futureSAX-Matching: OCCIDENT

futureSAX-Matching: OCCIDENT

Im Rahmen des futureSAX-Matching am 12. Mai 2020 nutzten Unternehmen aus dem futureSAX-Netzwerk die Möglichkeit, mit OCCIDENT, einer privat gehaltenen Investmentgesellschaft mit Büros in Zug und München, ins Gespräch zu kommen.

Am 12. Mai 2020 nutzten Unternehmen aus dem futureSAX-Netzwerk die Möglichkeit, im Rahmen eines futureSAX-Matching mit OCCIDENT ins Gespräch zu kommen. Der frühzeitige Beginn der „Investors Journey“ bietet jungen Unternehmen die Möglichkeit, Kontakte zu Kapitalgebern aufzubauen, Feedback einzuholen und einen systematischen Prozess zur Vorbereitung und Durchführung der Finanzierungsrunde zu starten. Das futureSAX-Matching unterstützt dabei innovative Unternehmen und Gründungsprojekte auf ihrem Weg durch die Vernetzung mit relevanten Investoren aus dem futureSAX-Investoren-Netzwerk

Aufgrund der Situation um COVID-19 fand das Event erstmals vollständig digital statt. In intensiven Gesprächen konnten sich die Unternehmen dem Investmentteam des Kapitalgebers vorstellen und standen in der anschließenden Fragerunde für tiefgreifende Rückfragen zur Verfügung.

Den Unternehmen steht im futureSAX-Matching circa eine Stunde für den Austausch mit dem Investor zur Verfügung. Einer halbstündigen Präsentation des Investmentcases folgen detaillierte Gespräche rund um Geschäftsmodell, Marktgrößen und Wachstumspläne.

Über OCCIDENT:

OCCIDENT ist eine internationale, privat gehaltene Investmentgesellschaft mit Büros in Zug und München. Ziel des Unternehmens ist die nachhaltige und sinnstiftende eigene Vermögensverwaltung mit dem Anspruch, durch seine Investitionen einen positiven Beitrag für die Gesellschaft zu leisten. Schwerpunkt der Investitionstätigkeit von OCCIDENT ist Venture Capital mit dem Fokus auf die Schweiz und Deutschland. Das Team sieht sich als langfristig orientierter Enabler für innovative Startups und visionäre Gründer aus den Bereichen Lifesciences, Digital und Hightech mit dem Potential, das Leben der Menschen entscheidend zu verbessern.

Hier finden Sie das Interview mit Patrizia Schützenhöfer, CEO von OCCIDENT.

Weitere Informationen über OCCIDENT finden Sie unter https://www.occident.group/

Kurzprofil OCCIDENT:

Investitionsfelder: Lifesciences, Hightech und Digital

Einstiegsphase: Seed-Phase

Initiale Ticketgröße: ab 500.000 Euro im Bereich Lifesciences und Hightech, ab 250.000 Euro im Bereich Digital

Für Investoren: Über das futureSAX-Investoren Netzwerk

Sie sind Investor und haben Interesse an der Vernetzung mit Unternehmen aus dem futureSAX-Netzwerk? Kein Problem. Wir koordinieren gern einen direkten Austausch, zum Beispiel mit den Alumni des futureSAX-Netzwerks und stehen Ihnen gern für Fragen zur Verfügung. Die nächsten Möglichkeiten, um spannende Cases kennenzulernen haben Sie z.B. im Rahmen der Sächsischen Investoren Roadshow in Berlin am 01. Oktober 2020.

Kontaktieren Sie einfach unseren futureSAX-Projektmanager Alexander Kühne für Investoren unter kapital@futureSAX.de.

Für Unternehmen auf Kapitalsuche: Teilnahme an den nächsten Sächsischen Investoren Roadshow am 7. Juli 2020

Bewerben Sie sich bis zum 26. Mai 2020 um einen der begehrten Pitchplätze, in dem Sie die folgenden Bewerbungsunterlagen an uns unter kapital@futureSAX.de senden!

Vollständige Bewerbungsunterlagen:

  • Ausgefüllter futureSAX-One-Pager (Vorlage hier herunterladen)
  • Kurzbeschreibung (3-4 Sätze) sowie Slogan des Unternehmens (max. 10 Worte) auf Deutsch für das Programmheft
  • Pitchdeck (Versandversion)
  • Stichpunkte zum aktuellen Stand
    • Umsetzung der Technologie / des Produkts
    • Geschäftsmodell
    • erreichte Meilensteine am Markt
    • Finanzierungsvolumen aktuelle Runde + bereits zugesagte Finanzierungen

Bei Rückfragen steht Ihnen Projektmanager Alexander Kühne unter kapital(at)futuresax.de oder 0351 79 99 79 74 zur Verfügung.

Melden Sie sich auch für unseren futureSAX-Newsletter an, um keine Neuigkeiten rund um das Thema Kapitaltransfer und Investorensuche zu verpassen.

Ihr Ansprechpartner bei futureSAX

Bild

Alexander Kühne

Projektmanager Kapital

Seine Affinität für digitale Technologien und deren Geschäftsmodelle entwickelte er nach einer mehrjährigen Tätigkeit in der Automobilindustrie. Während seines Masterstudiums des Wirtschaftsingenieurswesens an der Technischen Universität Dresden fokussierte er sich auf die Themen Geschäftsmodellentwicklung & Innovation und gründete ein Unternehmen im Bereich eCommerce und Podcasting. Zusätzlich ist er zweifacher Absolvent der Blockchain School Mittweida und engagiert sich im Organisationsteam des Blockchain Meetup Saxony. Er ist ausgebildeter Qualitätsmanagementbeauftragter (QMB) und war lange ehrenamtlich in der überparteilichen politischen Bildung im Politischen Jugendring Dresden e.V. (PJR) als Vorstandsmitglied engagiert.

Abonnieren Sie unseren Newsletter!

Neuigkeiten aus den Netzwerken, kommende Veranstaltungen und aktuelle News aus dem sächsischen Innovationsland. Das und vieles mehr in unserem monatlich erscheinenden Newsletter!