NextGenPower-Konkret: Wie werden Apps erfolgreich?

  1. futureSAX - Innovationsplattform des Freistaates Sachsen
  2. NextGenPower-Konkret: Wie werden Apps erfolgreich?

Wie wird (m)eine App am Markt erfolgreich?

Apps sind beliebt und in aller Munde. Viele entwickeln Apps und wollen damit erfolgreich werden. Doch wie muss eine App aussehen, damit sie jeder will? Nur eine von vielen spannende Fragen, die in der aktuellen Session beleuchtet wurden.

In der vierten Ausgabe unseres Formats NextGenPower-Konkret wurde es internationaler bei dem Thema: Wie wird (m)eine App am Markt erfolgreich? Zwei wunderbare Speaker aus unserem Netzwerk entführten alle Teilnehmenden in die Welt der App-Entwicklung.

Mit dabei: Cathleen Scharfe & Sebastian Muehl

Cathleen Scharfe leidenschaftliche App-Entwicklerin, entwickelte bereits viele Apps für verschiedene Branchen und Unternehmen. Nach einigen Jahren als Angestellte und Freelancerin fragte sie sich, ob sie wirklich hinter den Produkten steht, die sie programmierte. Das war der Auslöser, dass sie sich mit ihrem eHealth Startup herzdigital UG (haftungsbeschränkt) selbstständig machte und auf den Gesundheitsbereich spezialisierte. Das und viele weitere spannende Einblicke verriet sie uns im Vorab-Interview.

Unser zweiter Speaker, Sebastian Muehl, lebt seinen Traum und arbeitet seit knapp 10 Jahren im Silicon Valley. Als Product Manager war er bereits für verschiedene Firmen tätig und hat erfolgreich Apps an den Markt gebracht, die von Apple und Google in den App-Stores ausgezeichnet wurden. Beide Speaker blicken aus unterschiedlichen Blickwinkeln auf einen großen Erfahrungsschatz und gaben Einblicke in ihren beruflichen Alltag.

„#Nutzerfokus #Agilität #Mehrwert"

futureSAX-Interview mit Cathleen Scharfe, App-Entwicklerin und Gründerin des Start-ups herzdigital

Inspiration & Erfahrungsaustausch

Das Format NextGenPower-Konkret steht für Inspiration und Erfahrungsaustausch. Es ermöglicht interessierten Jugendlichen Einblicke in den unternehmerischen Alltag. Referenten aus unserem futureSAX-Netzwerk setzen zu unterschiedlichen unternehmerischen Themen kurze Impulse & teilen ihre Erfahrungen und die NextGen hat die Möglichkeit nachzufragen und ihre ganz individuellen Fragen zu stellen.

Unserer Einladung zur Session am 30. September 2020 folgten erneut viele interessierte Jugendliche. Nach kurzer Begrüßung durch die Geschäftsführerin Marina Heimann und der Projektmanagerin für die NextGen Denise Beyer ging es los. Beide Speaker stellten sich kurz vor und gaben einen ersten Einblick in ihre berufliche Tätigkeit bzw. welche Verbindung sie zum Thema haben.

futureSAX-InnovationSchool 2021

nächster Termin: 26. - 30. Juli 2021

Lust bei der futureSAX-Innovationschool 2021 dabei zu sein? Dann schnell für unseren Newsletter anmelden. Wir informieren alle Interessenten rechtzeitig.

Viele spannende Erkenntnisse

Wie viel Zeit sollte man einplanen von der Idee für eine App bis zu dem Zeitpunkt, dass diese tatsächlich im Store verfügbar ist? Wie muss (m)eine App aussehen, damit viele Menschen sie haben wollen und wie schaffe ich es, sie auch erfolgreich am Markt zu platzieren. Was sind Herausforderungen oder typische Stolpersteine bei der App-Entwicklung und wen oder was sollte man auf jeden Fall auf dem Schirm haben? Macht es einen Unterschied, ob ich Apps in den USA oder in Deutschland entwickle und auf den Markt bringe, oder sind Apps gleich Apps?

Einige spannende Fragen, denen die Teilnehmer erst einmal nur lauschten, ehe sie selbst anfingen, die Referenten zu „löchern“. Ein inspirierender und interessanter Erfahrungsaustausch für alle Beteiligten und viele spannende Erkenntnisse, die die NextGen aus dieser Session mitnimmt.

Ausblick

Jugendliche, die einfach nicht genug von Startups & Unternehmertum bekommen können aufgepasst!

Wer selber einmal Lust hat, aus einer Idee ein Geschäftsmodell zu entwickeln und sich mit anderen Jugendlichen und Experten aus unserem Netzwerk zu vernetzen und auszutauschen, sollte sich jetzt für die futureSAX-InnovationSchool am 30. Oktober 2020 in Zwickau anmelden!

Der nächste Austausch im Rahmen unseres Formates NextGenPower-Konkret findet dann vor Ort auf der KarriereStart am 29.01.2021 in Dresden statt.

Ihr Ansprechpartner bei futureSAX

Bild

Heinz Truckenbrodt

Projektmanager Gründen

Nach mehrjähriger Tätigkeit als internationaler Produktmanager eines globalen Automobilkonzerns absolvierte Heinz Truckenbrodt ein Masterstudium im Fachbereich Wirtschaftsingenieurwesen an der Technischen Universität Dresden und der Mid Sweden University mit den Themenschwerpunkten Corporate Development & Innovation sowie Leichtbau. Während dieser Zeit arbeitet er als Gründungsberater bei dresden|exists und machte sich als solcher im Bereich Business Development für Start-ups selbstständig. Seine Affinität zu digitalen Technologien und Geschäftsmodellinnovationen resultierten in einer Abschlussarbeit über die Digitale Transformation der Automobilindustrie. Darüber hinaus engagiert er sich seit mehreren Jahren ehrenamtlich in zwei Vereinen zur Kulturförderung.

Abonnieren Sie unseren Newsletter!

Neuigkeiten aus den Netzwerken, kommende Veranstaltungen und aktuelle News aus dem sächsischen Innovationsland. Das und vieles mehr in unserem monatlich erscheinenden Newsletter!