futureSAX-Presse Bereich

DownloadsPresseinformationen

Wir halten Sie auf dem Laufenden rund um das Geschehen von futureSAX!

Herzlich Willkommen im Pressebereich von futureSAX. Hier finden Sie aktuelle Informationen für Journalisten rund um den futureSAX-Kosmos. Sie haben Fragen oder benötigen Bildmaterial und weitere Informationen oder Interviewpartner? Wir helfen Ihnen gern persönlich weiter.

Um regelmäßig informiert zu bleiben, nehmen wir Sie gern in unserem Presseverteiler auf. Bitte schicken Sie uns eine kurze, formlose Email an presse(at)futureSAX.de.Sie erhalten dann immer aktuell und bequem unsere Presseinformationen und -einladungen per E-Mail.

Über 20 Teilnehmende beim dritten Sächsischen Mentoring-Tag.

Am 16. September 2020 lud futureSAX gemeinsam mit den Partnern des Sächsischen Mentoring-Netzwerks zum dritten Sächsischen Mentoring Tag.

Hightech-Transfer als Motor des regionalen Innovationsökosystems: Freiberg Instruments GmbH & TU Bergakadamie Freiberg

Ziel: Die Weiterentwicklung der Messtechnik, um im Herstellungsprozess die Qualität der mit modernen Materialien gefertigten Bauelemente zu bestimmen.

„Man braucht einen langen Atem.“

futureSAX-Alumni-Interview mit Josepha Dietz, Geschäftsführerin bei der MotionComposer GmbH.

„Manchmal muss man einen Schritt zurückgehen, um Anlauf zu holen.“

Im futureSAX-Alumni-Interview spricht CEO & Co-Founder Juliane Heidelberger über ihre Visionen zu barrierefreier Sprache.

„Startup bedeutet, dass wir unsere Probleme selbst lösen müssen."

DaVinci Kitchen GmbH aus Leipzig hat den ersten Roboter-Koch im Kioskformat entwickelt. Im futureSAX-Interview spricht Marco Schnell über die Idee.

„Gründen ist ein Vollzeit-Job, eher sogar zwei oder drei gleichzeitig.“

DOCYET aus Leipzig hat eine Plattform entwickelt, die den Versorgungsbedarf für Patienten auf Basis des individuellen Gesundheitszustandes einschätzt.

Downloads

Ihr Ansprechpartner bei futureSAX

Bild

Tom Schneider

Öffentlichkeitsarbeit/Kommunikation

Nach seinem Studium der Verkehrswirtschaft an der TU Dresden engagierte sich der frühere Basketballspieler mehrere Jahre für die Belange der Handwerksbetriebe Ostsachsen, u. a. für den flächendeckenden Breitbandausbau. Als Beauftragter für Innovation und Technologie im Handwerk unterstützte er Handwerkerinnen und Handwerker bei der (Weiter-) Entwicklung ihrer Ideen zu marktfähigen Innovationen. Dabei standen die Vernetzung und Kommunikation der verschiedenen Produkte, Akteure und Einrichtungen stets im Mittelpunkt. Diese Leidenschaft für gutes Marketing prägte auch seinen Ausflug in ein mittelständisches Softwareunternehmen, welches er dabei unterstützte, den relevanten Kern der angebotenen Leistungen herauszuarbeiten und so zu kommunizieren, dass Sie von der Zielgruppe verstanden werden.  

Abonnieren Sie unseren Newsletter!

Neuigkeiten aus den Netzwerken, kommende Veranstaltungen und aktuelle News aus dem sächsischen Innovationsland. Das und vieles mehr in unserem monatlich erscheinenden Newsletter!