futureSAX-Innovationskonferenz

Am 06. Juni 2016 fand die futureSAX-Innovationskonferenz 2016 in der Gläsernen Manufaktur Dresden statt.

  1. futureSAX - Innovationsplattform des Freistaates Sachsen
  2. futureSAX-Innovationskonferenz 2016 in Dresden

futureSAX-Innovationskonferenz am 6. Juni 2016 Gläserne Manufaktur Dresden

Am Montag, dem 06. Juni 2016, fand die futureSAX-Innovationskonferenz 2016 in Dresden statt. Diese bildete mit der Preisverleihung zum futureSAX-Ideenwettbewerb 2016 den Höhepunkt des futureSAX-Jahres und war Treffpunkt von über 450 Innovatoren aus ganz Sachsen.

Pünktlich um 14.00 Uhr öffnete des futureSAX-Innovationsland für die innovationsinteressierten Gäste seine Pforten. Gemeinsam lud hierbei futureSAX-Projektleiterin Marina Heimann zum Flanieren durch die facettenreiche Ausstellung ein. Zu entdecken gab es in diesem Jahr knapp 70 Geschäftsideen und -konzepte aus dem diesjährigen Wettbewerb im Rahmen des futureSAX-Idea Showcase, der auch dieses Jahr wieder durch die freundliche Unterstützung der Mittelständischen Beteiligungsgesellschaft Sachsen mbH und der Bürgschaftsbank Sachsen GmbH den Gästen realisiert werden konnte. Aber auch futureSAX- und Jugend forscht-Alumni stellten ihre Ideen, Produkte und Projekte besonders anschaulich – getreu dem Motto „Innovationen zum Anfassen“ in der Alumni Area aus. Hier, in der Alumni Area, erwartete die Gäste auch noch eine ganz besondere Überraschung, indem sie sich per Lichtmalerei von „Lightfight“ ihr eigenes Erinnerungsbild kreieren konnten.

Nach der Kurzvorstellung der futureSAX-Learning und Mentoring Networks nutzen die Gäste auch selbst die Gelegenheit in diesen aktiv zu werden. Während in den Arbeitsgruppen der Learning Networks intensiv die Themen „Moderne Fertigungsverfahren – 3D-Druck“ sowie „Automatisierung und Robotik“ diskutiert und bearbeitet wurden, holten sich die wissbegierigen Besucher im Rahmen der Mentoring Networks Tipps rund um die Themen Marketing, Produktdesign sowie rechtliche Grundlagen im persönlichen Gespräch mit den Experten aus dem futureSAX-Netzwerk ein.

Im Anschluss gehörte den Gründern, Unternehmern sowie Wissenschaftlern die Bühne. Im Rahmen der futureSAX-Investoren Roadshow sowie der futureSAX-Innovationsbörse live nutzten sie die Chance, um ihre Innovationsprojekte vorzustellen sowie ihre Kapital- und Kooperationsgesuche gezielt zu platzieren. Die Investoren Lounge bot danach die ideale Rückzugsmöglichkeit mit interessierten Kapitalgebern ins persönliche Gespräch zu gehen. Mit über 30 One-on-one-Meetings wurde dieses Angebot auch rege genutzt. Aber auch darüber hinaus wurde fleißig genetzwerkt.

Die feierliche Prämierung der Preisträger des futureSAX-Ideenwettbewerbs 2016 sowie des futureSAX-Onlinepreises 2016 durch den Wirtschaftsminister Martin Dulig bildete schließlich den Höhepunkt der Veranstaltung. „Die Vielfalt der in diesem Jahr eingereichten Ideen und Innovationen sind ein beeindruckender Beleg für die hohe Innovationsfähigkeit der sächsischen Wirtschaft“, betonte Dulig und ergänzte zudem: „Mit dem futureSAX-Ideenwettbewerb wollen wir diese Ideen sichtbar machen und dabei helfen, sie zu nachhaltigen Konzepten zu entwickeln. Gleichzeitig wollen wir noch mehr Menschen ermutigen, innovativ zu denken, zu handeln und zu investieren.

Unter mehr als 80 Bewerbern und nach zwei Wertungsrunden setzten sich schließlich die folgenden Teams und Unternehmen bis hin zum Siegertreppchen durch:

Die Preisträger des futureSAX-Ideenwettbewerbs 2016

1. Platz – Team „Senorics“ aus Dresden

Mit ihren neuartigen organischen Higtech-Sensoren im Briefmarkenformat revolutioniert das Team „Senorics“ die Landwirtschaft, indem diese die Bestimmung der Erntereife sowie des Feuchte- und Proteingehalts der Feldfrüchte schon vor der Ernte erlauben. Davon ist nicht nur das Team um Dr. Ronny Timmreck, von der Technischen Universität Dresden, sondern auch die Wettbewerbsjury überzeugt und belohnt diese Geschäftsidee, die in den Kategorien Neuartigkeit, Umsetzbarkeit und kommerzielles Potenzial am höchsten punktete, mit dem ersten Platz und einem Preisgeld von 15.000 Euro.

2. Platz – Rhebo AG aus Leipzig

Das Leipziger Unternehmen Rhebo AG sicherte sich mit dem „Rhebo Industrial Protector“ den zweiten Platz und damit ein Preisgeld von 10.000 Euro. Die neuartige Hard- und Software-Technologie, die Industriesteuerungen in Echtzeit überwachen und den fehler- und unterbrechungsfreien Netzbetrieb sichern kann, stellt für die Jury einen greifbaren Ansatz für Kundennutzen und Marktpotenzial in Zeiten von Industrie 4.0 dar.

3. Platz – LAVIU GmbH aus Freiberg

Die LAVIU GmbH erlangte den mit 5.000 Euro dotierten dritten Platz. Das junge Gründerteam bestehend aus der Ingenieurin Julia Ryssel und dem Designer Martin Cirillo-Schmidt erschließt mit einer innovativen Technologie aus der Luft- und Raumfahrt ein weiteres Anwendungsfeld auf einem Wachstumsmarkt. Das Ergebnis ist das erste und weltweit patentierte Lovetoy mit lautlos pulsierender Oberfläche.

futureSAX-Onlinepreisgewinner – „MISSY ROCKZ” aus Dresden

Neben den Hauptpreisen wurde zum dritten Mal der futureSAX-Onlinepreis mit freundlicher Unterstützung von Cyberport vergeben. Bei dem öffentlichen Online-Voting ging das Dresdner Team „MISSY ROCKZ – everything is possible“ mit einem neuartigen Sport-High-Heel als Publikumssieger hervor. Insgesamt hatten sich hier 69 Teilnehmer aus dem futureSAX-Ideenwettbewerb zur Wahl gestellt. Über 1.200 Personen gaben dazu ihre Stimme ab.

Im Anschluss bot die Aftershow-Party noch genügend Zeit bei guter Live-Musik, gestärkt vom Buffet und mit einem kühlen Gläschen Wein in der Hand bis spät hinein in die sommerlichen Abendstunden, Kontakte zu knüpfen und zu pflegen. Insgesamt 39 futureSAX-Alumni nutzten die Veranstaltung für ein Wiedersehen, dies haben wir auch gleich genutzt, um Dr. Bert Männig von der Heliatek GmbH sowie Matthias Pinkert von der HOLY TRINITY GmbH ihre AlumniCards nachträglich zu übergeben.

Nochmals „Herzlichen Glückwunsch“ vom gesamten futureSAX-Team an die Preisträger des futureSAX-Ideenwettbewerbs 2016. Ein großes Dankeschön auch an alle Wettbewerbsteilnehmer gehen, die mit ihren Ideen und Konzepten 2016 zu einem besonders spannenden Wettbewerbsjahr gemacht haben. Vielen Dank zudem an all diejenigen, die aktiv die futureSAX-Innovationskonferenz 2016 mitgestaltet und tatkräftig unterstützt haben sowie an all die helfenden Hände hinter den Kulissen.

Fotos: Frank Grätz

Abonnieren Sie unseren Newsletter!

Neuigkeiten aus den Netzwerken, kommende Veranstaltungen und aktuelle News aus dem sächsischen Innovationsland. Das und vieles mehr in unserem monatlich erscheinenden Newsletter!