Netzwerkes Digital Space an der Handelshochschule Leipzig und Prof. Dr. Ralph Sonntag, Leiter der Gründungsschmiede an der Hochschule für Technik und Wirtschaft in Dresden. Ebenfalls aus der Landeshauptstadt stellte Marco Rösler das Projekt von dresden|exists vor. Ebenso gaben Dr. Susanne Schübel, Projektleiterin des Gründungsnetzwerkes SAXEED an den westsächsischen Hochschulstandorten und Martin Grote, der den International Startup Campus als Gemeinschaftsprojekt der mitteldeutschen Universitäten aus Leipzig, Halle und Jena Einsichten in die Aktivitäten Ihrer Standorte. 

Heißer Gründerherbst wirft seine Schatten voraus

futureSAX-Projektmanager Alexander Seedorff informierte zudem unter anderem zum Start des neuen Wettbewerbsjahres im Herbst. Ab dem 30. November können sich erneut Einzelpersonen, Gründerteams und junge Unternehmen mit bestehendem oder zukünftigem Sitz in Sachsen für den Sächsischen Gründerpreis bewerben. Um keine Informationen zum Gründerpreis und der Auftaktveranstaltung zu verpassen, können Sie bzw. die Gründer sich gern unverbindlich als Interessentin registrieren. Ebenso starten Ende November die Sächsischen Staatspreise für Transfer und Innovation.

Anschließend kamen die Start-up-Partner zu Wort. In bewährter Weise berichteten sie von den in nächster Zeit geplanten gründungsunterstützenden Aktivitäten in allen Regionen Sachsens – insbesondere im Rahmen der deutschlandweiten Gründerwoche im November. Die sächsische Gründerszene darf sich schon jetzt auf viele neue Formate und wertvolle Veranstaltungen und Aktionen freuen. – Um bei der Vielfalt an spannenden Events nicht den Überblick zu verlieren, lohnt ein Blick in den futureSAX-Veranstaltungskalender. Hier pflegen die Partner aus ganz Sachsen ihre Termine ein.

Ihr Ansprechpartner bei futureSAX

Bild

Alexander Seedorff

Projektmanager Gründen

Aktiv mitgestalten und Neues schaffen, anstatt anderen dabei zuzusehen – dieses Credo prägt das Leben von Alexander Seedorff. Bereits während seines Studiums der Politik- und Kommunikationswissenschaften an der Technischen Universität Dresden engagierte er sich ehrenamtlich beim Aufbau von professionellen Strukturen beim Basketball-Drittligist Dresden Titans. Durch seine beruflichen Stationen in der Erziehungswissenschaft und im Sächsischen Landtag fokussierte er die zukunftsorientierten Themen Hochschule, Wissenschaft und Bildung sowie Kultur und Medien. Mit Herz und Hand sammelt er persönliche Erfahrungen als Social Entrepreneur bei der Gründung und Leitung eines Vereins zur Förderung der Fankultur.

Abonnieren Sie unseren Newsletter!

Neuigkeiten aus den Netzwerken, kommende Veranstaltungen und aktuelle News aus dem sächsischen Innovationsland. Das und vieles mehr in unserem monatlich erscheinenden Newsletter!