17. futureSAX-Alumni-Frühstück

Intensiver Austausch beim 17. futureSAX-Alumni-Frühstück bei der Spread Group

Unter dem Motto „Aus dem Studentenkeller zur globalen E-Commerce-Plattform für den Druck on-Demand“ am 27. Januar 2022 fand das 17. futureSAX-Alumni-Frühstück bei der Spread Group in Leipzig statt. Alle Teilnehmenden trafen sich in vertrauensvoller Atmosphäre um virtuell miteinander zu Frühstücken, spannende Impulse zu erhalten und exklusiv Erfahrungen untereinander auszutauschen.

Über die Spread Group

Die Spread Group ist die Dachmarke von fünf international-agierenden E-Commerce-Plattformen mit Sitz in Leipzig und Greensburg (USA). Mit den Marken der Spread Group kommen Botschaften von Einzelpersonen und Unternehmen auf Produkten zum Tragen. Gemeinsam stehen sie für individuellen (Selbst)Ausdruck und ressourcenschonenden Druck on-Demand. Im Jahr 2002 als ein studentisches Start-up gegründet, gehören heute zur Unternehmensgruppe: Spreadshirt Create Your Own, Spreadshirt Marketplacet, Spreadshop, TeamShirts und SPOD (Spreadshirt Print-on-Demand). Die Spread Group ist in Europa und den USA marktführend im Print-on-Demand-Bereich. An ihren Standorten beschäftigt die Gruppe aktuell rund 1000 Mitarbeiter. Im Jahr 2020 erzielte Spread Group einen Umsatz von 169 Mio. Euro und verschickte in über 170 Länder mehr als 9,8 Mio. Artikel. Gedruckt werden diese an fünf Produktionsstandorten in Deutschland, Polen, der Tschechischen Republik und den USA.

Angeregter Austausch auf Augenhöhe

Die Begrüßung nutzte Marina Heimann, Geschäftsführerin der futureSAX GmbH, um über Aktuelles bei futureSAX zu informieren. Vor allem aber, um die Teilnehmenden aus den innovativen Unternehmen (neu) zu vernetzen mit dem Ziel  erneut Kooperation und Kollaboration ganz im Sinne von #InnovationmadeinSaxony anzustoßen.

Anschließend übernahm Tobias Schaugg, Chief Financial Officer der Spread Group - sprd.net AG, Leipzig das Wort. Zum Thema „Aus dem Studentenkeller zur globalen E-Commerce-Plattform für den Druck on-Demand“ wurde nicht nur auf Entstehungsgeschichte des Unternehmens zurückgeblickt, sondern auch Impulse für weitere Erfolgsbeispiele an den futureSAX-Alumnikreis weitergegeben. Er ging dabei unter anderem auf die Meilensteine des Unternehmens, wie der Aufbau der eigenen operativen Exzellenz und der Umstellung zur skalierbaren, servicebasierten Architektur, ein.

Nach den vielen Impulsen hatten alle Teilnehmenden im durch Alexander Kühne, Leiter der Innovationsplattform bei futureSAX, moderierten Gespräch, die Möglichkeiten ihre Fragen an Tobias Schaugg zu stellen. Dort waren die Fragen geprägt von der Skalierung und dem Wachstum der Spread Group in den letzten Jahren und auch davon welche Rolle ein CFO in einem Wachstumsunternehmen einnimmt und wie diese sich auch im Laufe der Zeit an die sich ändernden Bedingungen anpasst. "Parallel dazu sehe ich es als die Aufgabe des CFO, die verschiedenen Geschäftsbereiche mit steuerungsrelevanten finanziellen und operativen Daten sowie Informationen zu versorgen. So kommen Selbststeuerungsprozesse in Gang und das Team kann richtige Entscheidungen treffen und im Nachgang beurteilen, ob Veränderungen die gewünschten Effekte bewirken."

Zum Abschluss der Veranstaltung konnten sich alle Teilnehmenden noch näher kennenlernen. In den einzelnen virtuellen Räumen entstanden spannende Gespräche.

"Es war sehr spannend die Geschichte eines Wachstumsunternehmens mit allen Höhen und Herausforderungen aus erster Hand zu erfahren, insbesondere durch den transparenten Erfahrungs- und Informationsaustausch und die Offenheit aller Teilnehmer. Es war eine der besten Formate für den Erfahrungsaustausch in den letzten Jahren, der uns viele Erkenntnisse für unseren weiteren Weg gebracht hat"

Philipp Arnold, CFO, Additive Drives GmbH, Gewinner des Sächsischen Gründerpreises 2021

Hintergrund zum futureSAX-Alumni-Frühstück

Das futureSAX Alumni-Netzwerk fördert einen branchenübergreifenden, sachsenweiten Erfahrungsaustausch zwischen Gründenden und Unternehmen. Dadurch sind individuelle Unterstützungen während der Wachstumsphasen möglich. Durch regelmäßigen Austausch unterstützt futureSAX beim Matching mit relevanten Kooperationspartnern und Investoren.

Zum ausgewählten Kreis der Alumni zählen Nominierte und Platzierte der vergangenen Staatspreise. Auch die Gewinner des futureSAX-Publikumspreises werden in das Netzwerk aufgenommen. Das Netzwerk verbindet viele innovative Gründerinnen und Gründer und gewachsene Unternehmen miteinander. Durch exklusive Veranstaltungen wird der Erfahrungsaustausch gefördert und die Sichtbarkeit der einzelnen Mitglieder erhöht.

Ihre Ansprechpartnerin bei futureSAX

Bild

Mara Honke

Assistant Managerin Öffentlichkeitsarbeit

Leitung Veranstaltungen, Wettbewerbe & Alumni

Als Mitgründerin und ehemalige Geschäftsführerin einer Schülerfirma stellte Mara Honke bereits früh fest, wie wichtig Netzwerke für die Weiterentwicklung von Unternehmen sind, was es bedeutet, einen Businessplan zu schreiben und wie wichtig es ist, Ziele immer vor Augen zu haben. Während ihres Studiums im Bereich der Wirtschaftswissenschaften in Management & Organisation Studies hat sie durch ihr ehrenamtliches Engagement eine der größten Firmenkontaktmessen Sachsens und verschiedenste Veranstaltungen organisiert. Ihre Flexibilität und Kreativität in der Veranstaltungsorganisation kommt von der Leidenschaft für das Nähen.

Abonnieren Sie unseren Newsletter!

Neuigkeiten aus den Netzwerken, kommende Veranstaltungen und aktuelle News aus dem sächsischen Innovationsland. Das und vieles mehr in unserem monatlich erscheinenden Newsletter!