header

futureSAX-Innova­ti­ons­forum

29. Oktober 2018, 13:30 Uhr

Hochschule Zittau/Görlitz
Theodor-Körner-Allee 8
02763 Zittau

Dieses Jahr steht das futureSAX-Innova­ti­ons­forum unter dem Motto: „Schlüs­sel­tech­no­logie Leichtbau: Die branchen­über­grei­fende Querschnitts­tech­no­logie für zukunfts­fähige Innova­tionen“.

Ob im Transport, Bauwesen oder Maschi­nenbau – Leichtbau bietet branchen­über­greifend durch Rohstoff- und Energie­ein­spa­rungen in Herstellung und Betrieb, aber auch durch neue Möglich­keiten im Design viele Vorteile. Neue Materialien und Herstel­lungs­ver­fahren bringen dabei vielseitige Innova­ti­ons­po­ten­tiale für den Mittel­stand mit sich. Die zahlreichen Forschungs­ein­rich­tungen im Freistaat Sachsen dienen dabei als Impuls­geber und Partner für die Wirtschaft.

Das futureSAX-Innova­ti­ons­forum bringt in vier Themen­werk­stätten sächsische Unter­nehmer und Wissen­schaftler dieser Schlüs­sel­tech­no­logie zusammen, um inter­dis­zi­plinär Anwen­dungs­po­ten­tiale und Verfahren im Bereich des Leichtbaus entlang der gesamten Wertschöp­fungs­kette zu präsen­tieren und mit Ihnen gemeinsam weiter­zu­denken.

Themenwerkstätten:

  • Mobilität: Höher, schneller, leichter – Leichtbau-Anwendungspotentiale im Transportsektor
  • Bauwesen: Hoch hinaus mit Composites – kostengünstige, effiziente und nachhaltige Alternative
  • Produktion: Kein Sand im Getriebe – Leichtbau in der Maschinen- und Anlagentechnik
  • Materialien: Innovative Wertschöpfungsketten im Leichtbau – Material, Herstellung und Recycling

Zusätzlich haben Sie die Möglichkeit, an einem Rundgang durch das Fraun­hofer-Kunst­stoff­zentrum Oberlausitz teilzu­nehmen.

Merken Sie sich diesen Termin schon heute in Ihrem Kalender vor!

Das futureSAX-Innovationsforum richtet sich vor allem an Wissenschaftler, Transferbeauftragte und Unternehmer.
Die Einladung erfolgt postalisch. Sollten Sie Interesse an einer Teilnahme haben, können Sie sich gerne an wenden.

Programm

13:30 Uhr
Check-in

14:15 Uhr
Eröffnung und Begrüßung
Marina Heimann
, Geschäftsführerin futureSAX GmbH

Dr. Hartmut Mangold, Sächsicher Staatssekretär für Wirtschaft und Verkehr

14:30 Uhr
Überblick zur Bedeutung und Entwicklung der Schlüsseltechnologie Leichtbau in Sachsen, Hörsaal
Prof. Dr.-Ing. Ulrich Prahl, stellvertretender Leiter des Instituts für Metallumformung an der Technischen Universität Bergakademie Freiberg, Mitglied des Leichtbau-Allianz Sachsen e.V.

14:40 Uhr
Impulsvorträge zu den Themenwerkstätten, Hörsaal

»Erhalten Sie einen Überblick zu den Themen der vier Themenwerkstätten.

15:40 Uhr
Themenwerkstätten (1.Runde), Seminarräume

»Diskutieren Sie mit Experten und Interessenten ein Kernthema zum Leichtbau.

16:25 Uhr
Kaffeepause und Netzwerken

17:00 Uhr
Themenwerkstätten (2.Runde), Seminarräume

»Diskutieren Sie zu einem zweiten Kernthema.

17:45 Uhr
Ergebnisse aus den Themenwerkstätten, Hörsaal

18:15 Uhr
Get-together

Themenwerkstätten

THEMENWERKSTÄTTEN UND THEMENPATEN

Sie haben die Möglichkeit an zwei der vier Werstätten teilzunehmen.

Mobilität: "Höher, schneller, leichter - Leichtbau-Anwendungspotentiale im Transportsektor"
Prof. Dr.-Ing. habil. Maik Gude, Vorstand des Instituts für Leichtbau und Kunststofftechnik (ILK) an der Technischen Universität Dresden, Professur für Leichtbaudesign und Strukturbewertung

»RCS GmbH Rail Components and Systems, Königsbrück

»EAST-4D Carbon Technology GmbH, Dresden

»Technische Universität Berkakademie Freiberg, Institut Metallumformung

»Technische Universität Dresden, Institut für Leichtbau und Kunststofftechnik (ILK)

 

Bauwesen: "Hoch hinaus mit Composites - kostengüstige, efiiziente und nachhaltige Alternativen"
Dr. Thomas Heber, Geschäftsführer, Carbon Composites e.V. Ost/ Geschäftsführer CC Bau

»Hentschke Bau GmbH, Bautzen

»IMA Materialforschung und Anwendungstechnik GmbH, Dresden

»Technische Universität Dresden, Institut für Massivbau

»Technische Universität Chemnitz, Institut für Strukturleichtbau

 

Produktion: "Kein Sand im Getriebe - Leichtbau in der Maschinen- und Anlagentechnik"
Prof. Dr.-Ing. habil. Lothar Kroll, Direktor des Instituts für Strukturleichtbau an der Technsichen Universität Chemnitz, Geschäftsführer Exzellenzcluster MERGE

»Käppler & Pausch GmbH, Neukirch Lausitz

»Hasse Tank GmbH, Großröhrsdorf

»Fraunhofer Institut Werkstoff- und Strahltechnik IWS, Dresden

»Hochschule Zittau/Görlitz, Zittau

 

Materialien: "Innovative Wertschöpfungsketten im Leichtbau - Material, Herstellung und Recycling"
Prof. Dr.-Ing. Sebastian Scholz, Leiter Fraunhofer Kunststoffzentrum Oberlausitz, Professur für Funktionsintegrierende Kunststofftechnologien, Hochschule Zittau/ Görlitz

»GS-PRO GmbH, Chemnitz

»Alpha Sigma GmbH, Zwickau

»Hochschule Zittau/Görlitz, Zittau

»Sächsisches Textilforschungsinstitut, Chemnitz