Nominierte des Sächsischen Staatspreises für Gründen 2022

  1. futureSAX - Innovationsplattform des Freistaates Sachsen
  2. Nominierte des Sächsischen Staatspreises für Gründen 2022

Sächsischer Staatspreis für Gründen 2022: Die Nominierten stehen fest

Zehn Nominierte stehen nach Abschluss der ersten Jurywertungsrunde mit ihren innovativen Geschäftsmodellen beim Sächsischen Gründerpreises 2022 fest. In der zweiten Wertungsrunde müssen die Nominierten nun die Fachjury mit der Präsentation ihrer Geschäftsidee überzeugen. Die Preistragenden werden am 23. Juni 2022 im Rahmen der Sächsischen Innovationskonferenz prämiert.

futureSAX, die Innovationsplattform des Freistaates Sachsen, richtet in diesem Jahr wieder den Sächsischen Staatspreis für Gründen aus. In den letzten Wochen haben rund 100 ehrenamtliche Jurorinnen und Juroren die 115 eingereichten Gründungskonzepte bewertet. Die daraus resultierenden zehn Teams mit den besten Bewertungen sind für die zweite Jurybewertungsrunde nominiert. Hier bekommen sie die Chance, ihre Konzepte der Jury überzeugend zu präsentieren um anschließend als Preistragende ausgewählt zu werden. Bekanntgegeben wird die Entscheidung zur Sächsischen Innovationskonferenz am 23. Juni 2022.

„Sachsen war und ist ein Gründer- und Erfinderland. Das zeigen auch die Nominierten für die verschiedenen Staatspreise in diesem Jahr. Sie bestechen mit ihrer großen Innovationskraft und tollen Ideen quer durch alle Branchen und kommen aus ländlichen und urbanen Regionen. Viele der Nominierten und Preisträger der vergangenen Jahre konnten ihren Weg erfolgreich fortsetzen und mit Hilfe ihrer Innovationskraft auch Krisen wie die jetzige gut überstehen. Ich wünsche alle Nominierten im weiteren Verfahren und für die Zukunft viel Erfolg!“

Martin Dulig, Staatsminister für Wirtschaft, Arbeit und Verkehr

Innovative Start-ups und Gründungskonzepte zeigen Sachsens Ideengeist

Erneut zeugen die Nominierungen aus den innovativen Bewerbungen von hoher Vielfalt sowohl in der Regionalverteilung als auch über die Branchen hinweg.

Besonders erfreulich ist, dass nicht nur der urbane Raum vertreten ist, sondern auch aus den ländlichen Regionen sich starke Konzepte vor der Jury der ersten Wertungsrunde durchsetzen konnten. Die Mehrheit der Nominierten kommt aus Dresden, zwei aus Leipzig und zwei aus dem Landkreis Mittelsachen (Mittweida und Freiberg). Eine weitere Nominierung hat ihren Sitz in Schkeuditz, Landkreis Nordsachsen.

In der sehr diversen Branchenverteilung sind die Bereiche Maschinen-/Anlagenbau, Mess-/ Verfahrungstechnik/Sensorik und Life Sciences/Medizin/Gesundheit jeweils zweimal vertreten. Daneben sind auch Gründungskonzepte für die Bereiche Chemie/Werkstofftechnik, Energie/Umwelt, Dienstleistungen/Services sowie Land-/Forst-/ Nahrungsmittelwirtschaft unter den Nominierungen.

Neun der zehn Nominierten sind bereits gegründet, in den Jahren 2019 bis 2021. Ein Team befindet sich noch in der Ideenphase und plant seine Gründung im Jahr 2023.

Darunter sind sieben Ausgründungen aus Wissenschaft. Sie sicherten sich eine Förderung durch das EXIST-Programm des Bundes oder gründeten sich direkt aus der Arbeit an den sächsischen Hochschulen oder außeruniversitären Forschungseinrichtungen wie beispielsweise den Fraunhofer-Instituten aus.

Die Nominierten des Sächsischen Gründerpreises 2022 im Überblick

„Sachsens Innovationsgeist ist schon immer geprägt von einem traditionellen und breiten Erfahrungsschatz, beispielsweise im Maschinen- und Anlagenbau oder Mobilitätsumfeld, und punktet gleichzeitig mit neuen Ideen und innovativen Geschäftsmodellen bei neuen Trends, wie bspw. die Life Science-Branche oder Innovationen im Bereich Informations- und Kommunikationstechnologie/Software zeigen. Mit Blick auch auf vergangene Wettbewerbe zeigt sich so erneut die Innovationskraft des Freistaates mit seiner Branchen- und Technologievielfalt - sachsenweit. Wir sind gespannt, wer am Ende die Jury am besten von sich überzeugen wird und drücken allen fest die Daumen!“

Marina Heimann, Geschäftsführerin futureSAX GmbH

Wer die Jury von sich überzeugen konnte, das erfahren Sie dann auf der Sächsischen Innovationskonferenz am 23. Juni 2022 in Dresden. Freuen Sie sich auf spannende Highlights für alle Zielgruppen, Gründen, Unternehmen, Transfer, Kapital und NextGen-Jugendliche. Treffen Sie neue Kontakte, vernetzen Sie sich bei spannendem Erfahrungsaustausch und erhalten Sie wertvolle Impulse von Branchenexpert/-innen.

Alle Infos finden Sie auf der offiziellen Seite der Innovationskonferenz.

Sächsische Innovationskonferenz

am 23. Juni 2022

Das Jahreshighlight im Sächsischen Innovationsökosystem

Unter dem Motto "Idee. Transfer. Innovation." findet jedes Jahr die Sächsische Innovationskonferenz statt.

Der Weg zum Sächsischen Gründerpreis 2022 - Bisherige Stationen

Mit dem Wettbewerbsauftakt Ende November 2021 startete das neue Wettbewerbsjahr 2022 rund um den Sächsischen Gründerpreis. Bis 9. März hatten die innovativen Köpfe aus Sachsen die Möglichkeit, ihre Ideen und Konzepte einzureichen.

Diesen Prozess begleiten traditionell drei Gründerforen. Zwei davon, zu den Themen „Geschäftsmodelle entwickeln und kommunizieren“ und „Erfolgreich Finanzierungen finden“, fanden bereits im Februar und März 2022 statt. Hier erhielten die Gründungsteams wertvolle Impulse und Know-How von Expertinnen und Experten.

Das kommende dritte Gründerforum am 3. Mai legt klar den Fokus auf „Die eigene Idee überzeugend präsentieren“. Rund ums Thema Kommunikation, Präsentation und den erfolgreichen Pitch erhalten Sie spannende Einblicke und Tipps von erfahrenen Gründenden und Unternehmer/-innen. Der Probe-Pitch mit Feedback der Expert/-innen und anderen Gründenden ist besonders wertvoll, um gut vorbereitet in die zweite Jury-Wertungsrunde zu starten. Die zehn Nominierten erhalten zudem ein fundiertes Pitch-Training und bereiten ihre eigene Präsentation gezielt für die zweite Wertungsrunde vor.

futureSAX-Gründerforum III in Leipzig

Die eigene Idee überzeugend präsentieren

03.05.2022 | 11:00 - 19:00 Uhr | LVZ Kuppelhalle

Jetzt anmelden!

Wenn auch Sie mitentscheiden wollen, welche tollen Ideen und Konzepte besonders herausragend innovativ sind, dann stimmen Sie jetzt für Ihren Favoriten beim futureSAX-Publikumspreis ab. Am Ende wird die Community mit ihren Stimmen die oder den Sieger/-in der Herzen küren. Wer es ist, erfahren Sie auf der Sächsischen Innovationskonferenz 2022 am 23. Juni 2022.

futureSAX-Publikumspreis des Sächsischen Gründerpreises 2022

Jetzt bis 31. Mai 2022 abstimmen!

Bis zum 31. Mai 2022 können Sie den "Sieger der Herzen" beim futureSAX-Publikumspreis wählen. Das Gewinnerteam kann sich über einen attraktiven Preis freuen.

Jetzt abstimmen

Ausblick

Jetzt vormerken und weitersagen: Im kommenden Jahr lobt futureSAX im Auftrag des Freistaates Sachsen wieder alle drei Staatspreise für Gründen, Transfer und Innovation aus. Prämiert werden innovative Gründungskonzepte und Geschäftsideen, herausragende modellhafte Transferleistungen und -projekte sowie hervorragende Innovationen aus dem sächsischen Mittelstand.

Bleiben Sie stets auf dem Laufenden und abonnieren Sie unseren futureSAX-Newsletter für mehr.

Alle Nominierten im Überblick zum Downloaden

Ihre Ansprechpartnerin für Wettbewerbe

Bild

Mara Honke

Assistant Managerin Öffentlichkeitsarbeit

Leitung Veranstaltungen, Wettbewerbe & Alumni

Als Mitgründerin und ehemalige Geschäftsführerin einer Schülerfirma stellte Mara Honke bereits früh fest, wie wichtig Netzwerke für die Weiterentwicklung von Unternehmen sind, was es bedeutet, einen Businessplan zu schreiben und wie wichtig es ist, Ziele immer vor Augen zu haben. Während ihres Studiums im Bereich der Wirtschaftswissenschaften in Management & Organisation Studies hat sie durch ihr ehrenamtliches Engagement eine der größten Firmenkontaktmessen Sachsens und verschiedenste Veranstaltungen organisiert. Ihre Flexibilität und Kreativität in der Veranstaltungsorganisation kommt von der Leidenschaft für das Nähen.

Abonnieren Sie unseren Newsletter!

Neuigkeiten aus den Netzwerken, kommende Veranstaltungen und aktuelle News aus dem sächsischen Innovationsland. Das und vieles mehr in unserem monatlich erscheinenden Newsletter!