Sächsisches Transfer-Netzwerk

Gemeinsam mehr erreichen - das Sächsische Transfer Netzwerk

Das Sächsische Transfer-Netzwerk vereint rund 80 Institutionen (Forschungseinrichtungen, Hochschulen, Kammern, Wirtschaftsförderer) aus ganz Sachsen und ermöglicht den persönlichen Erfahrungsaustausch zwischen Transferakteuren zum Thema Wissens- und Technologietransfer. Hierzu finden halbjährlich Netzwerktreffen zu transferrelevanten Themen bei den Partnern des Sächsischen Transfer-Netzwerkes statt. Die Darstellung der Transfer-Community nach außen schafft für Unternehmen Transparenz, unterstützt die Kooperationsanbahnung und steigert die Effizienz von Wissens- und Technologietransferprozessen.

Composites United e.V. – CU Ost
Dresden

Ansprechpartner

Composites United e.V. – CU Ost

Der Composites United e.V. (CU), eines der weltweit größten Netzwerke für faserbasierten multimaterialen Leichtbau, entstand aus der Fusion der beiden Vereine Carbon Composites e.V. und CFK Valley e.V. Rund 400 Mitglieder haben sich zu diesem leistungsstarken Industrie- und Forschungsverbund zusammengeschlossen, um gemeinsam Leichtbaulösungen der Zukunft zu entwickeln.

Das Cluster CU Ost verbindet als regionale Interessenvertretung aktuell rund 60 Unternehmen und Forschungseinrichtungen in den neuen Bundesländern. Damit bündelt und stärkt das Netzwerk die Faserverbundkompetenzen in der Region, vernetzt die regionalen Mitglieder mit dem Gesamtverein und bietet CU-Mitgliedern eine Plattform in Ostdeutschland.

Beschreibung und Angebote

Der Composites United e.V. (CU), eines der weltweit größten Netzwerke für faserbasierten multimaterialen Leichtbau, entstand aus der Fusion der beiden Vereine Carbon Composites e.V. und CFK Valley e.V. Rund 400 Mitglieder haben sich zu diesem leistungsstarken Industrie- und Forschungsverbund zusammengeschlossen, um gemeinsam Leichtbaulösungen der Zukunft zu entwickeln.

Das Cluster CU Ost verbindet als regionale Interessenvertretung aktuell rund 60 Unternehmen und Forschungseinrichtungen in den neuen Bundesländern. Damit bündelt und stärkt das Netzwerk die Faserverbundkompetenzen in der Region, vernetzt die regionalen Mitglieder mit dem Gesamtverein und bietet CU-Mitgliedern eine Plattform in Ostdeutschland.

Angebote

Kooperationspartner finden

  • Zugang zu Forschungspartnern

  • Zugang zu Kompetenzzentren

Ansprechpartner

Luise Weißflog

Mittelstand 4.0-Kompetenzzentrum Chemnitz
Chemnitz

Ansprechpartner

Mittelstand 4.0-Kompetenzzentrum Chemnitz

Wir unterstützen KMU, die ein Digitalisierungsvorhaben voranbringen, einen Prozess digital gestalten oder Künstliche Intelligenz im Unternehmen anwenden wollen. Zu unseren kostenfreien Angeboten zählen unter anderem Analysen, Konzepte und Prototypen.
Das Kompetenzzentrum Chemnitz gehört zu Mittelstand-Digital. Mit dieser Maßnahme fördert das BMWi die Digitalisierung in kleinen und mittleren Unternehmen und dem Handwerk.

Beschreibung und Angebote

Wir unterstützen KMU, die ein Digitalisierungsvorhaben voranbringen, einen Prozess digital gestalten oder Künstliche Intelligenz im Unternehmen anwenden wollen. Zu unseren kostenfreien Angeboten zählen unter anderem Analysen, Konzepte und Prototypen.
Das Kompetenzzentrum Chemnitz gehört zu Mittelstand-Digital. Mit dieser Maßnahme fördert das BMWi die Digitalisierung in kleinen und mittleren Unternehmen und dem Handwerk.

Angebote

Transferpotenziale entdecken

  • Durchführung von Transferveranstaltungen

  • Bereitstellung von Informationen

Kooperationspartner finden

  • Zugang zu Forschungspartnern

  • Zugang zu Industriepartnern

  • Zugang zu Kompetenzzentren

Transferprozess gestalten

  • Verwertung von Forschungsergebnissen

  • Transfer von Wissensträgern

Silicon Saxony e. V.
Dresden

Ansprechpartner

Silicon Saxony e. V.

Der Silicon Saxony e. V. ist mit mehr als 350 Mitgliedern das größte Hightechnetzwerk Sachsens und eines der größten Mikroelektronik- und IT-Cluster Deutschlands sowie Europas. Als eigenfinanzierter Verein verbindet Silicon Saxony seit seiner Gründung im Jahr 2000 Hersteller, Zulieferer, Dienstleister, Hochschulen/Universitäten, Forschungsinstitute, öffentliche Einrichtungen sowie branchenrelevante Startups am Wirtschaftsstandort Sachsen und darüber hinaus.

Beschreibung und Angebote

Der Silicon Saxony e. V. ist mit mehr als 350 Mitgliedern das größte Hightechnetzwerk Sachsens und eines der größten Mikroelektronik- und IT-Cluster Deutschlands sowie Europas. Als eigenfinanzierter Verein verbindet Silicon Saxony seit seiner Gründung im Jahr 2000 Hersteller, Zulieferer, Dienstleister, Hochschulen/Universitäten, Forschungsinstitute, öffentliche Einrichtungen sowie branchenrelevante Startups am Wirtschaftsstandort Sachsen und darüber hinaus.

Angebote

Transferpotenziale entdecken

  • Bereitstellung von Informationen

  • Durchführung von Transferveranstaltungen

  • Persönliche Transferberatung

Kooperationspartner finden

  • Zugang zu Forschungspartnern

  • Zugang zu Industriepartnern

  • Zugang zu Kompetenzzentren

Transferprozess gestalten

  • Anbahnung und Umsetzung von Auftragsforschung

  • Anbahnung und Umsetzung von Forschungskooperationen

  • Förderberatung und Antragsstellung

  • Transfer von Wissensträgern

  • Verwertung von Forschungsergebnissen

Forschungsinstitut für Leder und Kunststoffbahnen
Freiberg

Ansprechpartner

Forschungsinstitut für Leder und Kunststoffbahnen

Die angewandte Werkstoffforschung sowie Material- und Technologieentwicklung die wichtigste Säule der Geschäftstätigkeit am Forschungsinstitut für Leder und Kunststoffbahnen gGmbH in Freiberg. Ergänzt wird diese durch Dienstleistungen wie Materialprüfung und Analytik im akkreditierten Prüflabor, Beratung und Begutachtung sowie Aus- und Weiterbildung.

Dabei repräsentieren die beiden Werkstoffgruppen Leder und Kunststoffbahnen eine einzigartige Werkstoffkompetenz für das gesamte Spektrum flexibler synthetischer und natürlicher Polymerwerkstoffe. Dazu zählen Materialien wie Leder, Kunstleder, Kollagenprodukte, beschichtete Textilien und andere flexible, flächige Verbundmaterialien und Werkstoffverbunde. So vielfältig wie die Materialienkombinationen sind auch die Anwendungsbereiche dieser Materialien, wie beispielsweise Automobil- und Wohninterieur, Schutzbekleidung, industrielle Anwendungen, Medizin- und Biomedizinprodukte oder Agrar- und Bautechnik.

Beschreibung und Angebote

Die angewandte Werkstoffforschung sowie Material- und Technologieentwicklung die wichtigste Säule der Geschäftstätigkeit am Forschungsinstitut für Leder und Kunststoffbahnen gGmbH in Freiberg. Ergänzt wird diese durch Dienstleistungen wie Materialprüfung und Analytik im akkreditierten Prüflabor, Beratung und Begutachtung sowie Aus- und Weiterbildung.

Dabei repräsentieren die beiden Werkstoffgruppen Leder und Kunststoffbahnen eine einzigartige Werkstoffkompetenz für das gesamte Spektrum flexibler synthetischer und natürlicher Polymerwerkstoffe. Dazu zählen Materialien wie Leder, Kunstleder, Kollagenprodukte, beschichtete Textilien und andere flexible, flächige Verbundmaterialien und Werkstoffverbunde. So vielfältig wie die Materialienkombinationen sind auch die Anwendungsbereiche dieser Materialien, wie beispielsweise Automobil- und Wohninterieur, Schutzbekleidung, industrielle Anwendungen, Medizin- und Biomedizinprodukte oder Agrar- und Bautechnik.

Angebote

Transferpotenziale entdecken

  • Durchführung von Transferveranstaltungen

  • Bereitstellung von Informationen

Kooperationspartner finden

  • Zugang zu Forschungspartnern

  • Zugang zu Industriepartnern

Ansprechpartner

Dr. Mike Wecks

Institut für Nichtklassische Chemie e.V.
Leipzig

Ansprechpartner

Institut für Nichtklassische Chemie e.V.

Beschreibung und Angebote

Angebote

Kooperationspartner finden

  • Zugang zu Forschungspartnern

  • Zugang zu Kompetenzzentren

Transferprozess gestalten

  • Anbahnung und Umsetzung von Forschungskooperationen

  • Anbahnung und Umsetzung von Auftragsforschung

  • Verwertung von Forschungsergebnissen

Ansprechpartner

Marion Schilling-Kirstein

AGIL GmbH Leipzig
Leipzig

Ansprechpartner

AGIL GmbH Leipzig

Die AGIL GmbH Leipzig ist eine Gesellschaft der IHK zu Leipzig und überzeugt seit 1991 als kompetentes Beratungsunternehmen für Innovationsmanagement, technologieorientierte Fördermittel, Technologietransfer und Technologiescouting, Qualitätsmanagement, Netzwerkmanagement, gewerbliche Schutzrechte und europäische Technologieverwertung und Zusammenarbeit sowie bei technologieorientierten Existenzgründungen. Mit Fokus auf kleine und mittlere Unternehmen unterstützt die Agil bei Innovations- und Internationalisierungsvorhaben und bringt potentielle Partner aus Wirtschaft und Wissenschaft zusammen.

Beschreibung und Angebote

Die AGIL GmbH Leipzig ist eine Gesellschaft der IHK zu Leipzig und überzeugt seit 1991 als kompetentes Beratungsunternehmen für Innovationsmanagement, technologieorientierte Fördermittel, Technologietransfer und Technologiescouting, Qualitätsmanagement, Netzwerkmanagement, gewerbliche Schutzrechte und europäische Technologieverwertung und Zusammenarbeit sowie bei technologieorientierten Existenzgründungen. Mit Fokus auf kleine und mittlere Unternehmen unterstützt die Agil bei Innovations- und Internationalisierungsvorhaben und bringt potentielle Partner aus Wirtschaft und Wissenschaft zusammen.

Angebote

Transferpotenziale entdecken

  • Bereitstellung von Informationen

  • Persönliche Transferberatung

Kooperationspartner finden

  • Technologiescouting

  • Zugang zu Forschungspartnern

  • Zugang zu Industriepartnern

  • Zugang zu Kompetenzzentren

Transferprozess gestalten

  • Transfer von Wissensträgern

  • Förderberatung und Antragsstellung

KVB Institut für Konstruktion und Verbundbauweisen gemeinnützige GmbH
Döbeln

Ansprechpartner

KVB Institut für Konstruktion und Verbundbauweisen gemeinnützige GmbH

Den Schwerpunkt der Tätigkeit der KVB Institut für Konstruktion und Verbundbauweisen gGmbH bildet die anwendungsorientierte Forschung und Entwicklung für kleine und mittelständische Unternehmen (KMU) auf dem Gebiet der Faserverbundkunststoffe. Mit dem Ziel, die Wettbewerbsfähigkeit der Unternehmen zu stärken, möchten wir unseren Beitrag zu industriellen Produkt- und Verfahrensinnovationen leisten. Basierend auf einem chemisch-physikalischen Prozessverständnis erforschen wir neuartige Bauweisen und Herstellverfahren oder entwickeln Ansätze zur Berechnung oder Prüfung von Faserverbundstrukturen. Durch unsere strategischen Kooperationen mit Universitäten und anderen Forschungseinrichtungen, aber auch mit diversen Industrieunternehmen können darüber hinaus zahlreiche Kompetenzfelder abgedeckt werden. So sind wir in den Branchen Maschinenbau, Luft- und Raumfahrt, Fahrzeugbau sowie der Messtechnik tätig und konnten uns in der Vergangenheit durch eine Vielzahl erfolgreich abgewickelter Projekte etablieren.

Beschreibung und Angebote

Den Schwerpunkt der Tätigkeit der KVB Institut für Konstruktion und Verbundbauweisen gGmbH bildet die anwendungsorientierte Forschung und Entwicklung für kleine und mittelständische Unternehmen (KMU) auf dem Gebiet der Faserverbundkunststoffe. Mit dem Ziel, die Wettbewerbsfähigkeit der Unternehmen zu stärken, möchten wir unseren Beitrag zu industriellen Produkt- und Verfahrensinnovationen leisten. Basierend auf einem chemisch-physikalischen Prozessverständnis erforschen wir neuartige Bauweisen und Herstellverfahren oder entwickeln Ansätze zur Berechnung oder Prüfung von Faserverbundstrukturen. Durch unsere strategischen Kooperationen mit Universitäten und anderen Forschungseinrichtungen, aber auch mit diversen Industrieunternehmen können darüber hinaus zahlreiche Kompetenzfelder abgedeckt werden. So sind wir in den Branchen Maschinenbau, Luft- und Raumfahrt, Fahrzeugbau sowie der Messtechnik tätig und konnten uns in der Vergangenheit durch eine Vielzahl erfolgreich abgewickelter Projekte etablieren.

Angebote

Transferpotenziale entdecken

  • Bereitstellung von Informationen

  • Persönliche Transferberatung

Kooperationspartner finden

  • Technologiescouting

  • Zugang zu Forschungspartnern

  • Zugang zu Industriepartnern

Transferprozess gestalten

  • Anbahnung und Umsetzung von Forschungskooperationen

  • Anbahnung und Umsetzung von Auftragsforschung

  • Verwertung von Forschungsergebnissen

Research Center Sustainable and Smart Infrastructure Hub

Ansprechpartner

Research Center Sustainable and Smart Infrastructure Hub

Das Research Center Sustainable and Smart Infrastructure ist unter dem Dach des Smart Infrastructure Hub Leipzig der Forschungsverbund der Leipziger Hochschulen Universität Leipzig, Hochschule für Technik, Wirtschaft und Kultur und HHL Leipzig Graduate School of Management.

Das Netzwerk verbindet die Experten herkömmlicher Infrastrukturforschung mit Experten aus den Bereichen Digitalisierung und Künstliche Intelligenz für eine zielgerichtete und nachhaltige gemeinsame Zukunftsforschung und bildet die Schnittstelle zu Wirtschaft und Politik.

Beschreibung und Angebote

Das Research Center Sustainable and Smart Infrastructure ist unter dem Dach des Smart Infrastructure Hub Leipzig der Forschungsverbund der Leipziger Hochschulen Universität Leipzig, Hochschule für Technik, Wirtschaft und Kultur und HHL Leipzig Graduate School of Management.

Das Netzwerk verbindet die Experten herkömmlicher Infrastrukturforschung mit Experten aus den Bereichen Digitalisierung und Künstliche Intelligenz für eine zielgerichtete und nachhaltige gemeinsame Zukunftsforschung und bildet die Schnittstelle zu Wirtschaft und Politik.

Angebote

Transferpotenziale entdecken

  • Durchführung von Transferveranstaltungen

  • Bereitstellung von Informationen

  • Persönliche Transferberatung

Kooperationspartner finden

  • Technologiescouting

  • Zugang zu Forschungspartnern

  • Zugang zu Industriepartnern

  • Zugang zu Kompetenzzentren

Transferprozess gestalten

  • Anbahnung und Umsetzung von Forschungskooperationen

  • Anbahnung und Umsetzung von Auftragsforschung

  • Verwertung von Forschungsergebnissen

  • Transfer von Wissensträgern

  • Förderberatung und Antragsstellung

Ansprechpartner

Prof. Dr.-Ing. habil. Eberhard Köhler

Steinbeis Transferzentrum Antriebs- und Handhabungstechnik
Chemnitz

Ansprechpartner

Prof. Dr.-Ing. habil. Eberhard Köhler

Steinbeis Transferzentrum Antriebs- und Handhabungstechnik

Seit 1991 sind wir auf den Gebieten Forschung-, Entwicklung und des Sondermaschinenbaus tätig. Unser Tätigkeitsfeld erstreckt sich auf Industriezweige des Maschinenbaus und der verarbeitenden Industrie. Schwerpunkte sind: Entwicklung kompletter Maschinensysteme einschließlich Prototypenfertigung und deren Umsetzung zu innovativen Produkten und Verfahren, weiterhin Forschung und Entwicklung für die Antriebs-, Handhabe- und Montagetechnik; Steuerungsentwicklung und Fertigung; CAD und FEM- Dienstleistungen sowie Patent- und Fördermittelberatung.

Beschreibung und Angebote

Seit 1991 sind wir auf den Gebieten Forschung-, Entwicklung und des Sondermaschinenbaus tätig. Unser Tätigkeitsfeld erstreckt sich auf Industriezweige des Maschinenbaus und der verarbeitenden Industrie. Schwerpunkte sind: Entwicklung kompletter Maschinensysteme einschließlich Prototypenfertigung und deren Umsetzung zu innovativen Produkten und Verfahren, weiterhin Forschung und Entwicklung für die Antriebs-, Handhabe- und Montagetechnik; Steuerungsentwicklung und Fertigung; CAD und FEM- Dienstleistungen sowie Patent- und Fördermittelberatung.

Angebote

Transferpotenziale entdecken

  • Bereitstellung von Informationen

  • Persönliche Transferberatung

Kooperationspartner finden

  • Zugang zu Industriepartnern

  • Zugang zu Kompetenzzentren

Transferprozess gestalten

  • Anbahnung und Umsetzung von Forschungskooperationen

  • Anbahnung und Umsetzung von Auftragsforschung

  • Verwertung von Forschungsergebnissen

  • Transfer von Wissensträgern

  • Förderberatung und Antragsstellung

Ansprechpartner

Dr. Joachim Nöller

Helmholtz-Zentrum für Umweltforschung - UFZ
Leipzig

Ansprechpartner

Helmholtz-Zentrum für Umweltforschung - UFZ

Das Helmholtz-Zentrum für Umweltforschung GmbH-UFZ wurde 1991 gegründet und beschäftigt an drei Standorten 1.100 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Aufgrund seiner breiten Kompetenz und exzellenten technologischen Ausstattung ist das UFZ ein attraktiver Partner für Unternehmen, um gemeinsam Innovationen zu gestalten und neue Geschäftsfelder zu entwickeln. Wir suchen Sie als wertvollen Praxispartner und Sie suchen uns als wissenschaftlicher Partner für Ihre Ideen.

Beschreibung und Angebote

Das Helmholtz-Zentrum für Umweltforschung GmbH-UFZ wurde 1991 gegründet und beschäftigt an drei Standorten 1.100 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Aufgrund seiner breiten Kompetenz und exzellenten technologischen Ausstattung ist das UFZ ein attraktiver Partner für Unternehmen, um gemeinsam Innovationen zu gestalten und neue Geschäftsfelder zu entwickeln. Wir suchen Sie als wertvollen Praxispartner und Sie suchen uns als wissenschaftlicher Partner für Ihre Ideen.

Angebote

Transferpotenziale entdecken

  • Durchführung von Transferveranstaltungen

  • Bereitstellung von Informationen

  • Persönliche Transferberatung

Kooperationspartner finden

  • Technologiescouting

  • Zugang zu Forschungspartnern

  • Zugang zu Industriepartnern

  • Zugang zu Kompetenzzentren

Transferprozess gestalten

  • Anbahnung und Umsetzung von Forschungskooperationen

  • Anbahnung und Umsetzung von Auftragsforschung

  • Verwertung von Forschungsergebnissen

Ansprechpartner

Dr. Uwe Siegel

Leibniz-Institut für Festkörper- und Werkstoffforschung
Dresden

Ansprechpartner

Leibniz-Institut für Festkörper- und Werkstoffforschung

Das Leibniz-Institut für Festkörper- und Werkstoffforschung Dresden – kurz IFW Dresden – ist ein außeruniversitäres Forschungsinstitut und Mitglied der Leibniz-Gemeinschaft. Es betreibt moderne Werkstoffwissenschaft auf naturwissen­schaftlicher Grundlage und spannt dabei einen Bogen vom Erkenntnis­fortschritt auf den Gebieten Physik und Chemie bis zur technologischen Vorbereitung neuer Materialien und Produkte.

Beschreibung und Angebote

Das Leibniz-Institut für Festkörper- und Werkstoffforschung Dresden – kurz IFW Dresden – ist ein außeruniversitäres Forschungsinstitut und Mitglied der Leibniz-Gemeinschaft. Es betreibt moderne Werkstoffwissenschaft auf naturwissen­schaftlicher Grundlage und spannt dabei einen Bogen vom Erkenntnis­fortschritt auf den Gebieten Physik und Chemie bis zur technologischen Vorbereitung neuer Materialien und Produkte.

Angebote

Transferpotenziale entdecken

  • Durchführung von Transferveranstaltungen

  • Bereitstellung von Informationen

  • Persönliche Transferberatung

Kooperationspartner finden

  • Technologiescouting

  • Zugang zu Forschungspartnern

  • Zugang zu Industriepartnern

  • Zugang zu Kompetenzzentren

Transferprozess gestalten

  • Anbahnung und Umsetzung von Forschungskooperationen

  • Anbahnung und Umsetzung von Auftragsforschung

  • Verwertung von Forschungsergebnissen

Universität Leipzig
Leipzig

Ansprechpartner

Universität Leipzig

Seit sechs Jahrhunderten bereichert die Universität das geistige und kulturelle Leben der Stadt Leipzig. 1409 gegründet ist sie mit ununterbrochenem Lehr- und Forschungsbetrieb die zweit älteste Universität in Deutschland.
Heute strebt die Universität Leipzig als traditionsreiche und zugleich moderne Volluniversität einen führenden Platz unter den deutschen Universitäten an. Die 14 Fakultäten mit ihren 150 Instituten setzen auf fächer- und fakultätsübergreifende Zusammenarbeit in Forschung und Lehre.
Als Volluniversität verfügt die Universität Leipzig über ein breites Forschungsspektrum in den Lebenswissenschaften, den Geistes- und Sozialwissenschaften und den Naturwissenschaften. Sie betreibt interdisziplinär Grundlagen- und angewandte Forschung und hat sich zu einem Wissens- und Technologietransferpartner auf regionaler, nationaler und internationaler Ebene entwickelt. Besondere Stärken liegen in den Bereichen Globale Interaktion, Biomedizin, Intelligente Materialien, Biotechnologie, Mathematische Wissenschaften und Biodiversität.

Beschreibung und Angebote

Seit sechs Jahrhunderten bereichert die Universität das geistige und kulturelle Leben der Stadt Leipzig. 1409 gegründet ist sie mit ununterbrochenem Lehr- und Forschungsbetrieb die zweit älteste Universität in Deutschland.
Heute strebt die Universität Leipzig als traditionsreiche und zugleich moderne Volluniversität einen führenden Platz unter den deutschen Universitäten an. Die 14 Fakultäten mit ihren 150 Instituten setzen auf fächer- und fakultätsübergreifende Zusammenarbeit in Forschung und Lehre.
Als Volluniversität verfügt die Universität Leipzig über ein breites Forschungsspektrum in den Lebenswissenschaften, den Geistes- und Sozialwissenschaften und den Naturwissenschaften. Sie betreibt interdisziplinär Grundlagen- und angewandte Forschung und hat sich zu einem Wissens- und Technologietransferpartner auf regionaler, nationaler und internationaler Ebene entwickelt. Besondere Stärken liegen in den Bereichen Globale Interaktion, Biomedizin, Intelligente Materialien, Biotechnologie, Mathematische Wissenschaften und Biodiversität.

Angebote

Transferpotenziale entdecken

  • Durchführung von Transferveranstaltungen

  • Bereitstellung von Informationen

  • Persönliche Transferberatung

Kooperationspartner finden

  • Technologiescouting

  • Zugang zu Forschungspartnern

  • Zugang zu Industriepartnern

  • Zugang zu Kompetenzzentren

Transferprozess gestalten

  • Anbahnung und Umsetzung von Forschungskooperationen

  • Anbahnung und Umsetzung von Auftragsforschung

  • Verwertung von Forschungsergebnissen

  • Transfer von Wissensträgern

  • Förderberatung und Antragsstellung

Wirtschaftsförderung Erzgebirge GmbH
Annaberg-Buchholz

Ansprechpartner

Wirtschaftsförderung Erzgebirge GmbH

Die Wirtschaftsförderung im Erzgebirge versteht sich als Dienstleister der Region. Ob Unternehmer, Gewerbetreibender, Existenzgründer oder Kommune - Wir setzen uns für Ihre Belange ein. Mit kompetenten Mitarbeitern und dem nötigen Fachwissen unterstützen wir Sie, Ihre Ziele zu erreichen.

Das bieten wir Ihnen u.a.:
Kontakt zu erzgebirgischen Unternehmen verschiedener Branchen gewünscht? Offene Stellen zu besetzen? Fragen zu Existenzgründung oder Fördermitteln? Oder sind Sie auf der Suche nach einem Gewerbestandort? Unser Wirtschaftsservice/Fachkräfte unterstützt Sie gern.

Passende Büro- und Gewerbeflächen finden? Konferenz- und Schulungsräume mieten? Das Technologieorientierte Gründer- und Dienstleistungszentrum Annaberg (GDZ Annaberg) steht Ihnen zur Verfügung.

Beschreibung und Angebote

Angebote

Transferpotenziale entdecken

  • Durchführung von Transferveranstaltungen

  • Persönliche Transferberatung

Kooperationspartner finden

  • Zugang zu Industriepartnern

Transferprozess gestalten

  • Anbahnung und Umsetzung von Forschungskooperationen

  • Verwertung von Forschungsergebnissen

  • Förderberatung und Antragsstellung

Innovationscluster HZwo
Chemnitz

Ansprechpartner

Innovationscluster HZwo

Im sächsischen Innovationscluster HZwo - Antrieb für Sachsen haben sich Unternehmen und Forschungseinrichtungen aus Sachsen zusammengeschlossen, um die Zusammenarbeit zwischen akademischer Forschung und der Wirtschaft zu optimieren und die Innovationskraft der Firmen zu erhöhen. Dabei findet besonders die Ausgewogenheit aus kleinen, mittelständischen und großen Betrieben Berücksichtigung. Die Unternehmen erarbeiten gemeinsam neue Produkte und Verfahren für Brennstoffzellen und Wasserstofftechnologien unter größtmöglichen Einsatz vorhandener Fertigungsanlagen und bestehender Expertise. Somit können insbesondere bestehende KMU am neu entstehenden Wettbewerb partizipieren, ohne vorab sehr hohe Investitionen tätigen zu müssen.

Beschreibung und Angebote

Im sächsischen Innovationscluster HZwo - Antrieb für Sachsen haben sich Unternehmen und Forschungseinrichtungen aus Sachsen zusammengeschlossen, um die Zusammenarbeit zwischen akademischer Forschung und der Wirtschaft zu optimieren und die Innovationskraft der Firmen zu erhöhen. Dabei findet besonders die Ausgewogenheit aus kleinen, mittelständischen und großen Betrieben Berücksichtigung. Die Unternehmen erarbeiten gemeinsam neue Produkte und Verfahren für Brennstoffzellen und Wasserstofftechnologien unter größtmöglichen Einsatz vorhandener Fertigungsanlagen und bestehender Expertise. Somit können insbesondere bestehende KMU am neu entstehenden Wettbewerb partizipieren, ohne vorab sehr hohe Investitionen tätigen zu müssen.

Angebote

Transferpotenziale entdecken

  • Durchführung von Transferveranstaltungen

  • Bereitstellung von Informationen

  • Persönliche Transferberatung

Kooperationspartner finden

  • Technologiescouting

  • Zugang zu Forschungspartnern

  • Zugang zu Industriepartnern

  • Zugang zu Kompetenzzentren

Transferprozess gestalten

  • Anbahnung und Umsetzung von Forschungskooperationen

  • Verwertung von Forschungsergebnissen

  • Transfer von Wissensträgern

  • Förderberatung und Antragsstellung

Westsäch­sische Hochschule Zwickau
Zwickau

Ansprechpartner

Westsäch­sische Hochschule Zwickau

Die Westsächsische Hochschule Zwickau (WHZ) ist eine Hochschule mit den Schwerpunkten Technik, Wirtschaft und Lebensqualität. In der angewandten Forschung ist die WHZ besonders erfolgreich. Projekte wie die Entwicklung einer Servicedatenbrillenanwendung für die Produktion, die Herstellung von kapazitiven Energiespeichern mit extrem hoher Ladungsträgerdichte, die Entwicklung eines automatisierten Plug‐In‐Systems für den elektromobilen ÖPNV, Aufbau eines Mess- und Testfahrzeuges für die Sicherheitsüberprüfung von Landstraßen oder die Nutzung salzhaltiger Grubenwässer zur Wertstoffgewinnung verbinden 120 Jahre Tradition in der Ingenieursausbildung mit den Anforderungen der Zukunft.

Beschreibung und Angebote

Die Westsächsische Hochschule Zwickau (WHZ) ist eine Hochschule mit den Schwerpunkten Technik, Wirtschaft und Lebensqualität. In der angewandten Forschung ist die WHZ besonders erfolgreich. Projekte wie die Entwicklung einer Servicedatenbrillenanwendung für die Produktion, die Herstellung von kapazitiven Energiespeichern mit extrem hoher Ladungsträgerdichte, die Entwicklung eines automatisierten Plug‐In‐Systems für den elektromobilen ÖPNV, Aufbau eines Mess- und Testfahrzeuges für die Sicherheitsüberprüfung von Landstraßen oder die Nutzung salzhaltiger Grubenwässer zur Wertstoffgewinnung verbinden 120 Jahre Tradition in der Ingenieursausbildung mit den Anforderungen der Zukunft.

Angebote

Transferpotenziale entdecken

  • Durchführung von Transferveranstaltungen

  • Bereitstellung von Informationen

  • Persönliche Transferberatung

Kooperationspartner finden

  • Zugang zu Forschungspartnern

Transferprozess gestalten

  • Anbahnung und Umsetzung von Forschungskooperationen

  • Anbahnung und Umsetzung von Auftragsforschung

  • Verwertung von Forschungsergebnissen

  • Transfer von Wissensträgern

  • Förderberatung und Antragsstellung

Westsächsische Hochschule Zwickau / Arbeitskreis Integrierte Informationssysteme (AIIS)
Zwickau

Ansprechpartner

Westsächsische Hochschule Zwickau / Arbeitskreis Integrierte Informationssysteme (AIIS)

Im Dezember 2009 wurde der Arbeitskreis Integrierte Informationssysteme (AIIS) an der Westsächsischen Hochschule Zwickau gegründet. Ziel des Arbeitskreises ist es, die Zusammenarbeit zwischen der regionalen Wirtschaft und der Westsächsischen Hochschule Zwickau nachhaltig zu stärken. Durch die kontinuierlich stattfindenden Arbeitskreis-Sitzungen zu aktuellen Themengebieten wird die Grundlage für gemeinsame Projekte geschaffen. Die Partnerunternehmen haben die Möglichkeit, individuelle unternehmensspezifische Fragenkomplexe in den Arbeitskreis einzubringen und somit praxisorientierte Kooperationen zwischen Hochschule und Wirtschaft zu initiieren.

Beschreibung und Angebote

Im Dezember 2009 wurde der Arbeitskreis Integrierte Informationssysteme (AIIS) an der Westsächsischen Hochschule Zwickau gegründet. Ziel des Arbeitskreises ist es, die Zusammenarbeit zwischen der regionalen Wirtschaft und der Westsächsischen Hochschule Zwickau nachhaltig zu stärken. Durch die kontinuierlich stattfindenden Arbeitskreis-Sitzungen zu aktuellen Themengebieten wird die Grundlage für gemeinsame Projekte geschaffen. Die Partnerunternehmen haben die Möglichkeit, individuelle unternehmensspezifische Fragenkomplexe in den Arbeitskreis einzubringen und somit praxisorientierte Kooperationen zwischen Hochschule und Wirtschaft zu initiieren.

Angebote

Transferpotenziale entdecken

  • Durchführung von Transferveranstaltungen

  • Bereitstellung von Informationen

  • Persönliche Transferberatung

Kooperationspartner finden

  • Zugang zu Forschungspartnern

  • Zugang zu Industriepartnern

  • Zugang zu Kompetenzzentren

Transferprozess gestalten

  • Anbahnung und Umsetzung von Forschungskooperationen

  • Anbahnung und Umsetzung von Auftragsforschung

  • Verwertung von Forschungsergebnissen

  • Transfer von Wissensträgern

Ansprechpartner

Daniela Kulik

Industrie- und Handelskammer zu Leipzig
Leipzig

Ansprechpartner

Industrie- und Handelskammer zu Leipzig

Die IHK zu Leipzig versteht sich als Dienstleister, der die regionale gewerbliche Wirtschaft branchenübergreifend fördert. Als neutrale Institution unterstützt die IHK Gründer, junge und bestehende Unternehmen bei der Lösung vieler unternehmerischer Problemen als erster Ansprechpartner. Die Industrie- und Handelskammern haben die Aufgabe, das Gesamtinteresse der ihnen zugehörigen Gewerbetreibenden des IHK-Bezirkes gegenüber Kommunen, Landesregierungen, Politik und Öffentlichkeit wahrzunehmen, für die Förderung der gewerblichen Wirtschaft zu wirken.
Die IHK zu Leipzig versteht sich als Dienstleister, der die regionale gewerbliche Wirtschaft branchenübergreifend fördert. Dabei werden die wirtschaftlichen Interessen einzelner Gewerbezweige oder Betriebe abwägend und ausgleichend gleichberechtigt vertreten. Das macht die IHK zum wichtigsten Sprachrohr für den Mittelstand der Region Leipzig. Durch die gesetzliche Mitgliedschaft ist die Neutralität und Objektivität gegenüber allen Mitgliedern sichergestellt.

Beschreibung und Angebote

Die Industrie- und Handelskammern haben die Aufgabe, das Gesamtinteresse der ihnen zugehörigen Gewerbetreibenden des IHK-Bezirkes gegenüber Kommunen, Landesregierungen, Politik und Öffentlichkeit wahrzunehmen, für die Förderung der gewerblichen Wirtschaft zu wirken.
Die IHK zu Leipzig versteht sich als Dienstleister, der die regionale gewerbliche Wirtschaft branchenübergreifend fördert. Dabei werden die wirtschaftlichen Interessen einzelner Gewerbezweige oder Betriebe abwägend und ausgleichend gleichberechtigt vertreten. Das macht die IHK zum wichtigsten Sprachrohr für den Mittelstand der Region Leipzig. Durch die gesetzliche Mitgliedschaft ist die Neutralität und Objektivität gegenüber allen Mitgliedern sichergestellt.

Angebote

Transferpotenziale entdecken

  • Durchführung von Transferveranstaltungen

  • Bereitstellung von Informationen

  • Persönliche Transferberatung

Kooperationspartner finden

  • Zugang zu Forschungspartnern

  • Zugang zu Industriepartnern

  • Zugang zu Kompetenzzentren

Transferprozess gestalten

  • Anbahnung und Umsetzung von Forschungskooperationen

  • Transfer von Wissensträgern

  • Förderberatung und Antragsstellung

Ansprechpartner

Dr. Bertram Dressel

TechnologieZentrumDresden GmbH
Dresden

Ansprechpartner

Dr. Bertram Dressel

TechnologieZentrumDresden GmbH

Freiraum für Ihre Ideen: Als eines der größten deutschen Technologiezentren, mit vier Standorten in Dresden, bietet die TechnologieZentrumDresden GmbH (TZD) innovativen Gründern und Start-ups die passende Infrastruktur.

Der Entwicklung eines gesunden industriellen Mittelstandes wie auch der Umsetzung modernster technischer Innovationen wird in der Region große Aufmerksamkeit gewidmet. Gemeinsam mit den wirtschaftsfördernden Einrichtungen und vielen Partnern aus der Wirtschaft dient das TechnologieZentrumDresden diesem Ziel. Das TechnologieZentrumDresden bietet qualifizierte Beratung und Unterstützung zum Unternehmens-, Marketing- und Finanzierungskonzept. Für Gründer haben wir spezielle Start-up-Pakete.

Beschreibung und Angebote

Angebote

Transferpotenziale entdecken

  • Persönliche Transferberatung

Kooperationspartner finden

  • Zugang zu Forschungspartnern

  • Zugang zu Industriepartnern

Transferprozess gestalten

  • Anbahnung und Umsetzung von Forschungskooperationen

  • Verwertung von Forschungsergebnissen

  • Förderberatung und Antragsstellung

Ansprechpartner

Ilona Scherm

Berufsakademie Sachsen - Zentrale Geschäftsstelle
Glauchau

Ansprechpartner

Berufsakademie Sachsen - Zentrale Geschäftsstelle

Forschung bedeutet für die Berufsakademie Sachsen, innovative Konzepte, Strategien und Technologien in Zusammenarbeit mit den Praxispartnern in den drei Bereichen Wirtschaft, Technik sowie Sozial- und Gesundheitswesen zu erbringen. Seit über 25 Jahren leistet die BA Sachsen partnerschaftliche Entwicklungsarbeit. Durch intensive, individuelle Betreuung der Studierenden in modernen Laboren, Computerkabinetten oder Beratungen sind hierbei vor allem studentische Diplom- und Bachelorthesen Grundsteine für eine anwendungsorientierte Forschung und einen nachhaltigen Wissenstransfer. Darüber hinaus ist die BA Sachsen fachlichen und wissenschaftlichen Netzwerken aktiv, leistet technologieorientierte Dienstleistungen, und organisiert regelmäßige Veranstaltungen.

Beschreibung und Angebote

Forschung bedeutet für die Berufsakademie Sachsen, innovative Konzepte, Strategien und Technologien in Zusammenarbeit mit den Praxispartnern in den drei Bereichen Wirtschaft, Technik sowie Sozial- und Gesundheitswesen zu erbringen. Seit über 25 Jahren leistet die BA Sachsen partnerschaftliche Entwicklungsarbeit. Durch intensive, individuelle Betreuung der Studierenden in modernen Laboren, Computerkabinetten oder Beratungen sind hierbei vor allem studentische Diplom- und Bachelorthesen Grundsteine für eine anwendungsorientierte Forschung und einen nachhaltigen Wissenstransfer. Darüber hinaus ist die BA Sachsen fachlichen und wissenschaftlichen Netzwerken aktiv, leistet technologieorientierte Dienstleistungen, und organisiert regelmäßige Veranstaltungen.

Angebote

Transferpotenziale entdecken

  • Durchführung von Transferveranstaltungen

  • Bereitstellung von Informationen

  • Persönliche Transferberatung

Kooperationspartner finden

  • Zugang zu Forschungspartnern

  • Zugang zu Industriepartnern

  • Zugang zu Kompetenzzentren

Transferprozess gestalten

  • Anbahnung und Umsetzung von Forschungskooperationen

Social CRM Research Center e.V.
Leipzig

Ansprechpartner

Social CRM Research Center e.V.

Das Social CRM Research Center e.V. (SCRC) ist ein gemeinnütziges Institut in Leipzig. Als ganzheitlicher Ansatz bildet CRM das Herzstück des Instituts. In nationalen und internationalen Forschungsprojekten verbindet das SCRC innovative Technologien mit CRM. Ziel ist der Ausbau von interdisziplinärem Wissen sowie der Transfer in die Praxis. Dieser erfolgt u.a. auf Basis von Veranstaltungen oder auch durch den Betrieb eines Demonstrationslabors. Zudem berät das SCRC interessierte Unternehmen in den frühen Phasen innovativer Projekte.

Beschreibung und Angebote

Das Social CRM Research Center e.V. (SCRC) ist ein gemeinnütziges Institut in Leipzig. Als ganzheitlicher Ansatz bildet CRM das Herzstück des Instituts. In nationalen und internationalen Forschungsprojekten verbindet das SCRC innovative Technologien mit CRM. Ziel ist der Ausbau von interdisziplinärem Wissen sowie der Transfer in die Praxis. Dieser erfolgt u.a. auf Basis von Veranstaltungen oder auch durch den Betrieb eines Demonstrationslabors. Zudem berät das SCRC interessierte Unternehmen in den frühen Phasen innovativer Projekte.

Angebote

Transferpotenziale entdecken

  • Durchführung von Transferveranstaltungen

  • Bereitstellung von Informationen

  • Persönliche Transferberatung

Kooperationspartner finden

  • Technologiescouting

  • Zugang zu Forschungspartnern

  • Zugang zu Industriepartnern

  • Zugang zu Kompetenzzentren

Transferprozess gestalten

  • Anbahnung und Umsetzung von Forschungskooperationen

  • Anbahnung und Umsetzung von Auftragsforschung

  • Verwertung von Forschungsergebnissen

  • Transfer von Wissensträgern

  • Förderberatung und Antragsstellung

Ansprechpartner

Dr. Dominik Gronarz

Organic Electronics Saxony Management GmbH
Dresden

Ansprechpartner

Dr. Dominik Gronarz

Organic Electronics Saxony Management GmbH

Organic Electronics Saxony bietet seinen Mitgliedern und allen interessierten Partnern ein Kompetenznetzwerk, für organische, gedruckte und flexible Elektronik.
Insbesondere bietet OES eine kompetente Kommunikations- und Kooperationsplattform, um die bestehende Position auf dem Weltmarkt erfolgreich und effizient zu behaupten und fördert gezielt den internen Know-how-Transfer in Forschung und Entwicklung sowie den Marktzugang in neue Anwendungsfelder und innovative Zielmärkte.

Beschreibung und Angebote

Organic Electronics Saxony bietet seinen Mitgliedern und allen interessierten Partnern ein Kompetenznetzwerk, für organische, gedruckte und flexible Elektronik.
Insbesondere bietet OES eine kompetente Kommunikations- und Kooperationsplattform, um die bestehende Position auf dem Weltmarkt erfolgreich und effizient zu behaupten und fördert gezielt den internen Know-how-Transfer in Forschung und Entwicklung sowie den Marktzugang in neue Anwendungsfelder und innovative Zielmärkte.

Angebote

Transferpotenziale entdecken

  • Durchführung von Transferveranstaltungen

  • Persönliche Transferberatung

Kooperationspartner finden

  • Technologiescouting

  • Zugang zu Forschungspartnern

  • Zugang zu Industriepartnern

  • Zugang zu Kompetenzzentren

Transferprozess gestalten

  • Anbahnung und Umsetzung von Forschungskooperationen

  • Anbahnung und Umsetzung von Auftragsforschung

  • Transfer von Wissensträgern

  • Förderberatung und Antragsstellung

Fraunhofer-Institut für Keramische Technologien und Systeme IKTS
Dresden

Ansprechpartner

Fraunhofer-Institut für Keramische Technologien und Systeme IKTS

Das Fraunhofer-Institut für Keramische Technologien und Systeme IKTS betreibt anwendungsorientierte Forschung für Hochleistungskeramik. Die drei Institutsteile in Dresden und Hermsdorf (Thüringen) formen gemeinsam das größte Keramikforschungsinstitut Europas.

Als Forschungs- und Technologiedienstleister entwickelt das Fraunhofer IKTS moderne keramische Hochleistungswerkstoffe, industrierelevante Herstellungsverfahren sowie prototypische Bauteile und Systeme in vollständigen Fertigungslinien bis in den Pilotmaßstab. Darüber hinaus umfasst das Forschungsportfolio die Kompetenzen Werkstoffdiagnose und -prüfung. Die Prüfverfahren aus den Bereichen Akustik, Elektromagnetik, Optik und Mikroskopie tragen maßgeblich zur Qualitätssicherung von Produkten und Anlagen bei.

Beschreibung und Angebote

Das Fraunhofer-Institut für Keramische Technologien und Systeme IKTS betreibt anwendungsorientierte Forschung für Hochleistungskeramik. Die drei Institutsteile in Dresden und Hermsdorf (Thüringen) formen gemeinsam das größte Keramikforschungsinstitut Europas.

Als Forschungs- und Technologiedienstleister entwickelt das Fraunhofer IKTS moderne keramische Hochleistungswerkstoffe, industrierelevante Herstellungsverfahren sowie prototypische Bauteile und Systeme in vollständigen Fertigungslinien bis in den Pilotmaßstab. Darüber hinaus umfasst das Forschungsportfolio die Kompetenzen Werkstoffdiagnose und -prüfung. Die Prüfverfahren aus den Bereichen Akustik, Elektromagnetik, Optik und Mikroskopie tragen maßgeblich zur Qualitätssicherung von Produkten und Anlagen bei.

Angebote

Kooperationspartner finden

  • Zugang zu Forschungspartnern

Transferprozess gestalten

  • Anbahnung und Umsetzung von Forschungskooperationen

  • Anbahnung und Umsetzung von Auftragsforschung

Ansprechpartner

Katrin Luther

Cetex Institut gGmbH
Chemnitz

Ansprechpartner

Cetex Institut gGmbH

Cetex ist der Forschungspartner für neue Technologien und Maschinen zur Herstellung technischer Textilien, textilbasierter Halbzeuge, Funktionskomponenten und Hochleistungsstrukturen.

Im Mittelpunkt stehen Maschinen-, Verfahrens- und Materialentwicklungen zu endlosfaserverstärkten Halbzeugen und komplexen Preformen. Der Konzeption und der Erprobung großserientauglicher Technologien für den multifunktionalen Leichtbau kommt dabei zentrale Bedeutung zu, gemäß dem Leitgedanken: „Das richtige Material zur richtigen Zeit in richtiger Menge am richtigen Ort“ – kurz gesagt: „bezahlbarer Leichtbau“.

Beschreibung und Angebote

Cetex ist der Forschungspartner für neue Technologien und Maschinen zur Herstellung technischer Textilien, textilbasierter Halbzeuge, Funktionskomponenten und Hochleistungsstrukturen.

Im Mittelpunkt stehen Maschinen-, Verfahrens- und Materialentwicklungen zu endlosfaserverstärkten Halbzeugen und komplexen Preformen. Der Konzeption und der Erprobung großserientauglicher Technologien für den multifunktionalen Leichtbau kommt dabei zentrale Bedeutung zu, gemäß dem Leitgedanken: „Das richtige Material zur richtigen Zeit in richtiger Menge am richtigen Ort“ – kurz gesagt: „bezahlbarer Leichtbau“.

Angebote

Kooperationspartner finden

  • Zugang zu Forschungspartnern

  • Zugang zu Industriepartnern

  • Zugang zu Kompetenzzentren

Transferprozess gestalten

  • Anbahnung und Umsetzung von Forschungskooperationen

  • Anbahnung und Umsetzung von Auftragsforschung

  • Verwertung von Forschungsergebnissen

IfDT – Institut für Digitale Technologien gGmbH
Leipzig

Ansprechpartner

IfDT – Institut für Digitale Technologien gGmbH

Wir verbinden Forschung und Lehre mit Praxis und Wirtschaft.

Das IFDT widmet sich unabhängig, interdisziplinär und überregional den vielfältigen Fragestellungen der Digitalisierung. Als Institut sind wir eine gemeinnützige außeruniversitäre Forschungseinrichtung. Wir forschen an der Schnittstelle zwischen Informationstechnik, Software und Gestaltung von Geschäftsmodellen, ermöglichen gesellschaftlichen Dialog zu Chancen und Risiken und fördern die themenspezifische Aus- und Weiterbildung.

Gern untersuchen und entwickeln wir mit Ihnen gemeinsam neue Lösungen in Projekten oder beraten sie zu konkreten Fragestellungen als unabhängige Experten. Dazu verbinden wir wissenschaftliche Expertise mit Ihren Innovationsstrategien auf der Basis von aktuellen IKT-Technologien.

Beschreibung und Angebote

Wir verbinden Forschung und Lehre mit Praxis und Wirtschaft.

Das IFDT widmet sich unabhängig, interdisziplinär und überregional den vielfältigen Fragestellungen der Digitalisierung. Als Institut sind wir eine gemeinnützige außeruniversitäre Forschungseinrichtung. Wir forschen an der Schnittstelle zwischen Informationstechnik, Software und Gestaltung von Geschäftsmodellen, ermöglichen gesellschaftlichen Dialog zu Chancen und Risiken und fördern die themenspezifische Aus- und Weiterbildung.

Gern untersuchen und entwickeln wir mit Ihnen gemeinsam neue Lösungen in Projekten oder beraten sie zu konkreten Fragestellungen als unabhängige Experten. Dazu verbinden wir wissenschaftliche Expertise mit Ihren Innovationsstrategien auf der Basis von aktuellen IKT-Technologien.

Angebote

Transferpotenziale entdecken

  • Durchführung von Transferveranstaltungen

  • Bereitstellung von Informationen

  • Persönliche Transferberatung

Kooperationspartner finden

  • Technologiescouting

  • Zugang zu Forschungspartnern

  • Zugang zu Industriepartnern

  • Zugang zu Kompetenzzentren

Transferprozess gestalten

  • Anbahnung und Umsetzung von Forschungskooperationen

  • Anbahnung und Umsetzung von Auftragsforschung

  • Verwertung von Forschungsergebnissen

  • Transfer von Wissensträgern

  • Förderberatung und Antragsstellung

Innovationsverbund Maschinenbau Sachsen VEMASinnovativ
Chemnitz

Ansprechpartner

Innovationsverbund Maschinenbau Sachsen VEMASinnovativ

Der Innovationsverbund Maschinenbau Sachsen VEMASinnovativ dient als technologie- und produktoffene Plattform zum Technologietransfer, zum Wissens- und Erfahrungsaustausch, zur Markterweiterung sowie zur Erschließung von Synergien zur Weiterentwicklung der Produktion in der gesamten Wertschöpfungskette. Durch eine verstärkte Bündelung regionaler, nationaler und internationaler Kompetenzen und der Initiierung von Projekten zu innovativen Produkten, Prozessen und Technologien sollen neue Wertschöpfungsmöglichkeiten für die Unternehmen erschlossen werden. Dafür steht der Innovationsverbund branchenübergreifend allen interessierten produzierenden Unternehmen, Dienstleistern, Verbänden, Organisationen, Netzwerken, Hochschulen und Forschungseinrichtungen offen.

Beschreibung und Angebote

Der Innovationsverbund Maschinenbau Sachsen VEMASinnovativ dient als technologie- und produktoffene Plattform zum Technologietransfer, zum Wissens- und Erfahrungsaustausch, zur Markterweiterung sowie zur Erschließung von Synergien zur Weiterentwicklung der Produktion in der gesamten Wertschöpfungskette. Durch eine verstärkte Bündelung regionaler, nationaler und internationaler Kompetenzen und der Initiierung von Projekten zu innovativen Produkten, Prozessen und Technologien sollen neue Wertschöpfungsmöglichkeiten für die Unternehmen erschlossen werden. Dafür steht der Innovationsverbund branchenübergreifend allen interessierten produzierenden Unternehmen, Dienstleistern, Verbänden, Organisationen, Netzwerken, Hochschulen und Forschungseinrichtungen offen.

Angebote

Transferpotenziale entdecken

  • Durchführung von Transferveranstaltungen

  • Bereitstellung von Informationen

Kooperationspartner finden

  • Zugang zu Forschungspartnern

  • Zugang zu Industriepartnern

  • Zugang zu Kompetenzzentren

Transferprozess gestalten

  • Anbahnung und Umsetzung von Forschungskooperationen

  • Anbahnung und Umsetzung von Auftragsforschung

  • Transfer von Wissensträgern

Abonnieren Sie unseren Newsletter!

Neuigkeiten aus den Netzwerken, kommende Veranstaltungen und aktuelle News aus dem sächsischen Innovationsland. Das und vieles mehr in unserem monatlich erscheinenden Newsletter!