futureSAX-InnovationSchool 2020: Ideas2Business

  1. futureSAX - Innovationsplattform des Freistaates Sachsen
  2. futureSAX-InnovationSchool 2020: Ideas2Business

Faszination für Unternehmertum und Gründung: die futureSAX-InnovationSchool 2020

Zu wissen, wie man die eigene Idee weiterentwickeln, damit durchstarten und somit selbst in die Chefrolle schlüpfen kann! Diese CHANCE nutzten interessierte Jugendliche bei der futureSAX-InnovationSchool.

Fast 70 Prozent der 16 – 25Jährigen in Deutschland haben vor ihre eigene Idee zu verwirklichen und ihr eigenes Unternehmen zu gründen. Rund ein Zehntel hat dieses Vorhaben sogar schon umgesetzt. Diese Umfrage zeigt, dass es in viele Jugendliche gibt, die eigene Ideen haben, die sie verwirklichen möchten. Das unternehmerische Mindset ist vorhanden, was aber größtenteils noch fehlt, sind das Wissen und die Erfahrung, wie sie ihre Idee zum Leben erwecken können.

Seit dem Beginn des Jahres 2020 baut futureSAX den Bereich NextGen aktiv aus, um den sächsischen Gründungs- und Unternehmensgeist speziell bei Jugendlichen weiter zu stärken. Die zentrale Erkenntnis aus einem Brainstorming-Termin bzw. vielen individuellen Gesprächen mit den Jugendlichen zeigt, dass sich interessierte Jugendliche größtenteils selbständig das Basiswissen bzw. das 1x1 der BWL  beibringen. Was ihnen aber fehlt ist der Erfahrungsaustausch und ein Netzwerk mit jungen und etablierten Unternehmerinnen und Unternehmern bzw. Experten, damit die eigenen innovativen Ideen entstehen und weiterentwickelt werden.

Das sagen die Referenten

Christina Militzer, Gründernetzwerk SAXEED

„Wenn Schüler ihr eigenes Unternehmen gründen wollen, braucht es nicht nur Ideen sondern auch Know How und eine Möglichkeit zum Austausch mit Gleichgesinnten und Unterstützern."

Florian Köhler, SüdWestSachsen Digital e.V.

„Ideen haben wir alle. Aber wie viele davon setzen wir in die Tat um? Und welche verdienen unsere volle Aufmerksamkeit?
Die Diskussionen zwischen Jugendlichen und Referenten empfand ich als Bereicherung für alle Beteiligten und die Referenten konnten mit ihren Impulsen einen ersichtlichen Mehrwert für die Jugendlichen schaffen."

Prof. Dr. Juliane Petra Fuchs, Berufsakademie Sachsen

„Das Produkt verkauft sich schon von selbst! – Das ist in der Realität leider nur selten der Fall! Kommunikation & Vertrieb machen erst aus einer guten Idee ein profitables Geschäft.°

Titus Lindl, WEGVISOR

„Unternehmertum bedeutet frei zu sein und ein Leben voller Abenteuer zu führen. Ich wollte immer frei sein und konnte mir nicht vorstellen, irgendwo mal Angestellter zu sein. Wenn du wissen willst, wie man ein Unternehmer wird und für seine Idee finanzielle Unterstützer findet, dann herzlich willkommen in der Innovation School.“

In unserem monatlichen Format. NextGen Power-Konkret passiert genau das - Unternehmerinnen & Unternehmer, Gründerinnen & Gründer bzw. die Expertinnen und Experten aus unserem futureSAX–Netzwerk geben Einblicke in den unternehmerischen Alltag geben und teilen ihre Erfahrungen. Viele Jugendlichen nutzten bereits diese Events um sich auszutauschen und ihre ganz individuellen Fragen zu stellen.

Aber nicht nur zuhören und Fragen stellen ist den Jugendlichen wichtig, sondern auch sich selber ausprobieren und die Theorie auf die eigene Idee anwenden, praktische Sachen üben, ein erstes Feedback bekommen und sich mit anderen Jugendlichen und dem futureSAX-Netzwerk zu vernetzen.

 

Das TUN stand im Mittelpunkt der futureSAX-InnovationSchool, die am 30. Oktober 2020 zum ersten Mal durchgeführt wurde. Aufgrund der aktuellen Situation mussten wir kurzerhand das Event als Online-Webinar durchführen. 

Getreu dem Motto "Ideas2Business" erfuhren neugierige, gründungsinteressierte Jugendliche in kurzen Impulsen, welche Informationen sie benötigen bzw. über welche Punkte sie sich Gedanken machen sollten, um die Idee zu einem Geschäftsmodell weiterentwickeln zu können. 

Das Business Model Canvas als flexibles Arbeitstool, um Ideen kreativ weiterzuentwickeln, bildete die Basis, an die sich kurze Impulse anschlossen. Die Jugendliche erhielten spannende Einblicke zu verschiedenen Aspekten, wie man aus einer Idee ein Business „baut“:

Wer ist mein Kunde und wie tickt dieser? Was ist eine Buyers Persona - wie komme ich zu dieser und warum hilft sie mir weiter? Wie groß ist mein Markt bzw. wie komme ich an Daten? Wie wird der Kunde auf mich und mein Produkt aufmerksam?  Wie spreche ich meine Kunden am besten an? Wie kann ich überhaupt Geld verdienen? Warum sollten ich mir über wichtige Partnerschaften Gedanken machen? Welche Finanzierungs-möglichkeiten gibt es? 

Das sind nur einige Fragen, die im Raum standen. Ergänzende Informationen rund um den Gründungsprozess, sei es als eigenes kleines Unternehmen oder als Schülerfirma und ein Überblick über die Vielfalt der Finanzierungsmöglichkeiten rundeten das Event ab.

Viele spannende Fragen, kurzweilige Impulse, tolle Ideen unserer NextGen und ein interaktiver Austausch mit allen Beteiligten prägten diese Online-Ausgabe der futureSAX - InnovationSchool.

futureSAX-Interview mit Friedrich Armin Bethke

Was ist eine Schülerfirma und wie gründet man diese? Damit kennt sich Friedrich Armin Bethke sehr gut aus. Als Ansprechpartner der Servicestelle Schülerfirmen beim LSJ Sachsen e.V. ist er in Kontakt mit 130 Schülerfirmen.

futureSAX InnovationSchool 2021

nächster Termin: 26. - 30.Juli 2021

Lust bei der futureSAX-Innovationschool 2021 dabei zu sein? Dann schnell für unseren Newsletter anmelden. Wir informieren alle Interessenten rechtzeitig.

Ausblick

Ihr könnt nicht genug bekommen von Startups & Unternehmertum? Ihr wollt eure Ideen weiterentwickeln und damit durchstarten? 

Dann schnell folgende Veranstaltungen vormerken:

 

Die Jugendlichen tauschen sich darüber hinaus regelmäßig im Unternetzwerk NextGenPower aus, alle Unterstützenden treffen sich zum Erfahrungsaustausch im Zusammenschluss von NextGenSupport. Die intensive und enge Zusammenarbeit mit unseren Kooperationspartnern den Jugendinitiativen Jugend Forscht, JUGEND GRÜNDET, STARTUP TEENS bzw. der Sächsischen Servicestelle Schülerfirmen wird fortgesetzt und ausgebaut.

Ihre Ansprechpartnerin bei futureSAX

Bild

Denise Beyer

Projektmanagerin NextGen

Bereits während ihres Studiums der Volkswirtschaft entdeckte die gelernte Bankkaufrau ihre Begeisterung für Innovation, Unternehmertum und Venture Capital. Ihre Affinität zu diesen Themen resultierte in ihrer Abschlussarbeit über Entscheidungskriterien bei VC Finanzierungen und führte zu weiteren Tätigkeiten bei einem Venture Capitalist und einem Ausgründungsprojekt. Anschließend war sie zehn Jahre als Gründungsberaterin an einer sächsischen Hochschule tätig, begleitet zahlreiche (Aus)Gründungsvorhaben und baute den hochschuleigenen Inkubator auf.

Ihre Leidenschaft gilt der nächsten Generation (NextGen) und der Aufgabe, diese für Entrepreneurship und Unternehmertum zu begeistern, sie zu befähigen unternehmerische Gelegenheiten zu erkennen und sie auf ihrem Weg zur Gründerpersönlichkeit zu begleiten. Hierfür sammelte sie vielseitige Erfahrungen als Expertin in verschiedenen Feriencamps.

Privat gilt ihr Interesse der italienischen Lebenskultur und der Stärkung des Schulsystems hin zu neuen Lehr- und Lernmethoden für die Schule von heute bzw. morgen.