header

futureSAX-Ideen­wett­bewerb 2019

Mit dem futureSAX-Ideen­wett­bewerb unter­stützt der Freistaat Sachsen die Entwicklung von guten Ideen zu tragfä­higen Geschäfts­kon­zepten sowie besonders innovative und wachs­tum­s­ori­en­tierte Gründungs­vor­haben. Am futureSAX-Ideen­wett­bewerb können Studenten, Wissen­schaftler, Arbeit­nehmer, Selbst­ständige und Erfinder teilnehmen. Voraus­setzung für die Wettbe­werbs­teil­nahme ist, dass die Unter­neh­mens­gründung innerhalb der letzten drei Jahre erfolgt ist oder innerhalb der nächsten zwei Jahre angestrebt wird.

Sie haben Interesse am futureSAX-Ideen­wett­bewerb? Dieser findet wieder 2019 statt.

futureSAX-Ideen­wett­bewerb 2018

Im Jahr 2018 gab es insgesamt über 60 Einreichungen. Mittels eines zweistufigen Auswahlverfahrens wurden durch eine Fachjury die zwölf Nominierten ermittelt. Auf der futureSAX-Innovationskonferenz wurden dann die Gewinner im futureSAX-Ideenwettbewerb und Publikumspreis ausgezeichnet.

Die Nominierten des Ideen­wett­be­werbs 2018

Die Preis­träger des Ideen­wett­be­werbs 2018 im Überblick

Der Sieger: wisefood GmbH aus Langenbernsdorf

Mit eatapple, dem ersten essbaren Strohhalm auf Fruchtbasis, bietet das Gründerteam um Konstantin Neumann seinen B2B Kunden, wie Bars, Restaurants, Clubs und Hotels nicht nur die Möglichkeit sich nachhaltig zu positionieren und zu vermarkten, sondern gleichzeitig gilt der essbare Strohhalm als Besonderheit und verbindet Lifestyle mit Innovation und steht so für ein neuartiges Trinkerlebnis.
2. Platz: Infrasolid GmbH aus Dresden

Die innova­tiven und energie­ef­fi­zi­enten Mikro-Licht­quellen von Infra­solid sind Bauteile für smarte Messgeräte die, anhand des Infrarot-Finger­ab­druckes von Stoffen, Infor­ma­tionen, z.B. über den CO2 Gehalt in der Luft, die Frische oder die Inhaltss­toffe von Lebens­mitteln, generieren.

3. Platz: Team „denovoMATRIX“ aus Dresden

Das Grün­derteam hat eine neuartige Bioma­te­ri­al­be­schichtung für Plastik­ma­terial in der Zellkultur entwi­ckelt, mit dem mensch­liche Stamm­zellen besser vermehrt werden können als mit herkömm­lichen Methoden, wobei sie gleich­zeitig ihre Eigen­schaften als Stamm­zellen besser beibe­halten ohne zu diffe­ren­zieren – eine essen­tielle Voraus­setzung für deren zukünftige Verwendung in Stamm­zell­the­rapien.

futureSAX-Publikumspreis: Unimir GmbH aus Dresden

Den futureSAX-Publikumspreis, der mit freundlicher Unterstützung von So geht sächsisch durchgeführt wurde, ging in diesem Jahr an die Unimir GmbH mit ihrer Innovation SHADE WINGS – die Zusatzsonnenblende. Vom 01. Mai bis 15. Juni voteten über 2.200 Teilnehmer für Ihren Favoriten.