Studien geben Gründungsszene in Sachsen eine Stimme

  1. futureSAX - Innovationsplattform des Freistaates Sachsen
  2. Studien geben Gründungsszene in Sachsen eine Stimme

Jetzt mitmachen: Studien geben Gründungsszene in Sachsen eine Stimme

Innovative Gründende in Sachsen können im Juni bei gleich drei verschiedenen Umfragen ihren Bedarfen und Anforderungen an die Rahmenbedingungen ihres unternehmerischen Wirkens Gehör verschaffen. Vertreterinnen und Vertreter der Start-up-Szene des Freistaates sind herzlich eingeladen, mit ihrer Teilnahme für eine starke sächsische Stimme dabei zu sorgen.

Was braucht die sächsische Gründungsszene? – Studie zum Gründungsstandort Sachsen 

Das Sächsische Staatsministerium für Wirtschaft, Arbeit und Verkehr (SMWA) hat das Fraunhofer- Institut für System- und Innovationsforschung ISI mit einer Studie zum Gründungsstandort Sachsen beauftragt. Ziel ist es, eine fundierte Informationsbasis zu erhalten, um den Bedürfnissen von Gründerinnen und Gründern in Sachsen noch besser gerecht zu werden. 

Kern der Studie ist eine Befragung technologieorientierter oder wissensintensiver Start-ups, die ab 2011 entstanden sind – unabhängig oder als Tochtergründungen von Unternehmen mit Hauptsitz außerhalb Sachsens. Der Befragungszeitraum dauert bis zum 17. Juni 2021: 

Hier geht zur Umfrage „Start-ups“ 

Hier geht es zur Umfrage „Tochtergründungen von Unternehmen mit Hauptsitz in Sachsen“ 

 

9. Deutscher Startup Monitor des BVDS vermisst die Start-up-Landschaft 

Der Bundesverband Deutsche Startups e. V. (BVDS) lädt junge innovative Unternehmen zur Teilnahme am 9. Deutschen Startup Monitor (DSM) ein – der wichtigsten jährlichen Vermessung der deutschen Start-up-Landschaft. Der DSM gilt als relevantes Feedback für Entscheidende bundesweit, an dem sich jedes Jahr tausende Gründerinnen und Gründer beteiligen. Helfen Sie mit, die Startup-Landschaft in ihrer ganzen Breite darzustellen und die Stärken und Herausforderungen der Regionen und Städte sowohl in als auch jenseits der Hotspots zu erfassen. 

Das sächsische Innovationsökosystem soll dabei nicht zu kurz kommen, um die sächsische Gründungsszene stark zu repräsentieren und die Stimme der sächsischen Start-ups sichtbar zu machen.  

Hier geht es zur Umfrage des BVDS 

Sächsische Innovationskonferenz

Save the Date: 14. Juli 2021

Das Jahreshighlight im Sächsischen Innovationsökosystem

Die Innovationskonferenz bringt Akteure des sächsichen Gründungs- und Innovationsökosystems zusammen, um #InnovationmadeinSaxony gemeinsam zu erleben.

Rahmenbedingungen für Gründende bundesweit verbessern: Umfrage des DIHK zum Gründungsstandort Deutschland 

Auch der Deutsche Industrie- und Handelskammertag (DIHK) führt derzeit eine Umfrage mit vier kurzen Fragen durch. Die Initiatoren wollen damit in Erfahrung bringen, was geschehen muss, um den Gründungsstandort Deutschland zu verbessern und werden die Erkenntnisse in ihr Engagement für bessere Rahmenbedingungen für Gründende bundesweit einfließen lassen. Die Onlinebefragung läuft noch bis zum 10. Juni 2021

Hier geht es zur Umfrage des DIHK 

Starke Partner in ganz Sachsen unterstützen schon jetzt 

Wer seine Bedürfnisse artikuliert hat und auf der Suche nach direkter praktischer Unterstützung für sein junges Unternehmen ist, findet starke Partner sachsenweit im Sächsischen Start-up-Partner-Netzwerk.  
 
Support ganz anderer Art, nämlich in Form eines wertvollen Erfahrungsaustausches zwischen jungen und etablierten Unternehmen, bietet überdies das Sächsische Mentoring Netzwerk.  

Interessierte, die sich selbst einen Überblick über das sächsische Gründungs- und Innovationsökosystem verschaffen wollen, werden im Innovationsradar fündig. Dort finden Sie alle innovativen Ideen und Innovationen der Teilnehmenden der vergangenen Wettbewerbe sowie weitere Best-Practise-Beispiele aus Sachsen. 

Persönlich eintauchen ins Innovationsökosystem Sachsens können Interessierte zur Sächsischen Innovationskonferenz am 14. Juli. Programmdetails und die Anmeldung zu dem Highlight-Event gibt es hier

Ihr Ansprechpartner bei futureSAX

Bild

Alexander Seedorff

Projektmanager Gründen

Start-ups & Skalierung

Aktiv mitgestalten und Neues schaffen, anstatt anderen dabei zuzusehen – dieses Credo prägt das Leben von Alexander Seedorff. Bereits während seines Studiums der Politik- und Kommunikationswissenschaften an der Technischen Universität Dresden engagierte er sich ehrenamtlich beim Aufbau von professionellen Strukturen beim Basketball-Drittligist Dresden Titans. Durch seine beruflichen Stationen in der Erziehungswissenschaft und im Sächsischen Landtag fokussierte er die zukunftsorientierten Themen Hochschule, Wissenschaft und Bildung sowie Kultur und Medien. Mit Herz und Hand sammelt er persönliche Erfahrungen als Social Entrepreneur bei der Gründung und Leitung eines Vereins zur Förderung der Fankultur.

Abonnieren Sie unseren Newsletter!

Neuigkeiten aus den Netzwerken, kommende Veranstaltungen und aktuelle News aus dem sächsischen Innovationsland. Das und vieles mehr in unserem monatlich erscheinenden Newsletter!