futureSAX auf dem Deutschen Business Angels Tag

  1. futureSAX - Innovationsplattform des Freistaates Sachsen
  2. futureSAX auf dem Deutschen Business Angels Tag

futureSAX auf dem Deutschen Business Angels Tag: Eindrücke und Ausblicke!

Der Deutsche Business Angels Tag 2022 brachte vom 26. bis 28. November 2022 hunderte Business Angels, Privatkapitalgebende, Start-ups und Unterstützer der Szene aus ganz Deutschland in Leipzig zusammen. Im Auftrag des Sächsischen Staatsministeriums für Wirtschaft, Arbeit und Verkehr zeigte futureSAX als Kooperationspartner in den Tagen auf, wie die Innovationsplattform des Freistaates Sachsen mit seinen zahlreichen Partnern das sächsische Gründungs- und Innovationsökosystem unterstützt und Kapitalgebenden eine Plattform von der Sensibilisierung bis zum Dealfow bietet.

Der Auftakt: Leipziger Hotspots und sächsische Expertise

Im Rahmen der BAND HotspotTour lernten rund 200 Teilnehmende das sächsische Start-up Ökosystem kennen. Neben der Vorstellung der vielfältigen Aktivitäten von futureSAX, untermauert durch die sächsischen Erfolgsgeschichten des futureSAX Alumni seventhings und des LegalTech-Start-ups Legaleos zeigte Marco Weicholdt des Basislager Coworking auf, wie er innovative Start-ups unterstützt. André Hofmann vom Cluster biosaxony e. V. stellte den hauseigenen Accelerator für Unternehmen der Zukunftsbranche Biotech vor. Zudem ist der Verein wie viele weitere sächsische Institutionen Mitglied im Sächsischen Unternehmens-Partner-Netzwerk, welches sächsische Unternehmen in allen Belangen rund um den unternehmerischen Alltag fundiert unterstützt.

Stellvertreter der Leipziger Angel Community stellten diese anschließend im Rahmen einer Diskussionsrunde im Gaming Hub R42_GECKO vor. Viele der Kapitalgebenden sind auch im futureSAX Investorennetzwerk vertreten und profitieren somit unter Anderem von der gezielten Vernetzung untereinander und dem Einblick in zahlreiche potenzialträchtige kapitalsuchende Unternehmen aus Sachsen. Eine konkrete Möglichkeit, sich als Business Angel in Sachsen und Mitteldeutschland zu engagieren, zeigte Cornelia Jahnel mit der von ihr gegründeten Vereinigung  Business Angels Mitteldeutschland auf.

Disruptive Geschäftsmodelle lernten die Teilnehmenden im anschließenden Programmpunkt „Zukunft erforschen – Zukunft finanzieren“ mit den Start-ups Mana Farms GmbH, DaVinci Kitchen GmbH, Machine2Human Solutions GmbH und dem Risikokapitalgeber 2b AHEAD Ventures kennen. Einige der Unternehmen sind unter anderem durch ihre Teilnahme am Sächsischen Gründerpreis bekannt, welcher auch im Jahr 2023 ausgelobt wird und auf den sich innovative sächsische Gründungen noch bis 8. März 2023 bewerben können.

Das sächsische Start-up Partner Netzwerk umfasst neben dem SpinLab – The HHL Accelerator zahlreiche Unterstützer der regionalen und überregionalen Start-up-Szene. Eine Einordnung der Entwicklungen in Sachsen gab dessen Geschäftsführer Dr. Eric Weber. Björn Bauermeister der Smart Infrastructure Ventures GmbH und Jochen Klüppel der Grazia Equity GmbH zeigten auf, welche Mehrwerte überregionale Partnerschaften im Rahmen der Skalierung beitragen können.

Zum Abschluss der BAND HotspotTour im modernen Gebäude der Sächsischen Aufbaubank – Förderbank teilte Frau Dr. Katrin Leonhardt ihre Erfahrungen bei der Mitgestaltung von Transformationsprozessen. Der Technologiegründerfonds Sachsen und Wachstumsfonds Mittelstand Sachsen zeigten Ihre Instrumente zur Eigenkapitalfinanzierung von Unternehmen vor. Etablierte sächsische Unternehmen, welche neben der Finanzierung Unternehmenswachstum durch Sichtbarkeit generieren möchten, sind noch bis 8. März 2023 eingeladen, sich auf den Sächsischen Innovationspreis zu bewerben und von zahlreichen Vorteilen zu profitieren. Abgerundet wurde der Programmpunkt von einem Talk zwischen Business Angel Frank Steinert und futureSAX Alumni Benedict Rehbein der eCovery GmbH.

Während der Bus-Transfers zwischen den Hotspots pitchten folgende ausgewählte sächsische Start-ups vor zahlreichen Kapitalgebenden und stellten Ihre Investment Cases vor:

Hockkarätige Speaker, interaktive Workshops und zahlreiche Aussteller

Der Sonntag stand ganz im Zeichen des Erfahrungsaustauschs, Wissenstransfers und Networkings mit den Know-how- und Kompetenzträgern des Business Angels Ökosystems.

Nach einer Begrüßung durch Business Angel und Rektor der HHL Leipzig Graduate School of Management, Prof. Dr. Stephan Stubner, gaben die Vorstände des Business Angels Netzwerk Deutschland e.V. (BAND) ein Update zum Angel Investing Report 2022. Prof. Dr. Karl Leo, Direktor des Instituts für angewandte Physik der Technischen Universität Dresden zeigte auf, welche Chancen der Markt für Bioelektronik in Zukunft bieten wird. Die Institution unterstützt im Rahmen des Sächsischen Transfernetzwerks sächsische Akteure beim Wissenstransfer zu gewerblichen Prozessen und Anwendungen. Der Vormittag wurde durch zahlreiche interaktive Workshops mit unterschiedlichen Schwerpunkten abgerundet.

Den anschließenden Galaabend eröffnete Thomas Kralinski, Staatssekretär im Sächsischen Staatsministerium für Arbeit und Wirtschaft mit interessanten Ein- und Ausblicken. Neben der Verleihung der „Goldenen Aurora“ an Europe‘s Female Angel Investor of the Year 2022, Lin Gong-Deutschmann aus Schweden, wurde Deutschlands Business Angel des Jahres 2022, Thomas Schmidt von be10x Capital GmbH aus Leipzig, feierlich mit der „Goldenen Nase“ ausgezeichnet.

Zum Finale am Montag wurden den zahlreichen Business Angels interessante Keynotes, Panels und Interviews geboten. Neben einer Begrüßung durch Martin Dulig, Staatsminister im Sächsischen Staatsministerium für Wirtschaft, Arbeit und Verkehr und stellvertretender Ministerpräsident erläuterte Udo Philipp, Staatssekretär im Bundesministerium für Wirtschaft und Klimaschutz die Relevanz von Innovationen für eine sozial-ökologische Marktwirtschaft. Erfahren Sie hier mehr über die anschließenden zahlreichen Inhaltsbeiträge. Am Nachmittag trafen in der Exhibition über 150 Start-ups und Multiplikatoren sowie Akteure der Szene zum Austausch und zur Anbahnung weiterer Gespräche. Neben verschiedenen Akteuren aus dem futureSAX Kosmos begrüßte futureSAX am eigenen Stand zahlreiche Interessierte.

Auch im kommenden Jahr unterstützt futureSAX Business Angels durch zahlreiche Aktivitäten

Auch im kommenden Jahr haben sächsische Kapitalgebende und Business Angels viele Möglichkeiten, ihr Netzwerk gezielt zu erweitern. Insbesondere unsere Kooperationsveranstaltungen, unter anderem mit der TeleskopEffekt GmbH und Volksbank Mittweida eG, sowie der bevorstehende Stopp der Sächsischen Investoren Roadshow am 23. März 2023 in München versprechen hochwertigen Erfahrungsaustausch und potenzialträchtige Investmentcases.

Erfahren Sie mehr über unsere Aktivitäten für Kapitalgebende auf unserer Website, in nachfolgender Übersicht und in unserem Eventkalender.

Ihr Ansprechpartner bei futureSAX

Bild

Oliver Hanns

Projektmanager

Kooperation & Kollaboration

Das Interesse für Innovationen und wirtschaftliche Zusammenhänge begleiten Oliver Hanns schon seit seiner Jugend. So begann er seine berufliche Laufbahn durch eine Ausbildung zum Wirtschaftsassistent für Umwelttechnologie bei einer mittelständischen sächsischen Unternehmensgruppe. Nach dem anschließenden betriebswirtschaftlichen Studium wirkte er in verschiedenen Fach- und Führungspositionen internationaler Konzerne der Umwelttechnologie und Abfallwirtschaft. Seine vielseitigen Erfahrungen von der Vermarktung diverser Dienstleistungen über die Optimierung technischer Prozesse bis hin zum Management von Organisationsstrukturen machen den ambitionierten Tennisspieler zu einem kompetenten Ansprechpartner.

Abonnieren Sie unseren Newsletter!

Neuigkeiten aus den Netzwerken, kommende Veranstaltungen und aktuelle News aus dem sächsischen Innovationsland. Das und vieles mehr in unserem monatlich erscheinenden Newsletter!