InnoStartBonus - Start Call 6

Sechster Förderaufruf beginnt am 2. September

Mit dem InnoStartBonus unterstützt der Freistaat Sachsen sächsische Gründerinnen und Gründer mit innovativen Geschäftsideen in der Phase vor und zu Beginn ihrer innovativen Existenzgründung. Auch Gründungen aus dem Nebenerwerb sind möglich. Jetzt startet der sechste Förderaufruf.

Bewerbungsschluss zum 19. Oktober 2021

Nach dem erfolgreichen Start der bisherigen fünf Calls InnoStartBonus folgt heute, am 2. September 2021 der sechste Förderaufruf des Sächsischen Staatsministeriums für Wirtschaft, Arbeit und Verkehr. Gründungsinteressierte mit einer innovativen Geschäftsidee haben nun die Möglichkeit, bis zum Bewerbungsschluss am 19. Oktober 2021, ihr innovatives Gründungsvorhaben über den Onlinebewerbungsbogen unter futureSAX.de/InnoStartBonus einzureichen. 

Bewerbung InnoStartBonus

Nehmen Sie am InnoStartBonus teil

Geben Sie ihre E-Mail ein. Anschließend wird geprüft,ob sie bereits einen futureSAX-Account besitzen. Nur mit einem gültigen Account ist eine Teilnahme möglich.

Sie haben sich erfolgreich angemeldet. Bitte überprüfen Sie Ihr Postfach und bestätigen Sie die Registrierung, um im Mein futureSAX Bereich Ihre Bewerbung zu vervollständigen. Falls keine E-Mail im Postfach vorliegt, prüfen Sie bitte Ihren Spam-Ordner.

Anmeldung fehlgeschlagen.

Bitte aktivieren Sie zunächst Ihr Konto. Klicken Sie dazu auf den Link in der Bestätigungsemail.

Bei der GründenRoadshow-InnoStartBonus direkt vor Ort informieren

Im Bewerbungszeitraum tourt futureSAX wieder mit der GründenRoadshow-InnoStartBonus durch Sachsen, um in allen Regionen des Freistaates den InnoStartBonus vorzustellen und offene Fragen zur Gründungsförderung zu beantworten.

Die geplanten Stationen finden Sie hier.

02.09. -19.10.2021Bewerbungs-zeitraum
29.10.2021Vorauswahl der besten Geschäftsideen
11.- 12.11.2021Sitzung des Expertengremiums
bis 24.11.2021Antrags-einreichung bei der SAB
01/2022Bewilligungsbeginn

1.000 € zuzüglich Kinderbonus pro Monat über ein ganzes Jahr ab Januar 2022

Mit dem Ende des Bewerbungszeitraums folgt die Bewertungsphase, in welcher das vom Ministerium berufene Expertengremium die eingereichten Konzepte bewertet. Nach einer Vorauswahl der besten Geschäftsideen haben dann die ausgewählten Gründungsinteressierten die Möglichkeit, ihre Ideen im Rahmen eines Pitches am 11. bzw.12. November 2021 zu präsentieren und sich den Fragen des Gremiums zu stellen. Im Ergebnis wird das Votum zur Förderwürdigkeit vergeben, mit welchem die Ideengebenden schließlich ihren formalen Antrag fristgerecht bei der Sächsischen Aufbaubank – Förderbank – bis spätestens 24. November 2021 einreichen können.

Mit dem geplanten Förderbeginn ab Januar 2022 beabsichtigt der Freistaat Sachsen die dann ausgewählten Gründerinnen und Gründer in Höhe von jeweils 1.000 Euro pro Monat zzgl. einem monatlichen Kinderbonus in Höhe von 100 Euro pro unterhaltspflichtigem Kind über einen Zeitraum von bis zu 12 Monaten zu fördern. futureSAX begleitet dabei die Gründungsinteressierten im Bewerbungs- und Förderzeitraum individuell. 

Pressemitteilung "Sachsen setzt Gründungsförderung InnoStartBonus mit sechstem Förderaufruf fort" vom 2. September 2021

InnoStartBonus erhöht signifikant die Wahrscheinlichkeit für die erfolgreiche Umsetzung einer innovativen Geschäftsidee ab der Vorgründungsphase

In den fünf bisherigen Förderaufrufen wurden von über 630 Interessenten insgesamt 243 Gründungskonzepte eingereicht, wobei das Expertengremium im Ergebnis 102 Gründerinnen und Gründer mit ihren innovativen Geschäftsideen mit einem positiven Fördervotum versehen hat. Davon sind rund ein Drittel Gründerinnen. Insgesamt 56 Kinder von Geförderten profitieren vom Kinderbonus.

Alle Informationen zu den Teams und den einzelnen Förderaufrufen der ersten vier von fünf Förderaufrufen sind in der Abschlussdokumentation zusammengefasst.  

InnoStartBonus - der Imagefilm

Noch Fragen?

Für alle Fragen zur Gründungsförderung InnoStartBonus und der Bewerbung steht Ihnen unser Projektmanager Gründen Heinz Truckenbrodt gerne zur Verfügung. Bis Oktober wird er von Caroline Pechmann, Projektmanagerin NextGen, vertreten. 

Ihr Ansprechpartner bei futureSAX

Bild

Heinz Truckenbrodt

Projektmanager Gründen

Ideenphase & InnoStartBonus

Nach mehrjähriger Tätigkeit als internationaler Produktmanager eines globalen Automobilkonzerns absolvierte Heinz Truckenbrodt ein Masterstudium im Fachbereich Wirtschaftsingenieurwesen an der Technischen Universität Dresden und der Mid Sweden University mit den Themenschwerpunkten Corporate Development & Innovation sowie Leichtbau. Während dieser Zeit arbeitet er als Gründungsberater bei dresden|exists und machte sich als solcher im Bereich Business Development für Start-ups selbstständig. Seine Affinität zu digitalen Technologien und Geschäftsmodellinnovationen resultierten in einer Abschlussarbeit über die Digitale Transformation der Automobilindustrie. Darüber hinaus engagiert er sich seit mehreren Jahren ehrenamtlich in zwei Vereinen zur Kulturförderung.

Abonnieren Sie unseren Newsletter!

Neuigkeiten aus den Netzwerken, kommende Veranstaltungen und aktuelle News aus dem sächsischen Innovationsland. Das und vieles mehr in unserem monatlich erscheinenden Newsletter!