futureSAX-Interview mit Tom Wenk

"Austausch ist der Schlüssel."

Tom Wenk, Geschäftsführer von TestHelden.com

 

Einstellungstest, Assessment Center oder Sporttest - Begriffe, die viele nervös werden lassen. TestHelden.com möchte Abhilfe schaffen: Die e-Learning-Plattform bietet individuelle Möglichkeiten zur effektiven Lern-Vorbereitung, zur persönlichen Weiterentwicklung und mit einem großen Netzwerk aus Bewerberinnen und Bewerbern auch passende Vernetzungschancen. Wir haben mit Gründer und Geschäftsführer Tom Wenk gesprochen und ihn auch zur Motivation junger Gründerinnen und Gründer befragt.

futureSAX:Tom, stelle dich bitte einmal kurz vor! Wer bist du und was machst du?

Mein Name ist Tom, ich bin 25 Jahre alt und Gründer der PlattformTestHelden.com. Ich habe an der Westsächsischen Hochschule Zwickau Dipl. Wirtschaftsingenieurwesen studiert, mich währenddessen bereits selbstständig im Bereich Online-Marketing gemacht und im Sommer 2020 mein erstes Unternehmen gegründet. Ich liebe das Einarbeiten in neue Technologien.

futureSAX: Mit dem Format NextGenPower-Konkret will futureSAX regelmäßig Jugendlichen Einblicke in den unternehmerischen Alltag geben und den Erfahrungsaustausch mit mit Gründenden, Unternehmer/-innen und Expert/-innen ermöglichen. Bei der nächsten Session bist du als Impulsgeber mit dabei. Was findest du spannend an diesem Format und warum ist in deinen Augen ein solches Format wichtig für Jugendliche?

Austausch ist der Schlüssel. Oft wissen wir alle gar nicht, was es in der heutigen Welt für Möglichkeiten gibt. Deshalb sind solche Formate vor allem für Jugendliche so wertvoll und wichtig. Junge Menschen haben oft einen anderen Blick auf gewisse Dinge. Sie sind bedeutend unvoreingenommener und sehen Möglichkeiten und Chancen an Stellen, wo man selbst vielleicht gar keine näheren Betrachtungen getätigt hat. Deshalb finde ich diesen Austausch auch persönlich sehr spannend.

futureSAX: Du bist ja noch relativ jung, hast aber dennoch schon einige Businessideen realisiert. Wie bist du zur Selbständigkeit gekommen? Was hat dich motiviert?

Tatsächlich schon recht früh mit 14 Jahren durch YouTube. Mein ehemaligerbester Freund und ich sind gemeinsam BMX gefahren und wollten unsere Fortschritte für später einmal festhalten. Wir haben YouTube als coole moderne Plattform wahrgenommenund wollten unsere Videos dort abspeichern, so dass sie nicht verloren gehen konnten. Irgendwann ist der Kanal gewachsen und man bekam T-Shirts, BMX-Teile oder ähnliches kostenfrei für eine Platzierung in den Videos geschickt. Es hat mir viel Spaß gemacht, da ich mich mit meinem Hobby und meinen Freunden frei entfalten und kreativ werden konnte und zusätzlich etwas Taschengeld verdiente. Eigentlich war das meine erste selbstständige Tätigkeit. Mit der Zeit habe ich die Seiten gewechselt und wollte lernen, wie Unternehmen vor bspw. YouTube-Videos die Werbung schalteten und warum, mit welchem Ziel und wie effektiv. So bin ich anschließend in den Bereich des Online-Marketing hineingewachsen.

Nächstes Event:

Wie wird meine Idee ONLINE sichtbar?

27. Januar 2021

In dieser Session dreht sich alles darum, wie Website, Storytellling & Emotionen zusammenhängen und wie man ONLINE Sichtbarkeit für seine Idee erreichen kann.

Fokus, Zielstrebigkeit und maximale Effektivität. Viele angehende Gründer denken zu Beginn sehr groß und verrennen sich in der Masse der Möglichkeiten.

Tom Wenk, Gründer und Geschäftsführer von TestHelden.com

futureSAX: Thema der aktuellen Session ist Lean StartUp. Was verbindest du mit dem Begriff? Warum ist deiner Meinung nach „Lean Startup“ in aller Munde?

Fokus, Zielstrebigkeit und maximale Effektivität. Viele angehende Gründer denken zu Beginn sehr groß und verrennen sich in der Masse der Möglichkeiten. Die Methoden des Lean Startup-Prinzips unterstützt bei der Fokussierung auf die eigentlich wichtigen Ziele.

futureSAX: Wie hilft dir die Lean Start-up Methode und wie setzt du sie ein?

Definitiv bei der Produktentwicklung. Ich entwickle keine Produkte ohne vorher getestet zu haben, ob und wie der Markt auf diese reagiert. Nicht selten entwickeln Firmen Produkte, welche der Markt später nicht benötigt oder nicht annimmt. So entstehen für das Unternehmen vermeidbare Risiken.

futureSAX: Eine letzte Frage. Was würdest du jungen Menschen, die überlegen ihre Ideen umzusetzen, mit auf dem Weg geben?

Meist ist nicht das erste Projekt der wirkliche Durchbruch. Unternehmertum bedeutet freie Entfaltung und Verwirklichung eigener Ideen. Frei nach dem Trail & Error Prinzip gilt es einfach anzufangenund dem Prozess zu vertrauen. Jede Niederlage oder Enttäuschung sollte als Learning gesehen werden. So kannst du nur als Gewinner aus der Sacheherausgehen.

futureSAX: Tom, vielen Dank für den kurzen Einblick.

Wir sind schon ganz gespannt auf Dich und freuen uns auf den Erfahrungsaustausch beim nächsten NextGenPower-Konkret Event: Was will mein Kunde wirklich? Mit Lean-Startup erfolgreich (m)ein Business aufbauen.

Mehr zu Tom Wenk erfahrt ihr hier: www.testhelden.com | LinkedIn | Xing | Instagram

Ihr Ansprechpartner bei futureSAX

Bild

Heinz Truckenbrodt

Projektmanager Gründen

Nach mehrjähriger Tätigkeit als internationaler Produktmanager eines globalen Automobilkonzerns absolvierte Heinz Truckenbrodt ein Masterstudium im Fachbereich Wirtschaftsingenieurwesen an der Technischen Universität Dresden und der Mid Sweden University mit den Themenschwerpunkten Corporate Development & Innovation sowie Leichtbau. Während dieser Zeit arbeitet er als Gründungsberater bei dresden|exists und machte sich als solcher im Bereich Business Development für Start-ups selbstständig. Seine Affinität zu digitalen Technologien und Geschäftsmodellinnovationen resultierten in einer Abschlussarbeit über die Digitale Transformation der Automobilindustrie. Darüber hinaus engagiert er sich seit mehreren Jahren ehrenamtlich in zwei Vereinen zur Kulturförderung.

Abonnieren Sie unseren Newsletter!

Neuigkeiten aus den Netzwerken, kommende Veranstaltungen und aktuelle News aus dem sächsischen Innovationsland. Das und vieles mehr in unserem monatlich erscheinenden Newsletter!